Vivendi Games: Starker Umsatzanstieg - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Vivendi: Umsatz stark gestiegen

Vivendi hat die Umsätze des abgelaufenen Geschäftsquartals bekannt gegeben, und demzufolge konnte der Medienkonzern seine Einnahmen um 7,4 Prozent auf 5,2 Mrd. Euro steigern. Über dem Durchschnitt lag mal wieder die Games-Division mit einem Umsatz von 209 Mio. Euro, was einem Plus von 29 Prozent verglichen zum gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht.

Noch stärker war die Performance, wenn man die komplette erste Hälfte des Jahres betrachtet: Bei einem Gesamtumsatzplus von 6 Prozent (auf 10,2 Mrd. Euro), konnte die Spielesparte eine Steigerung von 68 Prozent (auf 500 Mio. Euro verzeichnen) - hier dürfte sich vor allem die Veröffentlichung der WoW-Erweiterung The Burning Crusade im Winter positiv ausgewirkt haben.

Ein Umsatzeinbruch ist nicht zu erwarten, vorgestern erst hatte Blizzard verkündet, dass ihr MMORPG mittlerweile mehr als neun Millionen Spieler hat - und die Veröffentlichung von The Burning Crusade steht in China erst noch an.

Quelle: Yahoo/AP

Kommentare

The Oracle schrieb am
glas3k hat geschrieben:world in conflict ist saugeil

Ist das etwa auch von denen? Hoffentlich wird die Konsolen-Umsetzung gut...
...Obwohl. So richtig zusagen tut mir das Spiel eh nicht.
Kein Basisaufbau, Fokus auf MP-Part usw. Warscheinlich nichts für mich...
glas3k schrieb am
world in conflict ist saugeil
The Oracle schrieb am
Vivendi ist geil. Und diese Aussage bringe ich sogar, ohne jemals auch nur eine Minute WoW gespielt zu haben.
Alleine die Existenz von F.E.A.R. rechtfertigt meine Aussage.
Hoffentlich kriegen die das gebacken, das auch TimeShift meine Behauptung noch einmal unterstreichen kann.
@Vivendi
Weiter so! :P
schrieb am

Facebook

Google+