Allgemein: Sinkende US-Umsätze prophezeit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

USA: Wie entwickelt sich der Markt 2006?

Waren die Gewinnwarnungen von Activision und EA nur Ausrutscher oder müssen wir uns bald auf neue Hiobsbotschaften gefasst machen? Wie entwickeln sich die Umsätze im Jahr 2006 in Nordamerika? Fragen über Fragen. Analysten in den USA bewerten das bevorstehende erste Halbjahr als schwierig, wie GamesMarkt jetzt unter Berufung auf US-Medien meldet. Die Branche müsse sich auf sinkende Umsätze einstellen. Hauptproblem sei dabei die ungeklärte Marktsituation, die viele ihre Ausgaben für Unterhaltungssoftware in die Zukunft verschieben lasse. Nicht wenige warten deshalb lieber auf die Einführung der PS3, die allerdings keinesfalls sicher sei. Denn niemand könne mit Sicherheit sagen, wann sie nun erscheine (wir berichteten). Andererseits sei es Microsoft bislang nicht gelungen, die derzeitige Situation für sich auszunutzen, was zum einen an den geringen Stückzahlen der Xbox 360 liegen dürfte, zum anderen aber auch daran, dass die wirklichen Topspiele noch auf sich warten lassen. Der Verlauf der Jahres hänge also einmal mehr von den Brauchenriesen Sony und Microsoft und ihren neuen Konsolen ab. Erfolgen allerdings keine neuen Impulse, könne es bis Ende 2006 durchaus einen Umsatzeinbruch von 20 Prozent geben.   


Quelle: GamesMarkt

Kommentare

johndoe-freename-82840 schrieb am
Bei den ganzen Bugs, die in den Spielen sind, ist das kein Wunder. EA-Games schmieren auf dem DS ab, bei Prince of Persia semmelt auch die PSP so ab, daß man die Batterie rausnehmen muß ô.ô
Etwas mehr Qualitätssicherung würde nicht schaden.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
<P>Waren die Gewinnwarnungen von Activision und EA nur Ausrutscher oder müssen wir uns bald auf neue Hiobsbotschaften gefasst machen? Wie entwickeln sich die Umsätze im Jahr 2006 in Nordamerika? Fragen über Fragen. Analysten in den USA bewerten das bevorstehende erste Halbjahr als schwierig, wie GamesMarkt jetzt unter Berufung auf US-Medien <A href="http://www.mediabiz.de/newsvoll.afp?Nnr ... 000000&T=1" target=_blank>meldet</A>. Die Branche müsse sich auf sinkende Umsätze einstellen. Hauptproblem sei dabei die ungeklärte Marktsituation, die viele ihre Ausgaben für Unterhaltungssoftware in die Zukunft verschieben lasse. Nicht wenige warten deshalb lieber auf die Einführung der PS3, die allerdings keinesfalls sicher sei. Denn niemand könne mit Sicherheit sagen, wann sie nun erscheine (wir <A href="http://www.4players.de/4players.php/dis ... 49214.html" target=_blank>berichteten</A>). Andererseits sei es Microsoft bislang nicht gelungen, die derzeitige Situation für sich auszunutzen, was zum einen an den geringen Stückzahlen der Xbox 360 liegen dürfte, zum anderen aber auch daran, dass die wirklichen Topspiele noch auf sich warten lassen. Der Verlauf der Jahres hänge also einmal mehr von den Brauchenriesen Sony und Microsoft und ihren neuen Konsolen ab. Erfolgen allerdings keine neuen Impulse, könne es bis Ende 2006 durchaus einen Umsatzeinbruch von 20 Prozent geben.   </P><br><br>Hier geht es zur News: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... wsid=49217" target="_blank">Allgemein: Sinkende US-Umsätze prophezeit</a>
schrieb am

Facebook

Google+