Allgemein: Hohe Fehlerquote in Spieleproduktion? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Hohe Fehlerquote in Spieleproduktion?

In Anlehnung an einen Artikel in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Computerbild Spiele" berichtet Gamesmarkt, dass bei den Tests von jeweils zwei Neuerscheinungen von 20 Herstellern 70% fehlerhaft in den Handel gelangen.

Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, wird das Vorgehen der Unternehmen ebenfalls heftig kritisiert. So sollen die Anbieter die Käufer nur unzureichend oder sogar überhaupt nicht über verfügbare Patches informieren, die zudem häufig die Probleme nur ansatzweise beheben. 


Quelle: Gamesmarkt

Kommentare

Alpha eXcalibur schrieb am
Eine der schlimmsten Einrichtungen was Fehler angeht ist meiner Meinung nach eh UBI SOFT. Was ich seit Ghost Recon Island Thunder in jedem der gelobten Taktikshooter an Bugs und Fehlern entdeckt habe geht auf keine Kuhhaut. Da kann selbst MS nicht mithalten, und zumindest hat man mit Xbox und PC ja noch einen Vorteil -> dort kann man die Bugs wenigstens beheben durch Patches. PS2 und GC Spieler müssen auf ewig mit den Fehlern leben.
Idun schrieb am
@Mungomango
Klar kann man auch bei Konsolen sagen, daß der Fehler auch beim Benutzer liegen kann, z.B. bei verschmutzten / verkratzten Datenträgern, unsachgemäße Handhabung der Hardware.
Und irgendwie kann ich kaum verlangen, daß mein Atari VCS nach 20 Jahren Nutzung in einem verrauchten Zimmer und drei Umzügen immer noch einwandfrei funktioniert, was er zum Glück immer noch macht.
@Tschinskey
Wie hieß es noch: Wo Erfolg ist, ist der Neid nicht weit...
Ich habe auf der Arbeit auch mit Programmierung zu tun und die größte Fehlerquelle liegt in der Zeit. Der Kunde verlangt maßgeschneiderte Lösungen und das möglichst kurzfristig. Ich habe es noch nicht erlebt, daß meine Arbeit oder die Arbeit meiner Kollegen nach \"Fertigstellung\" nicht noch diverse Verbesserungen und / oder Erweiterungen kassiert hat, egal ob wir für ein Programm 3 Tage oder 3 Monate Zeit hatten. Ein perfektes Programm gibt es meiner Meinung nach nicht, denn dafür haben wir gar keine Zeit und wären längst pleite.
Und wer hier noch nicht sehnsüchtig auf ein Spiel gewartet hat, der Release aber ständig nach hinten geschoben hat und sich dann über Sätze wie \" When it`s done\" geärgert hat, kann gern den ersten Stein werfen.
MfG Idun
johndoe-freename-51004 schrieb am
Was mich wundert,ist,das hier wirklich Unmengen von Microsofthassern zu finden sind,obwohl doch bestimmt 90% von Euch mit Windows,was auch auf mich zutrifft,abeiten.Klar hat Microsoft ne grosse Klappe,aber ich meine sie es sich als einer der mächtigesten Konzerne doch auch leisten,weil sie einfach unglaublich was auf die Beine gestellt haben.Klar können viele mecker,dass Windows schlecht ist aber dennoch ist es das für Anfänger am leichtesten zugängliche Programm , wie ich finde.
Naja ich wollte einfach nur mal meine Meinung kund tun,da ich einfach ausnahmsweise auch mal was Gutes über Microsoft sagen wollte.
Tschinskey
johndoe-freename-82840 schrieb am
Nicht nur PC Spiele sind mit Ungeziefer verseucht. Selbst Spiele auf Konsolen. So ist mir die PS2 bei Baphomets Fluch schon angeraucht und bei Spielen von EA (Tiger Woods und Sims 2) kommt es in schöner Regelmäßigkeit vor, daß mir sogar der Nintendo DS abkackt. Und bei Konsolen, ob mobil oder nicht, kann man nicht mal sagen, daß das Problem _vor_ dem Bildschirm sitzt.
In Zeiten der Gewinnmaximierung und der Geldgier werden die Spiele nicht ausreichend getestet und schnell auf den Markt geschmissen. Das ist typisch für die heutige Zeit.
Idun schrieb am
Alle \"BILD-Publikationen\" sind in etwas so seriös, wie mein Goldfisch über SPS-Programmierung Ahnung hat, nämlich gar nicht !!!
Jeder der in den letzten Wochen mal Stern TV gesehen hat, kann das unterschreiben.
70% ist schon klar, wenn man einen sehr hohen Anteil an Clippingfehlern oder fehlerhafte Übersetzungen mit einbezieht.
Ich habe ca. 1.000 Videospiele, und gerade mal eins war aufgrund eines Bugs nicht bis zum Ende spielbar...entspricht nach meiner Rechnung einer Quote von 1 Promille !!! Und erst das nenn ich einen Fehler...
Und bei ca. 100 PC spielen komme ich vielleicht auf 5, die nach einem Patch deutliche Verbesserungen aufzeigten und dann auch nur in der Perfomance...
In meinem kurzen 20-jährigen Zockerleben habe ich vielleicht, 20-30 Spielabstürze oder Spielhänger erlebt und davon sind mindestens die Hälfte aufgrund meines Verschuldens eingetreten.
Vielleicht hatte ich ja nur ein glückliches Händchen beim Händler oder aber die BILD provoziert mal wieder, um dadurch einen Aufhänger für ihre miserablen Zeitschriften zu haben.
Wer dem Blatt glaubt, der ist hoffnungslos verloren, eigentlich schade, daß hier dem Mist soviel Aufmerksamkeit geschenkt wird.
Für alle, die mal sehen wollen, was die BILD fabriziert, kann ich folgenden Link ans Herz legen:
www.bildblog.de
MfG Idun
schrieb am

Facebook

Google+