Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EA: Umsatzplus & dickes Minus

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts

Am 31. März endet für viele Spielehersteller das Geschäftsjahr, dementsprechend zahlenlastig fallen dann die Monate April und Mai aus - dann geben die Unternehmen nämlich bekannt, wie man in den vergangenen 12 Monaten abgeschnitten hat. So auch beim Marktführer Electronic Arts, der nun Einblick in das Geschäftsjahr 07/08 gewährte.

Auf der Haben-Seite verbuchten Riccitiello & Co. ein deutliches Umsatzplus: Im Jahr zuvor hatte der Publisher etwa 3,1 Mrd. Dollar eingenommen, diesmal waren es gar 3,67 Mrd. Anders sieht es allerdings beim Gewinn aus - im vorherigen Geschäftsjahr konnte man immerhin noch ein Plus (76 Mio. Dollar) verzeichnen, 2007/08 musste EA einen Verlust von satten 454 Mio. Dollar hinnehmen. Zum Vergleich: Activision, EAs ärgster Konkurrent, konnte mit einem Gewinn von 345 Mio. Dollar aufwarten und konnte den eigenen Umsatz nahezu verdoppeln - mit 2,9 Mrd. Dollar ist EA damit schon vor der Fusion mit Vivendi Games in Sichtweite.

Ein Grund für das Minus in der Bilanz EAs ist natürlich der Einkaufszettel des Konzerns, auf dem 2007/08 BioWare und Pandemic standen. Der Kauf der beiden Studios dürfte EA insgesamt über 800 Mio. Dollar kosten. Auch schrieb das Unternehmen Umstrukturierungskosten in Höhe von 103 Mio. Dollar ab (2006/07: 15 Mio. Dollar) und gab 104 Mio. Dollar mehr im Bereich der Entwicklung (R&D) aus. Sollte der Marktführer Take-Two schlucken, so dürften die dadurch anfallenden Kosten das laufende Geschäftsjahr ebenfalls spürbar belasten.

In den vergangenen 12 Monaten konnten sich 15 Spiele des Herstellers jeweils mehr als zwei Mio. Mal verkaufen - 2006/07 waren es noch zehn gewesen. Mit Skate , Army of Two , MySims , Boogie , EA Playground und Smarty Pants habe man zudem sechs neue Marken an den Markt gebracht.

In den ersten drei Monaten des Jahres betrug der Umsatz 1,13 Mrd. Dollar - eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr (613 Mio. Dollar), was man vor allem Army of Two und Rock Band zu verdanken hat. Damit konnten die ursprünglichen Prognosen klar übertroffen werden, allerdings stand auch am Ende des letzten Quartals des Geschäftsjahres ein Minus: 94 Mio. Dollar.

John Riccitiello kommentiert die Resultate erwartungsgemäß: Man sei sehr glücklich über die Umsatzsteigerung, ist aber keineswegs zufrieden mit den aktuellen Gewinnmargen. Vor einem Jahr habe man eine aggressive Umstrukturierung des Unternehmens versprochen, diese sei auch umgesetzt worden.

Der Publisher hegt weiter ambitionierte Wachstumspläne: Für das laufende Geschäftsjahr erwartet man einen Umsatz zwischen 4,9 und 5,15 Mrd. Dollar.


