Battlefield 5: Gerücht: Titel des Shooters im Zweiten Weltkrieg soll feststehen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: DICE Schweden
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.11.2018
19.11.2018
19.11.2018
Alias: Battlefield V , BFV , BF5
Vorschau: Battlefield 5
 
 
Vorschau: Battlefield 5
 
 
Vorschau: Battlefield 5
 
 
Vorbestellen ab 59,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gerücht: Shooter im Zweiten Weltkrieg soll "Battlefield 5" heißen

Battlefield 5 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 5 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
VentureBeat will aus Insiderquellen erfahren haben, dass das neue Battlefield-Spiel, das im Zweiten Weltkrieg angesiedelt sein soll, den Titel Battlefield 5 (Battlefield V) tragen wird. Der interne Arbeitstitel war wohl "Battlefield 2". In dem unbestätigten Bericht heißt es, dass das Spiel kein Remaster (von Battlefield 2) sei, sondern ein komplett neuer Titel. Battlefield 5 soll "in Kürze" enthüllt und später in diesem Jahr veröffentlicht werden.

Ende Dezember 2017 gab es bereits ausführlichere Gerüchte über den Shooter im Zweiten Weltkrieg, der aktuell bei DICE in Schweden (Battlefield 1) entstehen soll. Allem Anschein nach wird das noch nicht offiziell angekündigte Spiel eine Mischung aus Battlefield 1 und Battlefield 4 (weiterlesen).

Quelle: VentureBeat
Battlefield 5
ab 59,99€ bei

Kommentare

Weeg schrieb am
Meine übliche Kritikpunkte: Man wird wieder das olle Stalingrad, Obamas Bitch und die üblichen Verdächtigen wie die Schlacht um Berlin sehen, aber niemals wird man davon abgehen und irgendwie mal was darstellen, das nicht bekannt wäre. Dabei gäbe es soviele Schlachtfelder alleine bei dem Szenario, die sogut wie nirgends mal in einem Game verarbeitet wurden. z.B. Unternehmen Wesernübung mit den Kämpfen um Norwegen und später Petsamo & Kirkenes. Oder der Fleischwolf von Rzeh, die Schlachten um Kiev und Kharkov usw.
Man ist ja schon froh, wenn man mal abseits von Europa im Pazifik die Japaner verprügeln darf, aber auch das sind wenige Titel, die das darstellen, während die meisten anderen 2. WK Szenarios sich auf eben die üblichen Verdächtigen beziehen. Und das nervt, wenn man Stalingrad das gefühlte Tausendste Mal spielt, irgendwann kennt man es in- und auswendig
Nuracus schrieb am
Die Kampagne in 4 war weder ganz nett noch gut genug zum 1x durchspielen. Andere Meinungen dazu sind eher in Richtung ?falsch? anzusiedeln.
BigEl_nobody schrieb am
bondKI hat geschrieben: ?
10.03.2018 09:08
Um ehrlich zu sein, hat ein SP in BF auch nichts zu suchen, aber das nur am Rande...
Beschreibt das Problem in der Branche, das ja auch unbedingt jedes Spiel jeden noch so unwahrscheinlichen Kunden ansprechen muss und dadurch Charme, Tiefe etc etc verloren geht, ganz gut.
Ansonsten ist nicht EA das absolute Böse, sondern Activision Blizzard.
Also ich habe nicht das Gefühl das zusätzliche SP-Kampagnen jemals die Menge an MP-Content reduziert hat. Zeigt sich vor allem an MP-Only Titeln, die trotz ihrer stark spezifischen Ausrichtung beleibe nicht das doppelte oder deutlich mehr an Content in Form von Maps, Spielmodi, Items/Ausrüstung etc. bieten. Klar, berauschend waren die Kampagnen in 3 und 4 nicht gerade, waren aber trotzdem ganz nett und gut genug um einmal durchzugehen.
Und das absolute Böse? Naja, man kanns auch übertreiben... ActivionBlizz gehört ohne Zweifel zu den gierigsten Unternehmen überhaupt, aber EA sind mit Abstand die größten Heuchler vor dem Herrn! :lol:
bondKI schrieb am
Um ehrlich zu sein, hat ein SP in BF auch nichts zu suchen, aber das nur am Rande...
Beschreibt das Problem in der Branche, das ja auch unbedingt jedes Spiel jeden noch so unwahrscheinlichen Kunden ansprechen muss und dadurch Charme, Tiefe etc etc verloren geht, ganz gut.
Ansonsten ist nicht EA das absolute Böse, sondern Activision Blizzard.
SchizoPhlegmaticMarmot schrieb am
MicBoss hat geschrieben: ?
03.03.2018 11:57
SchizoPhlegmaticMarmot hat geschrieben: ?
03.03.2018 07:16
Sollte nach Battlefield 1 nicht Battlefield 2 rauskommen? :D Und dann hab ich noch eine Bitte an die mieseste Firma der Welt in der Gaming Branche: Streicht einfach den Singleplayer und macht einen reinen Multiplayer draus zwecks Ressourcen-Schonung...Dankeschön!! :wink: (Und das schreibe ich als reiner offline Singleplayer Liebhaber...)
Ich kann dieses billige "mieseste Firma der Welt Gelaber" nicht mehr hören. Das ist so abgedroschen. Kauf einfach nichts von EA und halt den Mund.
Leider muss ich Dich enttäuschen. Erstens schrieb ich mieseste Firma in der "GAMING-BRANCHE" und zweitens habe ich mir Madden 17, NHL 17 und auch FIFA 17 gekauft nach langjähriger Konsolen- Abstinenz (Letzte Konsole war bei mir die PS2) um zu sehen wie sich die ganzen Sportspiele, wo EA eine Monopol-Stellung hat, (Außer Fußball) entwickelt haben....Es ist also kein sinnloses EA-Bashing, ich spreche aus eigener Erfahrung und es ist meine Feststellung das man da nicht von Stagnation sprechen kann in Sachen EA-Sportspiele, sondern von, um es in Deiner Sprache...
schrieb am