Allgemein: Günther Beckstein über Videospiele - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Günther Beckstein über Videospiele

In der aktuellen Ausgabe des EA Magazins hat Bayerns Innenminister Günther Beckstein, der als Hardliner in der Ablehnung von gewalttätigen Computer- und Videospielen gilt, seine Position im Umgang mit interaktiver Unterhaltung kund getan und spricht sicht weiterhin für ein generelles Verbot gewalttätiger Spiele aus.

"Meine Position in dieser Hinsicht ist ganz klar: Als Innenminister von Bayern trete ich für ein Verbot von Gewalt in Games ein. Warum jemand seine Geschicklichkeit am PC gerade dadurch beweisen muss, dass er möglichst viele virtuelle Menschen umbringt, will mir nicht in den Kopf. Ich halte das – zumindest bei entsprechend vorbelasteten Spielern – auch für gefährlich. Es liegt auf der Hand, dass nicht jeder in jeder Situation Realität und Fiktion auseinander halten kann. Und wenn nur ein Spieler Lust bekommt, das virtuell Erlebte einmal in der Wirklichkeit »nachzuspielen«, ist schon das ein Fall zu viel." so Beckstein.

Doch selbst im Hause Beckstein wird gespielt: So outet sich der 62-jährige Innenminister als Tetris-Fan, während sich auch seine Frau und die beiden Söhne mit Computerspielen vergnügen. Folglich ist für Beckstein gegen den Konsum von Spielen allgemein nichts einzuwenden,"solange es sich um Angebote handelt, die der Zerstreuung oder Entspannung dienen. Auch gegen spannende Angebote ist per se nichts einzuwenden. Pädagogisch wertvolle Computer- und Videospiele können sogar die Entwicklung junger Menschen fördern," meint Beckstein.  


Quelle: Pressemitteilung Electronic Arts

Kommentare

Merandis schrieb am
Don. Legend hat geschrieben:Also der Sollte mal lieber über Sido oder so reden, denn diese "Hopper" sidn viel eher ein Gefahr, ich sehe schon in meienr Stadt genügend davon

Ja die Gefahr schlägt weite Wellen... :roll: :wink:
Don. Legend schrieb am
Also der Sollte mal lieber über Sido oder so reden, denn diese "Hopper" sidn viel eher ein Gefahr, ich sehe schon in meienr Stadt genügend davon
Stormrider One schrieb am
Ich bekene mich schuldich^^ :D :D :lol: :lol:
MFG
johndoe-freename-95969 schrieb am
Jaegeeer hat geschrieben:Meine Fresse !!!!!
Schwarze Schafe gibts wohl voll allem in Sachen Rechtschreibung :wink:
Und zu Beckstein kann man nur sagen: Ist der bescheuert....

halt nich jeder is mit der gabe der rechtschreibung gesegnet :lol:
Und Beckstein: aahhh da hasts mir aba schon vorweggenomm :wink:
johndoe-freename-89419 schrieb am
Meine Fresse !!!!!
Schwarze Schafe gibts wohl voll allem in Sachen Rechtschreibung :wink:
Und zu Beckstein kann man nur sagen: Ist der bescheuert....
schrieb am

Facebook

Google+