Allgemein: Hersteller in Feierlaune - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

USA: Hersteller feiern sich

Kaum hat NPD die Januar-Verkaufszahlen für den US-Markt bekannt gegeben, folgt, was unweigerlich folgen muss: alle sind Gewinner.

Nintendo freute sich über die geschätzten 435.503 Wiis, die abgesetzt werden konnten und den weißen Kasten zum meistverkauften Systems des vergangenen Monats machten.

Wahrlich rekordverdächtig, denn damit lag man laut Nintendo satte 70 Prozent über dem, was irgendeine andere in den letzten zehn Jahren veröffentlichte Konsole im ersten Januar nach ihrem Release verkaufen konnte. 

Knapp 239.000 Nintendo DS wanderten zudem über die Ladentische. Nimmt man alle Nintendo-Systeme zusammen, machten sie 46 Prozent des Gesamtabsatzes im Hardwarebereich aus.

Auch Sonys Kommentar zum Januar ließ nicht lange warten. So wurden durch Hardware- und Softwareverkäufe 550 Mio. Dollar (418 Mio. Euro) umgesetzt. Obwohl es laut eigenen Aussagen immer noch Lieferschwierigkeiten gab, wurden mehr als 243.000 PS3 an den Mann gebracht.

Der Oldie PS2 war nicht nur sehr begehrt (292.352 Stück), die Softwareverkäufe waren im Vergleich zum Vorjahr sogar um 20 Prozent gestiegen.

Bei der PSP konnte man den Abstand (bei monatlichen Verkäufen) zum "Marktführer" (DS - siehe oben) auf etwas über zehn Prozent verringern: 210.719 Stück wurden abgesetzt. In der Summe habe Sony dank der drei Systeme den bisher erfolgreichsten Januar in Nordamerika verzeichnen können, seit man im Konsolengeschäft tätig ist.

Einen weiteren Schub erhofft man sich durch zusätzliche Marketingmaßnahmen für PS3 und PS2 sowie die Veröffentlichung von Spielen wie Virtua Fighter 5 , MotorStorm und God of War 2 .

294.000 Xbox 360-Systeme verkauft - eine offizielle Pressemitteilung Microsofts steht bis zum jetzigen Zeitpunkt noch aus, allerdings hat man gegenüber Reuters schon versichert, dass "der Januar fantastisch gelaufen sei". Auch freue man sich darüber, dass die Xbox 360-Verkäufe 18 Prozent über denen des Vorjahres (Januar 2006) lagen.

 

 


Quelle: Pressemittelungen SCEA/NoA

Kommentare

gracjanski schrieb am
Glückwunsch Nintendo. Ich göhne es ihnen :)
Aber alles in allen: Nieder mit den Konsolen :p
Mr. Jigsaw schrieb am
Ahhh schön zu sehn das es noch Leute gibt die es sich nicht zur Aufgabe gemacht haben, Sony in Grund und Boden zu reden ^^
johndoe464488 schrieb am
Was für zahlen. Schön fur N.
Aber auch nicht schlecht für Sony. Gut mit 3 Systemen ist es eigentl klar, dass man sehr gut da steht. Und das die PS2 sich noch so gut verkauft, freut mich auch sehr. Mal gespannt, wie es weiter geht.
schrieb am

Facebook

Google+