Vivendi Games: Der Weiße Ritter für Ubisoft? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Vivendi wird der Weiße Ritter?

Seit der Übernahme von knapp 20% der Ubisoft-Aktien durch Electronic Arts, erlebt der Aktien-Kurs einen wahren Höhenflug. Heute ging der Kurs ebenfalls wieder in die Höhe und zwar weil Vivendi Universal unter Umständen als Weißer Ritter für Ubisoft auftreten wird. Ein Weißer Ritter ist häufig die letzte Chance eines Unternehmens vor der feindlichen Übernahme. Laut dem Nachrichtendienst Reuters sollen sogar schon Verhandlungen zwischen Ubisoft und Vivendi stattgefunden haben, damit durch Aktienkäufe von VUGames die Übernahme durch EA verhindert wird. Allerdings haben beide Unternehmen diese Gerüchte bisher nicht bestätigt.

Update, 6. Januar:

Erst gestern berichtete die Nachrichtenagentur Reuters, dass Vivendi Universal eventuell Aktien von Ubisoft kaufen könnte, um EAs Einfluss einzudämmen. Heute hat Publisher Vivendi Universal laut PC Games bekannt gegeben, dass derzeit keine Übernahme-Verhandlungen mit Ubisoft stattfinden.



Quelle: MCVGamesmarkt

Kommentare

Eisregen121 schrieb am
*GULP*
wenn du nur eine Aktie hast, hast du ein stimmrecht, das ist ja das gesetz der Aktie. Du besitzt diesen Teil der Firma.
Und da es keinen anderen gibt der 20% hält ist EA der größte allein Aktionär, und hat das größte stimmrecht.
Nur darauf bassiert das Aktien wesen.
Die 20% kann man garnicht unterbewerten. Man könnte dies nur wenn es jemanden gäbe der 21% hat.
20% ist ein fünftel der Firma.
Und Vivendi schlucken, da hattest du recht, denn das ist nicht mehr all zu schwer, denn der besitz der Firma denkt bald nicht mehr die Schulden.
Und wenn das der fall ist kann man nur noch Schulden kaufen. Und das bedeutet, für Vivendi das aus, ganz neben bei, Vivendi macht auch nur noch scheis.
prozessor schrieb am
das kartell amt solte ey mal kräftig bremsen wenns weiter so geht haben wir bald nur noch eine firma und dan werden keine gueten spiele mehr kommen konkurenz belebt das geschäft und steigert qaulität
johndoe-freename-59884 schrieb am
mwwwaaa... fühlt sich da einer auf den schlips getreten? oh. war nicht meine absicht. diskussion beinhaltet auch das andere leute eine andere meinung habe, das muss man akzeptieren. 20% sind nicht wenig aber man darf das auch nicht überbewerten. und woher weißt du dass es aktien mit stimmrecht sind?
es ist sicherlich ein guter ausgangspunkt aber bei so vielen kleinaktionären ist eine \"willensbildung\" wohl eher schwierig. die entscheidungen fallen woanders. punkt.
johndoe-freename-42413 schrieb am
bodo hat recht. ubi kann sich auf keinen fall ausruhen!
Zitat: oft sind deine besten freunde, die schlimmsten feinde...
schrieb am

Facebook

Google+