Allgemein: Reaktionen zur Panorama-Sendung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

ARD-Stellungnahme zur Panorama-Sendung

Die ARD-Sendung "Panorama" (ausgestrahlt am vergangenen Donnerstag) mit dem Titel "Morden und Foltern als Freizeitspaß - Killerspiele im Internet" sorgte nicht nur für ungläubiges Staunen in unserer Redaktion (zum 4P-Kommentar), sondern erhitzte auch die Gemüter vieler Zuschauer, die sich prompt an die ARD-Redaktion wandten. Mittlerweile gaben die Panorama-Verantwortlichen im Forum die folgende Stellungnahme zum weitgehend negativen Feedback zur Sendung ab:

Sehr geehrte Zuschauer/in,

da wir zu unserem Beitrag "Killerspiele im Internet" eine Vielzahl von e-mails bekommen haben, können wir leider nicht jede einzelne Anfrage persönlich beantworten. Wir möchten versuchen, die wichtigsten Fragen, Anregungen oder Kritikpunkte in dieser Antwort-Mail zu berücksichtigen.

1. In unserem Beitrag geht es nicht darum, generell Computerspiele zu verunglimpfen oder ein generelles Verbot zu fordern. Es geht um die politische Verbotsdebatte sog. Killerspiele, die die "Jagd und das Töten von Menschen oder menschähnlichen Avantaren in besonders brutaler Form" zum Inhalt haben.
2. In unserem Beitrag wurde auch über "Call of Duty" berichtet. Wir haben im Text sehr deutlich gemacht, dass es sich dabei um die "Internet-Version" handelt, in der sog. Clans gegeneinander antreten können. Auch die von uns befragten Spieler haben dabei geschildert, dass in dieser Online-Variante Rollen wie "Nazis, Amerikaner oder Russen" gespielt werden können. In einem der von uns gezeigten Internet-Mitschnitte haben Amerikaner gegen Deutsche gekämpft. Dort kann auch die Version "Death Match" gespielt werden, "möglichst viele Menschen zu töten".
3. Wir haben im Bezug auf Call of Duty deutlich gesagt, dass man Zusatzmodifikationen wie Hakenkreuze oder SS-Runen über das Internet downloaden kann. Und zwar illegal! Das heißt, derartige Symbole sind in der deutschen Originalfassung des Herstellers nicht enthalten. In der amerikanischen oder britischen Variante hingegen sehr wohl.
4. Call of Duty wird vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs gespielt. Niemand hat platt behauptet, dass User durch dieses Spiel zu Rechtsextremen würden. In unserem Beitrag sind zu Call of Duty zwei Positionen zu Wort gekommen. Der "Spieler" macht deutlich, dass der politische Hintergrund für ihn keinerlei Bedeutung hat, und der Interviewpartner der Internetsicherheitsfirma hat seine Meinung zu Ausdruck gebracht, dass durch dieses Spiel der Zweite Weltkrieg verharmlost würde. Wir halten eine Diskussion darüber für absolut zulässig und angemessen, zumal beide Positionen gehört wurden.
5. Im Bezug auf GTA - San Andreas haben wir im Text deutlich daraufhingewiesen, dass die gezeigt Spielvariante nur illegal über das Internet mit Sex-Szenen erweitert werden kann. Zitat: "Was man nicht an der Ladentheke kaufen kann, kann man sich problemlos aus dem Internet herunterladen". Auch die Zusatzpatches für gewaltsame sexuelle Handlungen sind problemlos herunterzuladen, auch wenn wir diese nicht im Detail gezeigt haben. Deutlich wird dadurch auch, dass die offizielle Handelsvariante diese Szenen nicht enthält.
6. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass in unserem Beitrag nicht über die Wirkung sog. Killerspiele diskutiert wurde. Wir haben nicht behauptet, dass Spieler, sog. "Ego-Shooter", automatisch zu "Amokläufern" würden oder auch im realen Leben zu den Waffen greifen. [...]


Quelle: Panorama

Kommentare

Armageddon_de_Nox schrieb am
Ich schließe mich Zierfishs Meinung an. Kann sein, dass sie den Beitrag so darstellen wollten, wie oben geschildert - aber Fakt ist, dass dieser Beitrag vollkommmen falsch beim Zuschauer angekommen ist.
Jeder der den Beitrag gesehen hat, muss sofort von falschen Tatsachen überzeugt sein, da meiner Meinung nach zum Beispiel nicht stark genug betont wurde, dass die meisten gezeigten Mods und Erweiterungen illegal sind und nichts mit den im Handel erhältlichen Spielen zu tun haben.
Ich war schockiert über diesen Bericht, nicht wegen der dort gezeigten Gewalt in Computerspielen sondern vielmehr darüber, dass das dort Aufgezeigte nicht der Wahrheit entspricht.
Ich kenne alle diese Spiele und ich weiß, dass die Realität ganz anders ist..... das Problem ist nur, dass alle die von solchen Spielen keine Ahnung haben einen völlig falschen Eindruck erhalten....
johndoe-freename-107929 schrieb am
Diese alberne Killerspiel-Diskussion hier in Deutschland ist ja kaum noch auszuhalten. Wir sind eh schon das einzige westliche Land, in dem erwachsene Leute bevormundet werden und nur noch verstümmelte Versionen der Spiele ankommen. Ich bin erwachsen und kann selbst entscheiden, was ich spielen will oder nicht. Dazu brauch ich diese verkalkten, weltfremden Politiker nicht...die am Ende sowieso nicht wissen, wovon sie sprechen. Wenn man mal das Tagebuch des Amokläufers von Emstetten liest, dann weiss man, das garantiert nicht die Computerspiele der Auslöser waren. Hier geht einfach alles nur noch bergab, man wird überall abgezockt und zur Kasse gebeten und jeder will einem vorschreiben, was man zu tun hat...und dann kommt noch dieses Pseudo-Polikmagazin, welches eigentlich die Meinung der Bürger vertreten sollte, und labert so einen Müll. Also ich werde auch in Zukunft zocken was Ich will...egal was die für eine Shice beschliessen... :evil:
Daddelkönig schrieb am
@Zierfish
Was hast du erwartet? Die ARD-Hetze hätten die damals in der NS-Wochenschau nicht besser machen können... Wer mit solchen Methoden arbeitet, wird doch wohl kaum unliebsame Kommentare in SEINEM^^ Forum zulassen. ..Wo kämen wir denn da hin..^^
Zierfish schrieb am
schlimm ist auch, dass im Panoram Forum Zensur herrscht.... die müssen meinen Beitrag erlauuuuben.... hallo?? Wo leben wir denn!? So lang ich niemanden explizit beleidige, oder etwas rechtswidriges schreibe, haben die kein Recht mich mundtot zu machen... ich glaub es geht los ...
schrieb am

Facebook

Google+