Allgemein: Valve hinterfragt Microsoft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Valve hinterfragt Microsofts "Games for Windows"

Im Gespräch mit Gamesindustry.biz äußerte sich Doug Lombardi auch über die von Microsoft ins Leben gerufene "Games for Windows"-Initiative (GFW). Viele erhofften sich eine Stärkung des PC-Spielesektors - der Meinung von Valves Marketing Manager zufolge wird Microsoft dafür aber auch langfristig investieren müssen.

"Im Moment sieht es so aus, als ab es (GFW) Teil der Marketingbemühungen ist, um Vista auf die Sprünge zu helfen. (...) Sollte es nur dazu dienen, die Vista-Verkäufe anzukurbeln, profitiert nur Microsoft (kurzfristig) davon, nicht aber die gesamte Branche."

Der Erfolg sei davon abhängig, ob Microsoft GFW auch in den kommenden Jahren weiterhin so stark unterstützen und beispielsweise dafür sorgen würde, dass PC-Spiele ausreichend Präsenz im Handel haben.

Church selbst teilt aber nicht die Meinung, dass der PC als Spieleplattform ausgedient habe. So würden viele Analysen nur ein verzerrtes Bild des Marktes widerspiegeln. Viele Umsatzangaben würden nicht die Einnahmen von Onlineanbietern wie Steam oder Popcap berücksichtigen, der Umsatz, den ein MMORPG wie World of WarCraft  mit Gebühren macht, wird ebenfalls nicht miteingerechnet.


Kommentare

Metal Gear Solid Freak schrieb am
4players.de hat geschrieben:"Im Moment sieht es so aus, als ab es (GFW) Teil der Marketingbemühungen ist, um Vista auf die Sprünge zu helfen. (...) Sollte es nur dazu dienen, die Vista-Verkäufe anzukurbeln, profitiert nur Microsoft (kurzfristig) davon, nicht aber die gesamte Branche."
Also, ich denke nicht das Valve da großartig was entwickeln wird und ne menge"Games for Windows(Vista)" (DX10-)Spiele entwickeln werden, nur damit M$ mal wieder das dicke Los ziehen kann, um die Verkäufe von Windows Vista anzukurbeln.
EvilNobody schrieb am
Ich bin mal gespannt ob sich Vista überhaupt durchsetzt. Im Moment lohnt sich ein Kauf einfach nicht, da die Spiele für DX10 noch fehlen. Ausserdem munkelt man ja, dass bereits in ca. drei Jahren ein Vista-Nachfolger ansteht. Wäre dann wie bei Win95, da kam der Nachfolger ja auch schon 98.
Naja, mal schauen. Solange ich mir keine neue Hardware leisten kann, bleibt auch Vista im Regal. Denn mit einer 7600 GT hat es wenig Sinn, sich das neue Betriebssystem anzuschaffen. :wink:
TNT.sf schrieb am
naja teils teils. die eine hälfte dürfte aus faulen und trägen ex pc spielern bestehen, die andere hälfte aus hc konsolen spielern.
Kajetan schrieb am
Ach, und ich dachte diese MS-Initiative war wirklich nur für die Vista-Promotion gedacht ;)
Aber MS kannibalisiert sich hier eh selber. Ich denke nicht, dass viele XBOX-, 360-Spieler aus dem Sony- oder Nintendo-Lager kamen, sondern sich eher aus ehem. PC-Spielern zusammensetzen.
schrieb am

Facebook

Google+