Electronic Arts: Schnappt sich die Bourne-Rechte - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Schnappt sich die Bourne-Rechte

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Nach der Fusion von Activision und Vivendi Games hatte man bei Activision Blizzard kein Interesse mehr daran, eine Fortsetzung für Das Bourne Komplott zu produzieren - die Verkaufszahlen des Spiels hatten wohl die Erwartungen nicht ganz erfüllen können, auch hatte Activision zuvor bereits viel Geld für die Rechte an James Bond auf den Tisch gelegt und war nicht allzu erpicht darauf, noch einen zweiten Agenten in den eigenen Reihen zu haben. Ludlum Entertainment, zuständig für die Verwaltung der Rechte an den Werken Robert Ludlums, hatte die Lizenz daraufhin zurückerworben.

Allzu lange war man aber wohl nicht auf der Suche nach einem neuen Abnehmer - wie das Unternehmen heute verlauten lässt, hat sich Electronic Arts die Rechte an den Büchern des Schriftstellers für einige Jahre gesichert. Der erste Sprössling der frischen Partnerschaft ist ein neuen Bourne-Spiel, welches von Starbreeze entwickelt wird. Die Schweden kennen sich aus mit lizenz-basierten Spielen, ist man doch auch für The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena zuständig.

Dass EA und Starbreeze zusammenarbeiten, war bereits seit einiger Zeit bekannt - die damalige Ankündigung legt aber nahe, dass das Studio vielleicht auch zwei Projekte für den Publisher produziert, hieß es doch damals, dass man an der "Wiederbelebung einer klassischen und prämierten Marke" werkelt. Spätere Gerüchte hatten darauf hingedeutet, dass sich hinter dem unter dem Codenamen Project RedLime laufenden Titel ein neues Syndicate-Spiel verbirgt.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

RandomName schrieb am
Na wunderbar dann düfen wir uns in zukunft an noch einem EA 08/15 ergötzen,wenn schon nicht wegen der entwicklern dann wegen den Vorgaben von EA ect.
Wann lernen die das Mal das ein Spiel,das gut sein soll Zeit und ein gutes Entwicklerteam braucht!Z.b bei Dead Space hatten sie alles richtig gemacht!
Dark Mind schrieb am
Ich hatte mit dem ersten Bourne spiel auf der 360 sehr viel Spaß. Ich hoffe die machen was gutes draus und nicht so was 08/15 mässiges.
onewinged_angel schrieb am
Man was für ein Geheule, seit mal etwas zuversichtiger! Klar, EA hat schon viel Mist gebaut, aber alleine dass das Spiel von Starbreeze kommen soll lässt mich neugierig werden. Verreissen kann man das Spiel dann immernoch wenns schlecht sein sollte ^^
PS: Ich fand die Bourne-Filme ausgezeichnet und besser als alle Bond-Streifen zusammen, Casino Royale mal ausgenommen. Und das Bourne-Spiel für die XBox 360 fand ich auch sehr gut, nur leider auch sehr kurz.
Achja: Wenn es im Moment eine Ideenvernichtungsmaschiene gibt, dann ist das ja wohl ActiBlizz (oder wie die sich im Moment schimpfen ^^), was die alles für potentielle Gits wegen "zu geringen Gewinnerwartungen" abstoßen...
Royale schrieb am
Moment mal... EA kauft einen Titel der eher mäßige Verkaufszahlen hatte?
Ich denke EA hat da schon einen Plan.
1. Alles vergessen, was man bisher von diesem Spiel weiß, was dieses Spiel vielleicht besonders gemacht hat.
2. Das Team für Gewinnoptimierung wird rangesetzt.
3. Die Entwickler ans Spiel setzen.
3½. Spiel veröffentlichen.
4. Spiel zu Ende entwickeln lassen und Patches veröffentlichen. (optional)
5. Weiterreichen in die Ausschlachtungsabteilung
5. PROFIT!
Oder sie machen tatsächlich was Gutes draus :lol:
Oberdepp schrieb am
G/H/O/S/T/ hat geschrieben:
kein potential?? die bourne filme sind ja mal einfach besser als alle bond filme zusammen (jaja schlagt mich ruhig Very Happy).

*schlag*^^
die filme sind gut aber sie haben ein potetial für ein spiel , da schon alles erzählt ist und das gesamte abgeschlossen ist.
und wenn einer der filme nacherzählt wird ist das ergebnis wohl mehr als langweilig und liniar:)
Kleine Info am Rande:
Die Filme schließen nichts ab. Es gibt sogar ein neues Buch, "Das Bourne Vermächtnis".
schrieb am

Facebook

Google+