Electronic Arts: Bing Gordon tritt ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EA: Bing Gordon tritt ab

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Seit der Gründung des Publishers im Jahr 1982 war William "Bing" Gordon für Electronic Arts tätig gewesen und hat sich somit seinen Status als Branchenveteran und Urgestein redlich verdient. Der Mann, der in den vergangenen Jahren die Position des Chief Creative Officers beim Marktführer innehatte, gab nun bekannt, dass er im Juni zur Investmentfirma KPCB wechseln wird.

Gordon bedauert, die Veröffentlichung von Spore und Warhammer Online  nicht mehr direkt beim Hersteller erleben zu dürfen, will seinem bisherigen Arbeitgeber allerdings verbunden bleiben und beispielsweise mit gelegentlichen Workshops zum Thema Innovation gastieren. Er habe nach einer neuen beruflichen Herausforderung gesucht, außerdem sei er "nach 25 Jahren bei EA soweit, ein 40-Jähriger zu sein."

Als Leiter des Kreativbereichs war Gordon u.a. in die Schöpfung von Serien wie Need for Speed, Die Sims oder Madden NFL involviert gewesen, auch war er im Lehrbereich bei renomierten Institutionen wie der Standford University oder Yale zugange.

Seine neuen Kollegen bei KPCB kennt er bereits bestens - die Firma gehörte seinerzeit zu den ersten Kapitalgebern von Electronic Arts.

Kommentare

Da Crux schrieb am
bla bla bla, immer das gleiche, in dem moment wo EA in der Überschrift steht wird gleich wieder rum geflamed, und natürlich sind wir alle gereizt wegen dem kakc der sich da in den letzten 3 jahren so langsam entwickelt hat, aber muss man wirklcih gleihc bei jeder news in der die buchstaben e und a nebeneinander stehen so rummeckern. Wird allmählig lahm... ....
EA suckt (ja,ja,... die waren mal ganz klasse)
Pallino22 schrieb am
@ vandrye:
eine serie zu entwickeln, die immer wieder das gleiche konzept zum thema hat und in den letzten jahren nur wenig innovation geboten hat kann man schon bemängeln.
nur weil er seit 1982 bei EA war muss man den kennen oder wie? hmkay. wie heißt EAs postzusteller? der is auch lange dabei. kennt trotzdem keine sau.
@nani:
wenn ich evtl. schreibe, ist das in der regel deshalb, weil ich eine theoretische behauptung aufstellen möchte und zur diskussion anregen will.
hast du spore schon selbst gespielt und kannst mir das gegenteil beweisen? wenn nicht, dann kann ich fröhlich spekulieren und UNTERSTELLE die typisch gewordene EA-Qualität, bzw. deren pures NICHTVORHANDENSEIN!
@mr.derb:
ich bin 79 geboren. 3 jahre vor gründung von EA.
mag sein das EA viel auf den weg gebracht hat. aber scheinbar haben sie das in der jüngeren zeit einfach ganz still und heimlich vergessen.
und ja, ich wage es EA der kundenverarschung anzuklagen...pff...als wenn irgendwer es nicht wagen würde...
@all:
das ist noch nicht mal ein EA-Flame.
ich hab selbst noch etliche spiele von denen im schrank stehen. ist jetzt nicht so, daß ich das alles verbrannt hätte. mich stört nur diese impertinenz, mit der diese firma sich erdreistet marktführer sein zu wollen und gleichzeitig den kunden, also auch mir, solche mangelhaften produkte anzubieten, die erst mit dem nachladen von diversen patches vernünftig nutzbar werden. wer will denn bitte behaupten, daß die fifa soccer serie jahr für jahr neu aufgelegt wird und nur minimale bis gar keine veränderungen erfährt? pes ist zwar von einer anderen firma, denen kreide ich das aber genauso an. jedes jahr die xte neuauflage des selben blödsinns kann man wohl kaum als innovation bezeichnen. allerhöchstens als gewinnmaximierung und effektives nutzen der produktionsressourcen. sei EA ja ungenommen. die wollen und müssen ja auch geld verdienen.
die praxis, geringfügige updates von vorhandenen...
KleinerMrDerb schrieb am
@ Vandyre
genau so sehe ich das auch.
Mitlerweile is EA nur noch Dreck aber es war mal DIE Spieleschmiede schlechthin neben LucasArts.
Aber der gute Pallino ist wohl erst ein gutes Jahrzehnt nach der Gründung EAs geboren oder erst spät auf Videospiele aufmerksam geworden sonst würde man es nicht wagen sowas von sich zu geben, also was erwartest du von Leuten die die Entstehung der modernen Spiele garnicht miterlebt haben.
Vandyre schrieb am
Pallino22 hat geschrieben:hu? EA und innovation? hab ich was verpasst? Oo
was will der herr gordon denn da bei den workshops erzählen? "guckt mal jungs und mädels. bisher haben wir nichts gravierend neues gebastelt, den alten schei* aber gut aufpoliert und unseren trotteln von kunden angedreht. gut gemacht"
Ich liebe diese typischen EA-Flames und ich erwarte noch hunderte davon...
Wie Du als aufmerksamer Leser vielleicht festgestellt hast, war der gute Mann seit der Gründung 1982 bei EA und damals gab es schon einiges in Sachen Innovation. Man muss ja auch erstmal eine Serie entwickeln, die es auf >10 Teile bringt (Bsp. Need for Speed). Nenn mir mal eine Spieleserie, die es auf diese stolze Summe gebracht hat. Die wirst du an einer Hand abzählen können.
Nanimonai schrieb am
Pallino22 hat geschrieben: gute idee, aber schlechte ausführung.
schlechte ausführung? sollte man so etwas nicht eigentlich nur von spielen behaupten, die man selbst schon mal gespielt hat?
schrieb am

Facebook

Google+