Electronic Arts: Riccitiello will mehr Qualität - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Riccitiello will mehr Qualität

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Vor knapp einem Jahr war John Riccitiello zu Electronic Arts zurückgekehrt. Seitdem hat der Nachfolger von Larry Probst u.a. die Umstrukturierung des Publishers eingeleitet und außerdem die Übernahme BioWare/Pandemics eingefädelt. Für das vergangene Quartal konnte EA zwar einen Rekordumsatz vermelden, wirklich zufrieden ist Riccitiello allerdings noch nicht.

Das Unternehmen müsse die Qualität seiner Spiele weiter verbessern, mahnt der CEO an und verweist darauf, dass keiner der in den vergangenen Monaten veröffentlichten (intern entwickelten) Spiele eine Durchschnittswertung von mehr als 90 Punkten verbuchen konnte. Und Need for Speed: ProStreet habe sich nicht so gut verkaufen können wie der Vorgänger. Titel, bei denen EA nur als Co-Publisher oder Distributor fungierte - z.B. Hellgate: London oder Rock Band - hatten 21 Prozent des Umsatzes ausgemacht. Im Jahr zuvor waren es nur vier Prozent gewesen.

Er sei als Geschäftsführer angetreten mit dem Ziel, in Qualität zu investieren - das wäre schließlich langfristig gesehen besser für EA. Als Beispiel für die neuen Ansprüche des Unternehmens nennt er die Verschiebung von Mercenaries 2 und Battlefield: Bad Company , deren Veröffentlichung man verlegt hat, um den Titeln den letzten Feinschliff verpassen zu können. Eine derartige Verzögerung tue kurzfristig weh, würde sich aber langfristig amortisieren.

Kommentare

SalBei schrieb am
Ich würde mich ja sehr über einen neuen syndicate teil freuen. Natürlich nur unter der Vorraussetzung, daß die Qualität stimmt und coop modus.
gracjanski schrieb am
jo stimmt, hab nicht so genau hingeschaut ;)
Nerix schrieb am
gracjanski hat geschrieben:hä? natürlich hat man gute boykottmöglichkeiten. Wenn ich ein Game spiele, aber dadurch keinen unterstützen will, lade ich es runter. EA wird so oder so runtergeladen. Aber geile Spiele für die anspruchsvollen Leute werden gekauft.
Ich schlage vor, dass Du meinen Beitrag nochmal liest, dass man keine Boykottmöglichkeit hat habe ich auch nicht geschrieben ;)
Xris schrieb am
Sry, für mich ist es eher der Name des jeweiligen Spieles der da Verkauft wird, bestes Beispiel ist der letzte NFS Teil der sich doch diesmal zumindest schlechter als sein Vorgänger verkauft hat! Woran liegt das? Haben die Leute am Ende doch noch mitbekommen das es lange nicht mehr die Erwartungen erfüllt bzw den Hype nicht verdient?
gracjanski schrieb am
hä? natürlich hat man gute boykottmöglichkeiten. Wenn ich ein Game spiele, aber dadurch keinen unterstützen will, lade ich es runter. EA wird so oder so runtergeladen. Aber geile Spiele für die anspruchsvollen Leute werden gekauft.
TV habe ich übrigens wegen dem vielen Schrott verkauft, Arte Sendungen kann man zum Teil per Stream auf deren Seite gucken. Also wozu TV? Gut, ich habe den Super Bowl verpasst :( aber ich weiss nicht, wer gewonnen hat und ich lade mir gerade das Finale runter und zum Glück ist es ohne diese dämlichen ARD Moderatoren.
schrieb am

Facebook

Google+