Allgemein: Spielemarkt Deutschland: Platz 5 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Spielemarkt Deutschland: Platz 5

Der Markt für Unterhaltungssoftware wächst weiter, ein Ende des Trends ist derzeit auch noch nicht abzusehen - dies berichtet heise online in Bezug auf eine Studie von SevenOne Media. Im vergangenen Jahr wurden in hiesigen Gefilden 1,7 Mrd. Euro mit (digitalen) Spielen umgesetzt - damit nimmt Deutschland nach den USA, Japan, Korea und Großbritannien weltweit den fünften Platz ein. 2007 könnte der Umsatz einigen Schätzungen zufolge gar bei 2 Mrd. Euro liegen, 2010 seien gar 2,5 Mrd. möglich.

Weiteres Wachstumspotenzial sehen die Marktforscher in der Erschließung neuer Zielgruppen, besonders jener Spieler, die älter als 30 sind. Diese haben derzeit einen Anteil von 37 Prozent. Ebenfalls gesteigert werden könnte der Anteil der weiblichen Spieler, der derzeit bei 32 Prozent liegt - in den USA sind es bereits 42 Prozent.

Als weitere Ursache für die zunehmende Beliebtheit von Spielen gilt die immer stärker werdende Durchdringung des Alltags mit Technologie. So besteht in jedem zweiten Haushalt die Möglichkeit, auf einen PC zuzugreifen, in jedem dritten steht bereits eine Konsole. Dank Mobiltelefonen und Handhelds kann man zudem auch jederzeit und überall spielen.

Zum Vergleich: Der Umsatz mit Brettspielen, Sammelkarten und Ähnlichem betrug 2006 ca. 400 Mio. Euro, was einer Steigerung von 2,3 Prozent verglichen zu 2005 entspricht. Geht es nach dem Spielwaren-Verband, dürfte jene Form der Unterhaltung aber zukünftig wieder mehr Zuspruch erhalten - da immer mehr Leute den ganzen Tag (auf Arbeit) vor dem Bildschirm verbringen würden, werde das Bedürfnis nach Optionen wachsen, sich in der Freizeit abseits davon unterhalten zu können. 



Kommentare

REG TheRipper schrieb am
kann mir mal erklären, warum korea so einen hohen platz hat.
nord und südkorea sind wohl das krasseste gegenteil.
wie kann dann so ein guter platz drin sein?
gracjanski schrieb am
Frank West hat geschrieben:Was soll's, bringen wir von Deutschland aus Österreich auf Platz 5 :mrgreen:

muahaha, der ist böse :twisted:
aber schon beachtlich der 5. platz. USA, Japan und Korea sollten klar sein, warum sie so oben sind: grosse und tech. fortgeschrittene Länder halt, Korea ist spieletechnisch in einer anderen Welt (ich sag nur Starcraft). Also bleibt eigentlich der 2. Platz eben hinter GB.
RuloR 666 schrieb am
Oha, wer geht zu Sony und sagt denen das mal? :D
Frank West schrieb am
ruodlieb hat geschrieben:ach unsere erwachsenen zensur schaft schon noch das wir uns in wieder weiter unten einpändeln

Was soll's, bringen wir von Deutschland aus Österreich auf Platz 5 :mrgreen:
Deracus schrieb am
tja...platz 5...GB auf platz 4...beides zusammen schon ein netter markt...
Aber um Europa scheren sich die ganzen publisher trotzdem nur nen dreck...
schrieb am

Facebook

Google+