Electronic Arts: Spartentod & Boom Blox 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Weitere Sparte geschlossen

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Nachdem Electronic Arts kürzlich das erst vor einem Jahr aus der Taufe gehobene EA Casual-Label mit der Sims-Division zusammengelegt hatte, hat der Publisher, der im vergangenen Quartal einen Verlust von 310 Mio. Dollar hinnehmen musste, wohl eine weitere Sparte dicht gemacht. Von EA Blueprint dürften allerdings nicht allzu viele Spieler gehört haben, sollte das Team doch vor allem im Inneren der Firma wirken und mit neuen Ansätzen die Produktionskosten beim Publisher deutlich senken.

So soll beispielsweise die Zusammenarbeit mit Armature von Blueprint aus initiiert worden sein. Das von ehemaligen Retro-Leuten gegründete Studio wirbt damit, einen schlankeren Entwicklungsansatz verinnerlicht zu haben. Das Prinzip der verteilten Produktion soll wohl auch bei einem bis dato noch nicht angekündigten Sequel zum Einsatz kommen: Boom Blox 2. Federführend sei nach wie vor EALA, allerdings seien Leute aus der ganzen Welt involviert. Dies sei "der Geist dessen, was Blueprint hätte sein sollen."

Der Auf- und Ausbau der Sparte hätte wohl deutlich mehr Ressourcen benötigt, auch habe das Unterfangen durch Personalabgänge "an Schwung verloren". Die Projekte, die dort ins Rollen gebracht wurden, seien immer noch in der Mache, Blueprint selbst existiere allerdings nicht mehr, so Variety.

