Electronic Arts: Die Lästerattacke - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Angestellter lästert über BioWare Mythic

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Zur großen Lästerattacke hat ein mutmaßlicher, recht verbitterter Angestellter BioWare Mythics ausgeholt. Unter dem Pseudonym EA Louse - angelehnt die berühmte EA Spouse - zieht dieser auf seinem Blog ordentlich vom Leder und kritisiert aktuelle und einstige Vorgesetzte bei Mythic, die hauptverantwortlich seien für den Zustand von Warhammer Online: Age of Reckoning . Das Studio liege im Sterben, und Leute wie er müssten das ausbaden, so der Mann, der erfahren haben will, dass er bei der nächsten Entlassungsrunde im November fällig sein wird.

Neben der Kritik an der Firmenkultur und der Unerfahrenheit oder Inkompetenz einzelner Personen im Team äußert sich EA Louse auch zu einigen internen Projekten. So soll Paul Barnett angeblich persönlich an einem Facebook-basierten Ultima arbeiten. Das scheint gar nicht so weit hergeholt, hatte sich Barnett doch vor Kurzem als Fan einer anderen Origin-Marke (Wing Commander) geoutet und angesichts des runden Geburtstags des Originals eine Neuveröffentlichung gefordert.

"Jetzt ist er die ganze Zeit damit beschäftigt, seine merkwürdigen Ideen für sein kleines geheimes Web-Ultima-Projekt zu bewerben, welches fast ausnahmlos von allen bei uns und den Fokusgruppen kritisiert wurde. Wie bitte? Ihr wusstet nicht, dass Paul die alten Ultima-Spiele sooooo sehr liebt, dass er eine buchstäbliche Kopie davon für Facebook entwickelt? Tja, nun ist die Katze aus dem Sack. Zu dumm, dass es echt beschissen ist."

Auch das Studio, in welches BioWare integriert wurde, wird ins Visier genommen.

"BioWare? Da muss ich doch lachen. Sie haben mehr Geld in Star Wars: The Old Republic investiert als James Cameron in Avatar. Kein Scheiß jetzt. Mehr als 300 Mio. Dollar! Könnt ihr das fassen?

Und wisst ihr, worauf sie am meisten stolz sind? Jetzt kommt der Hammer. Die sind besonders stolz wegen des Sounds. Ernsthaft. Die Installation ist 20 GB groß, das meiste davon ist die Sprache. Das ist das Beste, was sie zu bieten haben. Der Rest des Spiels ist ein Witz. EA weiß das, und George Lucas weiß das, und sie sind recht panisch deswegen. Also wurde der Großteil Mythics kannibalisiert um nun in Austin an dem Spiel zu arbeiten, weil sie den Launch nicht weiter verschieben können.

Old Republic wird einer der größten Fehlschläge in der MMO-Historie von EA. Ungefähr vergleichbar mit Sims Online. Und das wissen wir alle."

Kommentare

johndoe1081483 schrieb am
W00kie hat geschrieben:
Stahlvogel hat geschrieben:
Vaedian hat geschrieben:Wer sich die Old Republic Previews, Screenshots und Videos mal etwas differenziert anschaut und die rosarote Bioware-Brille absetzt, der sieht auf den ersten Blick, dass der Mann die Wahrheit (in dieser Sache) spricht.
Es ist das typische EA-Bioware-Problem: Große Sprüche, nichts dahinter. Das haben sie schon bei Dragon Age und dessen Ausschlachtungen sowie dem übersimplifizierten Railshooter Mass Effect 2 eindrucksvoll bewiesen. Wer da noch an den "WoW Killer" TOR mit Arcade-Weltraumballereien, Comicgrafik, Manga-Style Kampfanimationen und dem zu erwartenden, unterirdischen EA-Support glaubt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

bist du noch ganz dicht?!? dragon age und mass effect 2 waren großartig! und erzähl mir nicht ich hätte die durch die "rosarote BioWare-Brille" angeschaut! Vor Dragon Age hatte ich noch nie von BioWare gehört, und dass mass effect von BioWare ist wusste ich anfangs auch nicht. Und HALLO?!? Wenn du dir die Screenshots und Previews und erst recht die Videos anschaust rückt dein Will-haben-Parameter auf Hundert Prozent!!!

We didn't start the flame war....

