Electronic Arts: BioWare/Pandemic integriert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EA: BioWare/Pandemic-Deal abgeschlossen

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Im Oktober hatte Elektronic Arts bekanntgegeben, dass man die VG Holding Corp., Muttergesellschaft von BioWare und Pandemic, aufkaufen wird, heute vermeldet der Publisher, dass die Übernahme nun vollständig abgewickelt ist. Damit sind die beiden Firmen jetzt auch offiziell ein Teil des internen Studiosystems des Unternehmens und gehören zum von Frank Gibeau geleiteten EA Games-Label.

Greg Zeschuk und Ray Muzyka, die beiden Gründer und Geschäftsführer BioWares, sowie Josh Reznick, Andrew Golden und Greg Borrud von Pandemic wurden im gleichen Zug zu Vizepräsidenten des Publishers ernannt und sind, bis auf Borrud (Chief Production Officer), zudem weiterhin Co-General Manager der einst von ihn geführten Firmen.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Cardinals schrieb am
Dann muss ich das jetzt ändern :P
Meiner Meinung hat Bioware, Pandemic wie auch EA Mythic eine Sonderstellung im Konzern EA. Sie sind Goldesel, welche auch ohne grossen Druck Spiele entwickeln werden. Never stop a running horse. Das wird EA nicht machen, sowie auch Activision Blizzard dies nicht mit Blizzard Entertainment machen wird.
Xmaster7 schrieb am
fazit von der geschichte:
EA wird sich in zukunft nicht so schnell ändern, ob das gut oder schlecht ist muss jeder selbst entscheiden.
ich persönlich hoffe nur das bioware in keinster weiße eingeschränkt wird und so weiter macht wie bisher.
PS: war ja mal eine recht schöne diskussion mit einem ordentlichen niveau und ohne schlimme flames, wie es hier manchmal der fall ist.
weiter so jungs!
Arkune schrieb am
Nun da die Gründer von BioWare unter anderem nun Vize sind und auch noch mit einer Hand an den Zügeln des ehemalig eigenen Studio hängen denke oder hoffe ich lässt man BioWare an der lockeren Leine.
Vandyre schrieb am
Xmaster7 hat geschrieben:@ Vandyre
warum sich die dinger dann trotzdem so gut verkaufen verstehe ich auch nicht so wirklich, evtl. haben die käufer ja andere ansprüche als ich. aber so lange die spiele gekauft werden, wird ea seine taktik nicht ändern, was ich auch irgendwie verstehen kann. weil geld stinkt ja nicht ;)
Da hast du wohl deine Antwort. Wie geschrieben, denen geht es nicht um das Wohl des Einzelnen, sondern um das Wohl der Masse. Und so lange die "glücklich" (oder man sollte besser sagen, so lange die ihr Geld dafür ausgeben) wird sich in dieser Hinsicht nicht viel ändern.
Xmaster7 schrieb am
@ Vandyre
ich versteh ja das EA geldverdienen will und das auch die entwicklungen kosten hervorbringen. aber in meinen sind die meisten spiele serien von ea (vor allem die sportgames) schlechte spiele und ihr geld einfach nicht wert. sich bei fifa einfach auf die Lizenzen zu stützen hilft auch nichts. aber mal en paar gute neue ideen und endlich mal eine ordentliche grafik, dann würde ich mir evtl mal wieder ein fifa holen. warum sich die dinger dann trotzdem so gut verkaufen verstehe ich auch nicht so wirklich, evtl. haben die käufer ja andere ansprüche als ich. aber so lange die spiele gekauft werden, wird ea seine taktik nicht ändern, was ich auch irgendwie verstehen kann. weil geld stinkt ja nicht ;)
zu casual games:
ich denke auch nicht das spiele von ea oder bioware solche sind!
schrieb am

Facebook

Google+