Allgemein: MMOGs & Casual Games: Gewinnsteigerung? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Experten sehen Online-Markt im Wachsen

Die Analysten von DFC Intelligence haben den Online-Spielemarkt unter die Lupe genommen und sagen ein enormes weltweites Wachstum für Vertriebswege über das Internet voraus. So soll laut aktueller Pressemitteilung der im vergangenen Geschäftsjahr erzielte Wert von 3.4 Milliarden Dollar auf über 13 Milliarden im Jahr 2011 steigen. Als Folge des wachsenden Marktes soll es in Zukunft u.a. eine steigende Anzahl der Abonnements für Online-Serviceangebote sowie der in Spielen auftauchenden Werbebanner geben.

Der Großteil des Gewinns werde dem Bericht zufolge weiterhin mit Online-Rollenspielen erwirtschaftet. Mit der Zeit sollen die Mehrspieler-Inhalte in z.B. Sportspielen aber ebenfalls Geld in die Kassen der Publisher spülen. Grund dafür sei die Tatsache, dass die entsprechenden Genres vor allem auf den momentan vor allem im Offline-Bereich wichtigen Konsolen beliebt seien. Letztere werden in der Next Generation allerdings verstärkt die Möglichkeiten ihrer Online-Anbindung und Mehrspieler-Optionen sowie Vertriebswege über das Internets nutzen. Vorreiter dafür ist Microsofts Xbox Live!-Service.

Ein weiterer Wachstumsfaktor sind die direkten Vertriebswege, über welche vor allem die so genannten Casual Games an den Mann gebracht werden. Vor allem in Europa und Nordamerika finden sich schon jetzt viele Käufer solcher Titel. MMOGs sind momentan hingegen in Korea, China und USA stark, wo vor allem darauf spezialisierte Publisher hohe Gewinne einfahren. Neue Anbieter könnten es jedoch schwer haben, der Dominanz dieser Publisher etwas entgegen zu setzen.

Einen Überblick über die Studie verschafft ihr euch mit der Zusammenfassung auf der Webseite von DFC Intelligence.


Quelle: DFC Intelligence

Kommentare

Blue_Ace schrieb am
Ja, die Experten mussten mal wieder ihre Meinung kund tun. Zu jeder Argumentation gibts natürlich auch eine dagegen. Der Online Markt ist wie bekanntlich noch ein ausbaufähiger Markt. Allerdings bei der Masse an derzeit entwickelten Online-Rollenspiele ist es unwahrscheinlich das viele Publisher große Gewinne einfahren. Wenn ein Markt überflutet wird muss zwangsläufig auch was absaufen. Das wird den meisten Games wiederfahren. Es wird nur eine handvoll Titel geben die sich mit WoW, Everquest usw. messen können. Diese Games werden aber keine 6 Millionen Spieler wie das Blizzard RPG binden können. Dafür sind die Spiele nicht innovativ genug oder die Käuferschaft ist noch nicht bereit dafür.
Moorkh schrieb am
hmmm... 1 billion auf US-Englisch ist leider nur 1 Milliarde... :)
Black_Hand schrieb am
Um das vorauszusagen muss man noch nichtmal das kleine 1mal1 beherschen. :roll:
schrieb am

Facebook

Google+