Electronic Arts: Wie tief gehen die Einschnitte? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Wie tief gehen die Einschnitte?

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Nachdem man im vergangenen Quartal erneut tiefrote Zahlen geschrieben hat, hatte Electronic Arts heftige Einschnitte verkündet: Bis zum 31. März 2010, dem Ende des laufenden Geschäftsjahres, wird der Publisher insgesamt 1500 Stellen abbauen. Laut Eric Brown sind davon etwa 900 Entwickler betroffen, 600 Jobs entfallen auf die Publishing- und Verwaltungsabteilungen.

Wo genau der Rotstift angesetzt wird, teilte der Publisher bisher nicht mit - man ließ nur durchblicken, dass "mehr als ein Dutzend" Projekte eingestampft werden. Zu den am stärksten gestutzten Studios scheinen aber inoffiziellen Quellen zufolge Black Box (NFS & skate), EA Tiburon (MMA , Madden NFL-Reihe), Visceral Games (Dead Space -Reihe, Dante's Inferno ) sowie Mythic zu gehören. Bei den MMO-Spezialisten seien knapp 40 Prozent der Belegschaft vor die Tür gesetzt worden - Warhammer Online soll zwar weiter gepflegt und gewartet, nicht aber inhaltlich weiter entwickelt werden, heißt es aus dem Umfeld des Teams.

Laut Kotaku wurden allerdings noch weitere Teams von der Entlassungswelle erfasst: So musste angeblich Maxis erneut Federn lassen; EA hatte schon früher angedeutet, dass Spore nicht ganz die Erwartungen erfüllt hatte. Auch Pandemic (Mercenaries -Serie) muss sich auf eine Schrumpfkur gefasst machen. Das Team, das der Publisher zusammen mit BioWare übernommen hatte, werkelt derzeit u.a. an The Saboteur .

Bei der Ankündigung von Command & Conquer 4: Tiberian Twilight hatte EA bereits verlauten lassen, dass das Spiel den Abschluss der Serie bilden soll. Wenn man den Quellen des Blogs glauben darf, handelt es sich bei dem Titel dann auch wirklich um den auf längere Zeit letzten Vertreter der Echtzeit-Strategie-Reihe: Das zuständige Team bei EA LA sei darüber informiert worden, dass es fast komplett aufgelöst wird, sobald C&C 4 fertig gestellt ist; es soll irgendwann im kommenden Jahr erscheinen.


Kommentare

Exedus schrieb am
S3bish hat geschrieben:War zu erwarten. Die meisten Spiele, wie oben genannt C&C, waren eh Mist!
Natürlich erst nachdem EA sich die Firmen unter den Nagel gerissen hat.
Mein Beileid an alle, die anstatt WoW, Warhammer Online angefangen haben!

Schwachsinn C&C ist genauso gewesen wie vorher auch nämlich basen aufbauen und alles platt machen
S3bish schrieb am
War zu erwarten. Die meisten Spiele, wie oben genannt C&C, waren eh Mist!
Natürlich erst nachdem EA sich die Firmen unter den Nagel gerissen hat.
Mein Beileid an alle, die anstatt WoW, Warhammer Online angefangen haben!
DerMarkes schrieb am
Erst alle möglichen Studios aufkaufen und dann wenn die einem gehören, einstampfen.
So kann man auch seine Konkurrenz aus dem Weg räumen.
Fail auf der ganzen Linie!
voodoo44 schrieb am
Weiß jemand, was mit EA Sports BIG ist? Ich will wenigstens noch ein SSX für meine PS3 haben ;)
Pallino22 schrieb am
xionlloyd hat geschrieben:
Pallino22 hat geschrieben:
Sevulon hat geschrieben:
Pallino22 hat geschrieben:Also sorry. Wer jetzt noch EA in Schutz nimmt und mit den wenigen guten Spielen argumentiert, dem ist nicht mehr zu helfen.
Schon arg unfair, wenn das Managment Mist baut und darunter die Programmierhamster leiden müssen. Vor allem die Qualität der zukünftigen EA-Titel dürfte dementsprechend negativ beeinflusst werden. Mir solls egal sein.

Bei deiner Signatur war das klar..
Und wieder mal das typische EA-bashing hier. "Qualität sieht anders aus" und bla. Dabei hat EA dieses Jahr eigentlich hauptsächlich Top-Titel und mit die besten Spiele des Jahres auf den Markt gebracht, sei es FIFA 10, Brütal Legend, NfS: Shift oder Dragon Age. Dazu das wohl beste Madden aller Zeiten undundund..

Och du...Nur weil ich ne deutlich andere Meinung zu EA habe juckt mich deine Reaktion nicht wirklich. Ich halte grundsätzlich ALLE EA-Fanboys für grenzdebil und daher kratzt mich DEINE Meinung überhaupt nicht.
Mit dir darüber zu diskutieren, was du für gute Spiele hältst und was ich für unter guten Spielen verstehe bringt uns beide nicht weiter. Obwohl ich glaube, daß so Leute wie du da deutlich noch Lernbedarf haben.
In diesem Sinne...

Na toll, solche Sprüche bringen und in der Gamercard haufenweise EA-Spiele . . . die den GS zufolge auch weit gespielt wurden . . . Wichtigtuer. Aber das meine ich halt. Man ist halt cooler als all die anderen, die mit Verstand herangehen, wenn man etwas einfach mal so scheiße findet . . . :roll:
Aber mach' Dir keine Sorgen, Du bist wohl der einzige, der Dich ernst nimmt. ;)

Hauptsache was geschrieben ne? Guck nochmal in meine Gamercard und guck dir an wie alt die Spiele sind und welche Erfolge da...
schrieb am

Facebook

Google+