Lingotopia: Spielerisch eine von 29 Sprachen lernen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Entwickler: Tristan Dahl
Publisher: -
Release:
2018
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Lingotopia: Spielerisch eine von 29 Sprachen lernen

Lingotopia (Simulation) von
Lingotopia (Simulation) von - Bildquelle: Tristan Dahl
In zwei Video-Updates stellt Entwickler Tristan Dahl sein Sprachlernspiel Lingotopia vor, das 2018 für PC und Mac erscheinen soll, falls die laufende Kickstarter-Kampagne erfolgreich ist. Bisher sind bereits 7918 Euro vom finalen Finanzierungsziel von 10.000 Euro zusammen gekommen. Die Einnahmen sollen vor allem für die Implementierung eines Voice-Overs anstatt von Texten genutzt werden. In Lingotopia strandet man als kleines Mädchen auf einer Insel, wo keiner der Bewohner die eigene Sprache spricht. So ist man gezwungen durch die Spielwelt zu wandern und Stück für Stück immer mehr von der fremden Sprache zu lernen. Folgende Sprachen sollen laut Kickstarter-Kampagne in der finalen Version zur Verfügung stehen: Basque, Bengali, Chinese (Mandarin), Croatian, Czech, Danish, Dutch, Esperanto, Estonian, Finnish, French, German, Greek, Hindi, Hungarian, Icelandic, Indonesian, Italian, Japanese, Latvian, Lithuanian, Norwegian, Portuguese, Romanian, Russian, Slovak, Spanish, Swedish and Turkish.

Wer bereits einen ersten Einblick vom Spiel erhalten möchte, findet hier eine Demo von Lingotopia.



Letztes aktuelles Video: Update 2


Kommentare

nawarI schrieb am
ich frag mich eher WAS man aus der gewählten Sprache lern. Man sitzt fest auf einer Insel und versteht kein Wort der anderen Inselbewohner. Ich bezweifle, dass das Setting Alltags-taugliches Zeug hergibt. Jemanden nach der Uhrzeit zu fragen oder ob es diesen Pullover auch eine Nummer kleiner gibt, ist jetzt nicht das wichtigste, wenn ich auf ner Insel festsitze.
cM0 schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
16.01.2018 19:00
Mach?s einfach. Die Schrift ist?n Arschloch, aber dafür ist die Grammatik erschreckend simpel :)
Werde ich auf jeden Fall versuchen. Obs klappt, werde ich dann ja sehen ;)
@ Balmung: Die Idee mit den DLCs finde ich hier ausnahmsweise wirklich passend. Vielleicht kommen ja weitere Sprachen als DLC nach.
unknown_18 schrieb am
MrLetiso hat geschrieben: ?
16.01.2018 14:24
Coole Idee. Japanisch fehlt aber :ugly:
Da hab ich aufgehört zu lesen...
yopparai hat geschrieben: ?
16.01.2018 14:51
Nee. Ist in der Liste dabei.
und da wieder angefangen. :mrgreen:
Klingt nach einem interessanten Spiel und man könnte ja auch die Sprachen als DLCs anbieten. Sprich man kauft das Grundspiel + die Sprache als DLC, die man lernen will. In Zeit wo DLCs in sind doch kein Problem? ;) Sieht aber in der Tat eher so aus als wolle er alles in ein Spiel packen, das könnte schwer zu verkaufen werden.
yopparai schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
16.01.2018 18:40
Das stimmt wohl, wobei ich keine anderen Spiele dieser Art kenne. Die Grundlagen wären ja auch schon ein Anfang und den Rest kann man anders erlernen. Englisch habe ich auch hauptsächlich durch Videospiele und später durch das Internet im allgemeinen gelernt, was sehr gut funktioniert hat.
Japanisch ist tatsächlich die Sprache die ich am meisten interessiert, ich habe bisher allerdings nie den Versuch unternommen japanisch zu lernen. Lingotopia könnte da ein guter Anfang sein, wobei ich nicht weiß ich heute noch die Geduld habe, eine komplett neue Sprache zu erlernen.
Mach?s einfach. Die Schrift ist?n Arschloch, aber dafür ist die Grammatik erschreckend simpel :)
cM0 schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
16.01.2018 15:43
cM0 hat geschrieben: ?
16.01.2018 15:27
Die Idee gefällt mir, ich vermute dass man dadurch aber höchstens die Ansätze / Grundlagen der Sprachen erlernen kann. Trotzdem sehr interessant. Werde ich mir ansehen wenns fertig ist.
Das ist leider so gut wie immer das Problem an solchen Spielen. Sie richten sich fast alle an die blutigen Anfänger. Aber wenn es wenigstens irgendwem hilft ist das ja erstmal was Gutes :)
Wer schon ?den Fuß in der Tür? hat bei einer Sprache kann dann ja erstmal mit Kinder- und Jugendbüchern weitermachen. Oder sogar Spielen. Für Japanischlerner kann ich z.B. die japanische Version von Popolocrois (PSP und ich glaube PSX) empfehlen.
Das stimmt wohl, wobei ich keine anderen Spiele dieser Art kenne. Die Grundlagen wären ja auch schon ein Anfang und den Rest kann man anders erlernen. Englisch habe ich auch hauptsächlich durch Videospiele und später durch das Internet im allgemeinen gelernt, was sehr gut funktioniert hat.
Japanisch ist tatsächlich die Sprache die ich am meisten interessiert, ich habe bisher allerdings nie den Versuch unternommen japanisch zu lernen. Lingotopia könnte da ein guter Anfang sein, wobei ich nicht weiß ich heute noch die Geduld habe, eine komplett neue Sprache zu erlernen.
schrieb am

Facebook

Google+