Electronic Arts: Kristallkugel: MoH & Criterion-NFS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EA-Kristallkugel: MoH & Criterion-NFS

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Mit einem satten Verlust von 391 Mio. Dollar schloss Electronic Arts das vergangene Quartal ab. Mit dem Absatz von FIFA 10 ist der Hersteller äußerst zufrieden - an anderer Stelle rumort es hingegen gewaltig: Bis zum 31. März 2010 will der Hersteller nicht weniger als 1500 Stellen abbauen. Die Kürzungen betreffen dem Vernehmen nach vor allem Black Box, EA Tiburon, Mythic sowie EA Redwood Shores.

Der Publisher warf aber auch einen Blick in die Zukunft und deutete dabei u.a. an: Nachdem der Rennspielfokus in diesem Jahr auf dem von Slightly Mad entwickelten Need for Speed: Shift lag, steht 2010 wohl im Zeichen einer Produktion eines anderen Studios, wie Frank Gibeau mitteilt:

"Das Need for Speed, das im nächsten Jahr erscheinen wird, befindet sich seit einer ganzen Weile bei unserem mehrfach prämierten Studio Criterion in Arbeit."

Dass die Burnout-Macher an einem NFS-Titel arbeiten, war schon vor geraumer Zeit gemunkelt, vor einigen Monaten schließlich auch bestätigt worden. Einer kurzen Äußerung des Criterion-Chefs Alex Ward zufolge könnte sich das Team daran versuchen, eine Rückkehr zu den Wurzeln der Rennspielserie zu bewerkstelligen.

Eine andere EA-Serie war schon vor einiger Zeit von ihrem Spross überholt worden: Während die (von ehemaligen EA-Mitarbeitern erschaffenen) Call of Duty-Titel sich zu Activisions wichtigster Marke neben Guitar Hero und - seit der Fusion mit Vivendi Games - World of WarCraft entwickelten, stagnierte die Medal of Honor-Reihe. Nachdem EA der Marke eine Auszeit verpasste, dürfte es laut Gibeau in nicht allzu ferner Zukunft wieder Neuigkeiten geben:

"In den kommenden Monaten werden Sie mehr über unsere Pläne, Kernmarken - darunter auch Medal of Honor -  zu revitalisieren, erfahren."

Kommentare

smartie93 schrieb am
ich verwette meine seele das MoH ein MW 2 nur schlechter wird :D
Nerf schrieb am
EA spricht ja insgesamt von seinen Kernmarken. Ich würde mich wahnsinnig über ein neues SSX freuen.
muecke-the-lietz schrieb am
WW II- Shootern sind Geschichte. Wirklich, da gibt es echt soviel. Neben CoD und MoH wäre da ja auch noch die Brothers in Arms-Reihe ziemlich erfolgreich. Und Wolfenstein ist ja auch irgendwie WWII obwohl man das natürlich nicht so ernst nehmen sollte.
Velvet Assassin spielt doch auch im WWII oder nicht und in diesem Jahr soll noch The Saboteur rauskommen, was wohl sowas wie ein GTA im nazibesetzten Paris werden soll (sieht echt gut aus).
Aber wenn MoH jetzt einen auf Modern macht, müssen sie sich auch Vorwürfe anhören, von wegen von Modern Warfare geklaut. Ich würde die Reihe begraben.
Jointorino schrieb am
Onekles hat geschrieben:Ich hätte immer noch gern einen Shooter im ersten Weltkrieg...

du würdest also gerne die Hälfte der Spielzeit in einem Graben verbringen, dann rausstürmen und dich nach 5sek erschießen lassen?
Glaub mir es hat schon seinen Grund das es keine WWI-Shooter gibt ^^
@Topic: Ich hät nix gegen ein neues WWII-Spiel aber nur wenn es wirklich bahnbrechende Neuerungen hätte, bessere Grafik und nur ein "bisschen" ausgelutschte Schauplätze wärn mir nich genug
TheInfamousBoss schrieb am
Medal of Honor: Frontline... "Der Soldat James Ryan" zum Spielen war das.
Mann, das waren noch Zeiten! Da kommt KEIN CoD ran. :D
Ich zitiere: "Du bist nicht Fritz! Die Uniform ist falsch! Du bist keiner von uns!" (In der Mission, in der man sich als Nazi ausgibt) :D
schrieb am

Facebook

Google+