Allgemein: In-Game-Werbung uneffektiv? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

In-Game-Werbung nicht so effektiv?

Viele sehen in in Spielen integrierter Werbung schon ein neues Standbein der Finanzierung von Projekten oder ihres Betriebs. Sind derartige Botschaften überhaupt wirksam?

Laut dem im Bereich der Verhaltensforschung und der Nutzeranalysen tätigen Dienstleisters Bunnyfoot dürfte dies derzeit nicht der Fall sein - zumindest nicht so stark wie einst vermutet. Bisherige Untersuchungen, denen zufolge sich 87 Prozent der Spieler an eine in einem Spiel integrierte Marke erinnern konnten, seien unsachgemäß durchgeführt worden.

So seien die zuständigen Forscher bisher nicht wirklich unvoreingenommen vorgegangen. Dadurch, dass die Testpersonen wussten, was überprüft werden sollte, achteten sie gezielter auf in Frage kommende Details. Die Ergebnisse seien somit verzerrt worden.

Bunnyfoots eigenen Studien zufolge setzen sich nur 15 Prozent der Spieler bewusst mit einer vorkommenden Marke oder Botschaft auseinander. Ganz zufällig  oder uneigennützig kommt diese Feststellung aber nicht daher, denn schließlich gehört die Analyse von Werbung in Spielen zu den Dienstleistungen, die die Firma anbietet.


Quelle: Pressemitteilung Bunnyfoot/Worthplaying

Kommentare

tabletom schrieb am
Abgesehen von Style Werbung (ja...snowboarder dürfen Markenklamotten anhaben) nervt mich Werbung in Spielen doch schon. Es ist nicht die Werbung, die zu sehen ist, sondern das Wissen auf witzige Ersatzwerbung zu verzichten. Manchmal musste man bei alten Spielen doch schmunzeln bei dem einen oder anderen nachgemachten Plakat.
Was mich dabei aber am meisten stört - wenn ich in nem Game Werbung ertrage soll, warum ist dann das spiel nicht günstiger?! Also wenn man 15% der Produktionskosten einspart möchte ich mindestens 10% weniger dafür ausgeben müssen...wäre in meinen augen nur gerecht.
Schlussendlich ist das Problem, daß sich irgendwelche Rotzgames so finanzieren, bei denen die reinen Verkaufszahlen nicht ausreichen - also Resident Evil oder Final Fantasy kamen immer ohne Werbung aus obwohl ich wetten möchte, das diese Serien in der Produktion mehr kosten als manch ein anderes Spiel. Wenn ein spiel beim Kunden nicht gut ankommt und sich nicht verkauft, dann soll mans nicht produzieren - anstatt alles mit Werbung zuzuballern sollte vielleicht wieder verstärkt auf Qualität gesetzt werden, die man auch absetzen kann.
Im Moment geht´s ja noch aber ich kann mir auch vorstellen, daß das schlimmer wird...im Fernsehn gabs vor zehn Jahren auch wenig Werbung und mittlerweile weiss ich nicht mehr ob ich mehr Film oder mehr Werbung sehe an nem Abend (Stichwort Schlag den Raab). Ich hoffe inständig, daß die Spieleindustrie es nicht übertreibt...aber was sag ich...bislang wurde mit allem übertrieben , wo sich Geld machen lässt.
JoinTheDarkSide schrieb am
Werbung in Games stört mich nicht wirklich,manchmal trägt es sogar noch zum Spielspaß bei, wie zum Beispiel in Sport oder Rennspielen. Auch wenn jetzt irgeneine Actionheld eine Tommy Hilfiger Hose und Nike-Schuhe anhätte wäre das für mich nicht weiter schlimm, insgesamt könnte das sogar zu einem realistischeren Spielerlebnis und ddurch möglicherweise auch zu mehr Spielspaß beitragen. Wenn es dann aber so ausartet wie in Splinter Cell(war glaube ich Pandora Tomorrow) mit der Airwaves Werbung, das in Cutscenes 2/3 des Bildauschnittes von einer be***** Kaugummipackung ausgefüllt werden und die eigentliche Handlung mit Dialog irgendwo unscharf im Hintergrund abläuft könnte ich :Spuckrechts:
Das ist dann einfach nur dreist bzw. albern.
Animago schrieb am
Naja, ist es nicht der Sinn von Werbung sich unterschwellig in die Köpfe zu brennen? Ich weiss auch nicht mehr welche werbung ich gestern im Fernsehen gesehen habe, aber trotzdem gibt es Werbeblöcke.
Zudem ist es eindeutig, dass Nissan auch ganz gut für den 350Z wirbt. In GT4 habe ich 3 verschiedene LM modelle davon hinter einander gewonnen. Des weiteren ist es eins der Besten Autos im Spiel und man gewinnt es sehr früh. Bei TDU hängen 350Z Poster an der Wand. Bei Forza2 ist es das Vorzeigeauto schlecht hin.
Man sieht also es ist alles eine Frage der Produktplazierung.
Also mir ist jedenfalls die AXE werbung in Rainbow Six Vegas aufgefallen. Werbung in Games ist meiner Meinung nach ebenso effektiv wie die im Fernsehen.
TNT.sf schrieb am
sie werden es nicht gänzlich entfernen können, aber zumindest diese online werbung, die halt immer aktualisiert wird, kann unterbunden werden.
naja es gibt ja auch wirklich spiele wo die ingame werbung sogar richtig ansehnlich ist, damit mein ich jetzt nicht nur sport spiele, wo die rein der authenzität wegen vorkommt.
gracjanski schrieb am
hoffentlich können cracker solch einen mist auch noch rausnehmen...dann wären ehrliche kunden doppelt verarscht.
schrieb am

Facebook

Google+