Battlefield 5: Gerüchte: Mischung aus Battlefield 1 und Battlefield 4; Details: Story, Gunplay, DLC etc. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: DICE Schweden
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.11.2018
19.11.2018
kein Termin
19.11.2018
kein Termin
Alias: Battlefield V , BFV , BF5
Test: Battlefield 5
85
Test: Battlefield 5
84
Test: Battlefield 5
85
Test: Battlefield 5
75
Test: Battlefield 5
85
Jetzt kaufen ab 39,75€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battlefield 5
Ab 53.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Battlefield: WW2 - Gerüchte: Mischung aus Battlefield 1 und Battlefield 4; Details: Story, Gunplay, DLC etc.

Battlefield 5 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 5 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Der YouTuber AlmightyDaq hat in einem Interview mit TBAG Gaming weitere (unbestätigte) Informationen über das nächste Battlefield-Spiel verraten, das 2018 erscheinen soll. Hierbei handelt es sich um den Shooter im Zweiten Weltkrieg, der aktuell bei DICE in Schweden (Battlefield 1) entstehen soll. Er sprach über die Story-Kampagne, die Fahrzeuge, die Klassen, die Anpassungsmöglichkeiten, Premium-DLCs, Mikrotransaktionen etc. Allem Anschein nach wird das noch nicht offiziell angekündigte Spiel eine Mischung aus Battlefield 1 und Battlefield 4.

Die Einzelspieler-Kampagne wird sich auf eine US-amerikanische Truppe im Zweiten Weltkrieg konzentrieren. Man wird die Geschichte aus den Augen unterschiedlicher Soldaten erleben, dennoch soll alles irgendwie zusammenhängen. Die Kampagne soll eine Mischung aus den Kriegsgeschichten von Battlefield 1 und einer Band-of-Brothers-Variante (Call of Duty: WW2) sein.
 
Die Spielmechanik wird sich grundlegend an Battlefield 1 orientieren, zum Beispiel in den Bereichen Bewegungssystem, Waffen und Zerstörung - natürlich sind kleinere Verbesserungen und Anpassungen geplant. Die Handhabung der Waffen (Gunplay) baut ebenfalls auf Battlefield 1 auf - unter Umständen wird die zufällige Abweichung bzw. Streuung der Projektile leicht reduziert. Das Arsenal wird Waffen-Prototypen umfassen; also Waffen, die zur Zeit des Zweiten Weltkrieges entwickelt, aber nicht eingesetzt wurden. Obwohl man wieder ein Bajonett an bestimmte Waffen anbringen kann, wird es den Bajonett-Sturmangriff nicht mehr geben.

Alles was mit den Fahrzeugen zusammenhängt, soll eher an Battlefield 4 angelehnt sein, aber auch einige Aspekte aus Battlefield 1 umfassen. Eine automatische Reparaturfunktion ist nicht geplant. Panzerfahrer sollen die wichtigsten Funktionen (z. B. das Hauptgeschütz des Panzers) direkt steuern können und somit weniger auf andere Spieler angewiesen sein. Flugzeuge und Dogfights (Luftkampf zwischen Jagdflugzeugen) sollen eine größere Rolle als in Battlefield 1 spielen, jedoch nicht so stark wie in Battlefield 4. Behemoths sollen zurückkehren.

USA, UdSSR, Deutschland und Japan werden als spielbare Fraktionen genannt. Die spielbaren Klassen sind Assault, Engineer, Support und Recon (keine Medic-Klasse). Man wird seinen Soldaten ausführlicher anpassen bzw. individualisieren können. Farben und Muster der Uniform werden sich verändern lassen - vergleichbar mit Battlefield 4. Das Gesicht des Soldaten wird man nicht verändern können. Waffen wird man umfangreicher als in Battlefield 1 anpassen können, aber nicht so stark wie in Battlefield 4. Die Loadout-Anpassungsoptionen sollen sich ebenfalls auf dem Niveau von Battlefield 4 befinden. Manche Waffen wird man höchstwahrscheinlich erst benutzen können, wenn man eine bestimmte Stufe bei einer Fraktion erreicht hat. Hat man solch eine fraktionsspezifische Waffe freigeschaltet, kann diese auch bei anderen Fraktionen eingesetzt werden.