Quelle: Investor Note

Kommentare

KleinerMrDerb schrieb am
E-G hat geschrieben:och komm jetzt lass doch das arme gothic 3 ruhen :P
ich habs mir auch gekauft, 2 wochen nach release für 29 euro, und die warens mir wert. hatte zwar nicht so viel spass wie mit den vorgängern, aber immerhin ein wenig, das kann ich nicht abstreiten.
Ok Ok ich bin ja schon ruhig ABER nur weil du den allmächtigen 4D Würfel hast der mir einfach nicht aus dem Kopf gehen will :anbet:
E-G schrieb am
och komm jetzt lass doch das arme gothic 3 ruhen :P
ich habs mir auch gekauft, 2 wochen nach release für 29 euro, und die warens mir wert. hatte zwar nicht so viel spass wie mit den vorgängern, aber immerhin ein wenig, das kann ich nicht abstreiten.
KleinerMrDerb schrieb am
Linden hat geschrieben:Was für eine Warheit? Es geht einfach darum das nicht jeder das spielen von Games zu seinem Lebensinhalt macht. Mir gehts halt aufn Piss das ich mich als dumm bezeichnen lass muss, weil ich mir damals Gothic 3 vorbestellte.
OHH DOCH
ich bezeichne jeden als dumm der sich von Hype um Gothic 3 hat blenden lassen.
Persönlich zähle ich auch dazu und ich ärgere mich immer noch über meine eigene Dummheit und Ignoranz.
Jeder der sich dieses Spiel gekauft hat sollte so Fair mit sich selbst sein und zugeben, dass er etwas ausgesprochen Dummes getan hat, weil er sich vom Hype hat verleiten lassen.
Und es gibt immer noch mehr als genug Spiele die NUR ihres Hypes wegen gekauft werden.
Mir war Gothic 3 eine Lehre dir anscheind nicht, genau wie sehr vielen anderen Spielern.
Bei fast keinen Spiel ist der Hype gerechtfertigt aber trotzdem entsteht er immer wieder.
Gesunder Menschenverstand ist was anderes, die Leute lassen sich immer schön blenden und die meißten werden aus Ihren Fehlern noch nichtmal schlau.
Ich habe es Satt, dass Leute immer meinen "wer hätte gedacht, dass das Spiel wirklich so schlecht wird etc etc etc"
Das liest man bei 90% aller Hype Spiele und das Schreiben meist die größten Fans vor dem Release.
Kaum wird ein Nachfolger angekündigt sind eben diese Fans wieder hellwach und meinen "ES KANN NUR BESSER WERDEN"
Am Ende ist wieder Pustekuchen angesagt und sie meckern wieder rum.
Natürlich alles nachdenm das Spiel schön Vorbestellt wurde.
usw usw usw.
Die wenigsten Spieler ziehen aus diesem eine Lehre und für mich ist das DUMM, DUMM und nochmals DUMM :hammer:
Linden schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:
Linden hat geschrieben:
KleinerMrDerb hat geschrieben:Das Problem an dem Erfolg von EA ist einfach die Dummheit der meisten Konsumenten.
Ich hoffe jemand macht sich die Mühe und gibt dir für den Satz einen aufn Deckel - verbal.
warum sollte man?? Die Wahrheit will natürlich wieder mal niemand hören was?
Die absolut wenigsten Käufer informieren sich im Vorfeld gründlich über die Anschaffung die sie vornehmen wollen.
Sowas nenne ich Dummheit durch Faulheit.
Ne Pfeife bei Media Markt die dir mit allen Mitteln versucht einen Fernseher (zB.) an zu drehen, kann man doch nicht mit dem Verkauf von Spielen vergleichen.
Was für eine Warheit? Es geht einfach darum das nicht jeder das spielen von Games zu seinem Lebensinhalt macht. Mir gehts halt aufn Piss das ich mich als dumm bezeichnen lass muss, weil ich mir damals Gothic 3 vorbestellte.
Kenne genug Leute die sich jedes Jahr ein neues Fifa zu legen wegen den offiziellen Lizensen und weil sich nie groß was verändert. Die bezeichnest du ja auch alle als dumm. Nur weil jemand keine Innovationen braucht bedeutet das doch nicht automatisch das er "dumm" ist oder "faul".
Falls du Alt genug bist und ein Auto hast, ist es sicher ein Benzin betriebenes Auto. Ist doch auch DUMM. Solltest dich auch mal informieren... zu was die faulheit alles führen kann, tz. (Weit hergeholt aber vielleicht verstehst du worauf ich hinaus will.)
Ich nehme EA nicht in Schutz, mir geht nur dieses pauschalisieren aufn Sack. "Alle die nicht für mich sind, sind gegen mich - basta".
PS: Ich habe die anderen Kommentare nicht gelesen, aber das meiste ist doch eh nur gebashe. :P
Ugauga01 schrieb am
intily hat geschrieben:und wenns neue fifa kommt braf zur kasse und bezahlen
Sorry, aber wir heißen nicht intily ^^
Wobei ich dir zugute halte, dass du die scheisse die du kaufst und den dazugehörigen Publisher wenigstens noch gut redest :P
schrieb am

Facebook

Google+