Electronic Arts: Pandemic geschlossen? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Pandemic geschlossen?

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Bereits vor einigen Tagen hatte es Gerüchte gegeben, dass Electronic Arts im Rahmen der Kürzungen den Rotstift auch bei Pandemic ansetzt. Allerdings wird es dort wohl nicht beim Streichen einiger Jobs bleiben - wie Kotaku jetzt von mehreren nicht näher benannten Quellen erfahren haben will, wird EA heute die vollständige Schließung des Studios verkünden. Fast alle 200 Angestellten des knapp elf Jahre alten Teams sollen demnach vor die Tür gesetzt werden.

Pandemic hatte unter anderem die Mercenaries -Reihe entwickelt und war auch für die Star Wars: Battlefront und das Sequel zuständig. Zuletzt hatte man an The Saboteur gewerkelt - das Spiel wird im Dezember veröffentlicht und dürfte also schon fertiggestellt worden sein. Die zwei Pandemic-Titel, die EA selbst vertrieben hatte - Der Herr der Ringe: Die Eroberung und Mercenaries 2: World in Flames - hatten nicht die Erwartungen des Publishers erfüllen können. Auch hatte Pandemic Brisbane an der Filmversoftung The Dark Knight gewerkelt. Das Spiel war nach Problemen in der Produktion auf Eis gelegt worden.

Electronic Arts hatte das Studio vor knapp zwei Jahren zusammen mit BioWare geschluckt und dafür über 800 Mio. Dollar auf den Tisch gelegt.

Kommentare

Spunior schrieb am
Eine kleine Leseempfehlung:
I was one of the affected today.
Having worked at Pandemic for close to 5 years, it's a bittersweet moment. We literally just finished Saboteur and are extremely proud of the game it turned out to be, considering the amount of hardships we had during development. On the other hand, we now have no job and are forced to part our ways with people we hold dear to our hearts.

I can tell you one thing. The reason why the studio closed down has everything to do with the existing Pandemic management. From what we were told, Pandemic management was given free reign to do as they please. Time and time again, they dropped the ball with bad decisions (promoting/keeping people based on loyalty, no production accountability, misallocation of resources, poor milestone objectives, no mentoring, etc.). It's a true shame, as there was a lot of talent and passion at the studio.
I wouldn't necessarily hate on JR and EA's execs just yet. In my eyes, they probably made the right decision as Pandemic cost a lot to upkeep and, quite frankly, the last few products weren't up to snuff. I think many of you would be surprised how much a game like Saboteur costs to make (think ~100 people for 3 years + ~20 people for ~2 years). Add overhead cost to incompetence in management/direction and you have a pretty convincing case to cut your ties and call it a day. It probably doesn't look good for JR considering he made a cool 5 mil off of the sale of Pandemic/Bioware
.
One more thing I will say: EA is totally sending Saboteur out to die. And it's a fucking shame. It's easily Pandemic's best game yet. Of course, I am a bit biased having worked on the game for so long. If you were disappointed with Mercs2 and LOTR (who wasn't) and enjoyed previous Pandemic games, give Saboteur a...
david9210 schrieb am
Achso, okay. Das macht natürlich Sinn, hoffe von denen kommt noch was. Danke für die Info!
Zulustar schrieb am
david9210 hat geschrieben:
glacios hat geschrieben:Wieso wäre das schade?
Pandemic ist doch eh Scheiße mal 3.
Was haben die denn je gutes rausgebracht?
Ok Destroy all Humans hatte nen guten Ansatz, aber das wars auch schon.
SWBF war damals schon Mittelmaß, lest halt die Tests. Ein weiterer BF-Klon.
In dem Sinne: Geh sterben Pandemic und nimm deinen schwulen Bruder Black Box gleich noch mit.
Was daran schade ist? Ich glaube, die Frage beantwortet sich selbst: Weil es immer weniger verschiedene Entwickler werden und das kann nicht gut sein. Mehr Entwickler heißt auch mehr Alternativen, mehr Konkurenz zu den "Großen", mehr Spielideen, mehr Innovationen. Es wäre doch schrecklich, wenn die Spieleweilt nur noch aus EA, Activison-Blizzard und einigen Ausnahmen besteht. Mehr Entwickler bedeutet einfach mehr Vielfalt! Deswegen ist es schade, um jeden der wegen so ner Scheisse wegfällt. Keine Ahnung, ob die ohne EA überstanden hätten oder nicht, aber da hätte man wenigstens behaupten können, es wäre ihre eigene Schuld. So ist das einfach nur ein weiterer Bock von EA. Meine Meinung!
nene du missverstehst das, die entwickler haben keine Lust mehr sich dem Erfolgsdruck der Riesenpublisher zu unterwerfen, der mit einer Vielfältigkeit einer Eintagsfliege daherkommt, sie kündigen /werden gekündigt und fangen dann unter neuem namen mit kleinerem Publisher an neue Ideen umzusetzen. Siehe PB das nächste Risen wird sicher G1 und 2 toppen.
david9210 schrieb am
glacios hat geschrieben:Wieso wäre das schade?
Pandemic ist doch eh Scheiße mal 3.
Was haben die denn je gutes rausgebracht?
Ok Destroy all Humans hatte nen guten Ansatz, aber das wars auch schon.
SWBF war damals schon Mittelmaß, lest halt die Tests. Ein weiterer BF-Klon.
In dem Sinne: Geh sterben Pandemic und nimm deinen schwulen Bruder Black Box gleich noch mit.
Was daran schade ist? Ich glaube, die Frage beantwortet sich selbst: Weil es immer weniger verschiedene Entwickler werden und das kann nicht gut sein. Mehr Entwickler heißt auch mehr Alternativen, mehr Konkurenz zu den "Großen", mehr Spielideen, mehr Innovationen. Es wäre doch schrecklich, wenn die Spieleweilt nur noch aus EA, Activison-Blizzard und einigen Ausnahmen besteht. Mehr Entwickler bedeutet einfach mehr Vielfalt! Deswegen ist es schade, um jeden der wegen so ner Scheisse wegfällt. Keine Ahnung, ob die ohne EA überstanden hätten oder nicht, aber da hätte man wenigstens behaupten können, es wäre ihre eigene Schuld. So ist das einfach nur ein weiterer Bock von EA. Meine Meinung!
paulisurfer schrieb am
ach kommt schon,würde das studio einfach nur aus finanzgründen dicht machen wär hier das totale gejubel los,aber sobald ea im spiel ist siehts gleich wieda ganz anders aus
SW:battlefront hatte einfach nur den starwars-bonus,hätte es mit der selben grafik/gameplay ein eigenständiges design gehabt würde sich daran kein mensch mehr erinnern...das spiel an sich war schlecht
und the sabotuer wird denk ich mal auch kein hit,wenn ich mir videos angucke fallen die gameplaytechnisch ohne jeden wow-effekt aus,bis auf den stil abgesehen hat es vom gezeigten material absolut nichts außer "verkleiden,bombe anbringen,ballern" *gähn*
edit:ist nur ne vermutung,anzocken werd ichs schon
schrieb am

Facebook

Google+