Kommentare

a.user schrieb am
FlyingDutch hat geschrieben:
die aussage könnte ja sogar sinn machen, wenn sie nicht die tatsache völlig ausser acht lassen würde, dass nun mal die publisher die einzigen sind die bisher absurde anti-paranoia-massnahmen ergriffen haben.
Seltsam, und ich dachte bisher immer, dass es die Spieler waren, die hunderte von Negativbewertungen für bestimmte Spiele abgegeben haben und unter anderem Securom signifikante Sicherheitsmängel unterstellen und die Benutzung des Selben sogar als Angriff auf die Demokratie sehen.
also, wenn person A paranoide mechanismen einsetzt um etwas zu schützen und dann person B sich über diese mechanismen beschwert, dann ist auf einmal person B der paranoide?
edit: die benutzung von securom hat NIEMAND als angriff auf die demokratie gesehen. Lesen ftw! aber die ignoranz dem problem gegenüber ist ein prinzip, welches konsequent angewand ein problem für die demokratie ist. d.h. wenn jemand heirbei schon so ignorant ist, wird er auch nciht die derzeitigen angriffe auf die den rechtsstaat und die demokratie ignorieren, da diese dem selben prinzip folgen.
zu hoch für dich? leiber anderen was falsches in den mund legen?
Da frage ich mich schon wer jetzt paranoid ist ;)
cih frage mich wie du bei deiser logik es zustande bekommst einen pc zu bedienen.
Na ja dies ist mal wieder so sinnvoll wie einem Esel das Alphabet beizubringen (Obwohl der schon bessere Vorraussetzungen durch sein IhhAhh mitbringt, als so mancher Forennutzer wenn es um Themen wie diese geht)
da stimme ich dir zu. ich finde du hast dich da treffend beschrieben.
FlyingDutch schrieb am
die aussage könnte ja sogar sinn machen, wenn sie nicht die tatsache völlig ausser acht lassen würde, dass nun mal die publisher die einzigen sind die bisher absurde anti-paranoia-massnahmen ergriffen haben.
Seltsam, und ich dachte bisher immer, dass es die Spieler waren, die hunderte von Negativbewertungen für bestimmte Spiele abgegeben haben und unter anderem Securom signifikante Sicherheitsmängel unterstellen und die Benutzung des Selben sogar als Angriff auf die Demokratie sehen.
Da frage ich mich schon wer jetzt paranoid ist ;)
Na ja dies ist mal wieder so sinnvoll wie einem Esel das Alphabet beizubringen (Obwohl der schon bessere Vorraussetzungen durch sein IhhAhh mitbringt, als so mancher Forennutzer wenn es um Themen wie diese geht)
Viel Glück weiterhin auf eurem Kreuzzug :D Ich geh jetzt mal ein paar EA-Titel genießen und gefährde damit dann fröhlich die Demokratie :lol:
a.user schrieb am
FlyingDutch hat geschrieben: Schon komisch dass nicht jeder so paranoid ist und sich dauernd "von Feinden umzingelt" sieht. Genau das was du den Publishern vorwirfst, lebst du doch selbst :P
die aussage könnte ja sogar sinn machen, wenn sie nicht die tatsache völlig ausser acht lassen würde, dass nun mal die publisher die einzigen sind die bisher absurde anti-paranoia-massnahmen ergriffen haben.
von daher kannst du mit deiner grundschulrethorik soviel rumreden wie du willst.
der grösste feind eines demokratischen rechtstaates ist die ignoranz ihrer bürger. der zweit grösste die dummheit.
edit: @ war start: genau deswegen sind derzeit weniger spieler auf den server als beim start. genau deswegen haben threads bezüglich technischer probleme die meisten hits in den wardb foren, und komischer weise hatten über 50% der leute miener gilde und unserer allianzen in RVR keep siege frameraten von unter 10fps, auf den verscheidensten maschinen. laberrababer.... du wirst es ja selbst sehen, wie die kommenden serverzusammenlegungen (die schon angeküdnigt sind) sich noch asuweiten werden.
jaja, ignoranz macht glücklich... cih weiss.
FlyingDutch schrieb am
Hrhr... soviel Text zu so einem sinnlosen Thema. Aber irgendwie war mir gerade danach.
schon komisch das nicht alle merken was zur zeit abgeht mit diesen "raubkopierterrorismus-argumenten" seitens politik und wirtschaft. die tun ja alle so als wären wir nur noch von feinden umzingelt und alle sind verbrecher.
Schon komisch dass nicht jeder so paranoid ist und sich dauernd "von Feinden umzingelt" sieht. Genau das was du den Publishern vorwirfst, lebst du doch selbst :P
Und nur weil Securom Mechaniken nutzt, welche auch von bestimmten Viren genutzt werden, kann man das doch schlecht als Virus bezeichnen. Der Sinn dahinter ist doch ein völlig anderer. (Wer jetzt zwanghaft etwas Anderes behauptet, den erkläre ich einfach mal für paranoid :P )
Natürlich wollen die Publisher Geld verdienen. Wenn sie das nicht wollten, würde es für uns Süchtis keine neuen Spiele geben. Das ist einfach Kapitalismus und hat nichts mit dem Teufel zu tun, zu welchem hier so mancher Publisher gemacht wird.
Was ich auch nicht verstehe ist, warum ständig über die zusätzlichen Kosten durch DRM rumgejammert wird. Sind PC-Spiele denn teurer geworden ? Eigentlich ist eher das Gegenteil der Fall: 120 - 140 DM waren keine Seltenheit bei PC-Spielen. Heute bezahle ich eigentlich selten mehr als 50 ?.
Wenn also das Endprodukt stimmt und mir gefällt, soll es mir doch völlig egal sein wohin die Entwicklungskosten geflossen sind, solange ich nicht mehr zahle.
Dass es auch anders geht zeigt uns die Musikindustrie. Beispiel Metallica. Die sind ja unbestritten (und imho völlig zu Recht) sehr beliebt. Nun steht von denen eine Tour an, bei der man sage und schreibe 175 + Euro für eine simple Stehplatzkarte zahlen...
QUAD4 schrieb am
@Geralt von Rivia
...und gott sei dank sind nicht alle so ignorant wie du und der andere.
schon komisch das nicht alle merken was zur zeit abgeht mit diesen "raubkopierterrorismus-argumenten" seitens politik und wirtschaft. die tun ja alle so als wären wir nur noch von feinden umzingelt und alle sind verbrecher. wen bittenschön will den die industrie noch was verkaufen wenn alle verbreher sind?
was soll denn das ziel sein? sollen wir uns alle gegeseitig misstrauen und uns die köpfe einschlagen?
ihr leistet euren kleinen beitrag dazu das ihr solche zwangsmaßnamen finanziel unterstützt. oder glaubst du drm&co. gibts geschenkt?
ganz davon abgesehen werden die produkte ja nichtmal geschützt. wie wir alles wissen sind die spiele noch vor dem release draußen und das auf allen bekannten systemen.
die einzigen die gegängelt werden sind die erlichen kunden und sollten die mal nicht kaufen dann sind sie alle "raubkopierterroristen".
ist ja mal ne tolle neue welt. vor lauter freude könnt ich kotzen.
@4players
wo ist der kotzsmilie?
schrieb am

Facebook

Google+