Die Karten sollen "sehr groß" ausfallen und ohne optische Begrenzung des Schlachtfeldes auskommen - ähnlich wie bei Battlefield 1. Die meisten Karten sind für den Conquest-Modus (Eroberung) vorgesehen. Auch die Operationen kehren zurück. Mindestens zehn Karten inkl. Ostfront-Szenario soll es zum Verkaufsstart geben. Die Gewaltdarstellung soll auf dem Niveau von Battlefield 1 liegen. Es wird weibliche Soldaten und Soldaten aus anderen "ethnischen Gruppen" geben. Im Interview wird dieser Aspekt mit den russischen Scharfschützinnen aus Battlefield 1: In the Name of the Tsar verglichen.

Auch in Sachen Download-Erweiterungen (DLCs) wird sich das Spiel an Battlefield 1 orientieren. Es wird abermals einen "Season Pass" bzw. "Premium Pass" geben, der Zugang zu allen kommenden Karten bieten wird (inkl. "kleinen Boni"). Mithilfe von Mikrotransaktionen (Stichwort: Lootboxen) wird man nur kosmetische Gegenstände kaufen können.

AlmightyDaq hatte in der Vergangenheit einige Details zu Battlefield 1 vorab verraten, die sich im Nachhinein als korrekt erwiesen hatten. Seine Angaben bezieht er aus einer (seiner Ansicht nach) vertrauenswürdigen Insiderquelle bei DICE. Electronic Arts und DICE haben sich zu diesen Gerüchten bisher nicht zu Wort gemeldet.




Quelle: AlmightyDaq, TBAG Gaming, Reddit: Jake_Sigh
Battlefield 5
ab 39,75€ bei

Kommentare

sabienchen schrieb am
ndlsswntr hat geschrieben: ?
31.12.2017 00:06
Grauer_Prophet hat geschrieben: ?
30.12.2017 21:14
Wird schon gekauft da mein BF1 Klan stark interessiert ist ...
Die Kampagne wird aus der Sicht von US Amerikanischen......schnarch ...
Ob wir das noch erleben werden das man das ganze aus Unserer Sicht spielen kann ?
Einfach weil diese Ansicht noch nicht Ausgelutscht ist ,man kann ja gerne eine Überläufer Story draus machen wenn man sich Moralisch nicht ganz drüber draut oder von mir aus die Sicht der Japaner,Italiener etc ....
"unserer" Sicht? "nicht ausgelutschte Ansicht?" Bist du auf crack oder so?
...ist ja nicht so als hätten unsere GroßVäter keinen Schrecken im Krieg erlebt.. aber jupp..warum den Verlierer spielen :Häschen:
Temeter  schrieb am
heretikeen hat geschrieben: ?
31.12.2017 11:02
"Mischung aus" ist immer der beste Hinweis auf einen völlig innovativen, frischen Ansatz.
Hey, es ist immerhin eine Mischung aus Battlefield und Battlefield :mrgreen:
Das gabs in battlefield noch nie.
Grauer_Prophet schrieb am
ndlsswntr hat geschrieben: ?
31.12.2017 00:06
Grauer_Prophet hat geschrieben: ?
30.12.2017 21:14
Wird schon gekauft da mein BF1 Klan stark interessiert ist ...
Die Kampagne wird aus der Sicht von US Amerikanischen......schnarch ...
Ob wir das noch erleben werden das man das ganze aus Unserer Sicht spielen kann ?
Einfach weil diese Ansicht noch nicht Ausgelutscht ist ,man kann ja gerne eine Überläufer Story draus machen wenn man sich Moralisch nicht ganz drüber draut oder von mir aus die Sicht der Japaner,Italiener etc ....
"unserer" Sicht? "nicht ausgelutschte Ansicht?" Bist du auf crack oder so?
Ist schon gut mein kleiner
Stormrider One schrieb am
LLLaaaaaaaaaaaaangweeeeeeiiiiiiilliiiiiiiiiggg!
MFG
schrieb am