Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Texas: 50 Prozent Steuer auf Videospiele

Geht es nach Star Locke wird sich in Texas bald einiges ändern, wenn er erst einmal Gouverneur des Westernstaats ist. Alles, was der Rancher für verwerflich hält, würde dann umgehend mit einer saftigen Strafsteuer belegt werden. Schwangerschaftsabbrüche, Getränke mit zu viel Zucker und auch gewaltverherrlichende Videospiele, die der Kandidat für das Amt des Gouverneurs laut GameSpot am liebsten gleich mit einer Steuer von 50 Prozent belegen würde. Als Ausgleich dafür möchte Locke in Zukunft auf die Einnahmen aus der Vermögenssteuer verzichten. Zum Glück für die Spieler in der fernen Heimat von George W. Bush hat Star Locke allerdings nicht den Hauch einer Chance gegen den derzeitigen Amtsinhaber, seinen republikanischen Parteifreund Rick Perry. Hoffen wir, dass es auch so bleibt.    

Quelle: GameSpot

Kommentare

Methadonmann schrieb am
Ist aus Texas eigentlich schon mal was Gutes gekommen? Würde meine Bildungslücke gerne schließen.
all-4-one schrieb am
Der gute Herr kann doch alles fordern nur damit durchkommen wird er niemals. Welches Gericht würde denn bitte einer erhöhten Steuer für Coca Cola oder Pepsi zustimmen?!
-pRiNz- schrieb am
so ein spast!!! der verstößt außerdem gegen art.1 seiner eigenen verfassung. soll mal larry flynt fragen!
Und das in dem bundesstaat in dem es mehr als 1.000.000 häftlinge gibt von denen der größte teil wegen gewaltverbrechen sitzt! sollten mehr geld für polizei oder sowas ausgeben.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Geht es nach <A href="http://www.starovertexas.com/" target=_blank>Star Locke</A> wird sich in Texas bald einiges ändern, wenn er erst einmal Gouverneur des Westernstaats ist. Alles, was der Rancher für verwerflich hält, würde dann umgehend mit einer saftigen Strafsteuer belegt werden. Schwangerschaftsabbrüche, Getränke mit zu viel Zucker und auch gewaltverherrlichende Videospiele, die der Kandidat für das Amt des Gouverneurs laut GameSpot am liebsten gleich mit einer Steuer von 50 Prozent <A href="http://www.gamespot.com/news/6143114.html" target=_blank>belegen würde</A>. Als Ausgleich dafür möchte Locke in Zukunft auf die Einnahmen aus der Vermögenssteuer verzichten. Zum Glück für die Spieler in der fernen Heimat von George W. Bush hat Star Locke allerdings nicht den Hauch einer Chance gegen den derzeitigen Amtsinhaber, seinen republikanischen Parteifreund Rick Perry. Hoffen wir, dass es auch so bleibt.    <br><br>Hier geht es zur News: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... wsid=49853" target="_blank">Allgemein: Texas: Strafsteuer auf Gewaltspiele</a>
schrieb am

Facebook

Google+