It was always turning since the worlds been turning... :tanzen: :banane: :Schlumpfine:
Minando schrieb am
Freakstyles hat geschrieben:
Minando hat geschrieben:
Rickenbacker hat geschrieben:
atmosphärisch hinkt das Spiel WoW zumindest in Sachen Grafik (bisher) hinterher

Das ist aber ein wirklich, wirklich, wiiirklich, WIRKLICH vernichtendes Urteil! :P

8) Ach komm schon, du WEISST wie ich das meine. WoW hat seinen Comic-Stil, das passt einfach.

Igitt, da wurden aus brutalen dämonisch gut aussehenden Warhammer Figuren, kleine Comic Orks gebastelt, wie kann man das toll finden ^^ ??

Weil die Orks von Warhammer zu grenzdebil aussahen ? Ausserdem: kann sich jemand vorstellen dass die Warhammer-Grünhäute jemals mit Allianzwaschlappen zusammenarbeiten würden ?Den Boden aufwischen würden siemitmmmmmfpfpfmmmhhh... okayokay Mama, ich schreib jetzt nur noch nette Sachen.
Venator1.6 schrieb am
Stahlvogel hat geschrieben:
Vaedian hat geschrieben:Wer sich die Old Republic Previews, Screenshots und Videos mal etwas differenziert anschaut und die rosarote Bioware-Brille absetzt, der sieht auf den ersten Blick, dass der Mann die Wahrheit (in dieser Sache) spricht.
Es ist das typische EA-Bioware-Problem: Große Sprüche, nichts dahinter. Das haben sie schon bei Dragon Age und dessen Ausschlachtungen sowie dem übersimplifizierten Railshooter Mass Effect 2 eindrucksvoll bewiesen. Wer da noch an den "WoW Killer" TOR mit Arcade-Weltraumballereien, Comicgrafik, Manga-Style Kampfanimationen und dem zu erwartenden, unterirdischen EA-Support glaubt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

bist du noch ganz dicht?!? dragon age und mass effect 2 waren großartig! und erzähl mir nicht ich hätte die durch die "rosarote BioWare-Brille" angeschaut! Vor Dragon Age hatte ich noch nie von BioWare gehört, und dass mass effect von BioWare ist wusste ich anfangs auch nicht. Und HALLO?!? Wenn du dir die Screenshots und Previews und erst recht die Videos anschaust rückt dein Will-haben-Parameter auf Hundert Prozent!!!

We didn't start the flame war....
Freakstyles schrieb am
Balmung hat geschrieben:
Das Problem hinsichtlich monatlichen Gebühren ist einfach, dass das eine Ausgabe ist, die absolut jedem sofort ins Auge sticht und viele kapieren nicht, dass sie damit Weiterentwicklung, Support, Serverkosten und anderes finanzieren. Bei F2P ist es viel problematischer, weil man hier schnell die Übersicht verlieren kann wie viel man im Monat schon da rein gesteckt hat und diese Übersicht haben viele auch im Voraus nicht und finden daher grundsätzlich F2P besser obwohl sie es leicht teurer kommen kann.
Und da es gerade jüngere Spieler sind, die noch nicht reif genug sind um rational sich eine Meinung bilden zu können (eine Tatsache), neigen diese generell dazu eher ein F2P zu spielen. Und darum würde ich behaupten, dass der Altersdurchschnitt bei F2P Spielen generell geringer ist. Man muss sich ja auch nur die meisten F2P Spiele ansehen, die sind zum größten Teil auf eine jüngere Zielgruppe ausgelegt. Und neben Meinung bilden hat diese Zielgruppe auch oft ein Problem damit die Kosten im Auge zu behalten und geben dann nur zu leicht mehr Geld aus, als sie ursprünglich wollten. Ähnlich wie Klingelton Zeug fürs Handy und den ganzen anderen Kostenfallen. Die Firmen wissen das und darum wird es auch ausgenutzt.
Um jedenfalls wieder zurück zur Altersgruppe der F2P Spiele zu kommen: weil eben viele so jung sind, kann man die Community dort meist vergessen, weil auch gerade die jüngeren Spieler nicht in der Lage sind einzuschätzen was Bots nutzen und andere Art von Cheaten dem Spiel und anderen Spielern anrichtet und damit auch keine Probleme haben das zu nutzen. Überhaupt fehlt es vielen Spielern an Unrechtsbewusstsein und sie bilden sich ein man könnte ja ruhig schummeln, weil es ja nur ein Spiel ist. Diese begreifen aber nicht, dass es für viele mehr als nur ein Spiel ist, für die ist es ein Hobby und ein Hobby nimmt man sehr viel ernster. Gerade MMOs sind Zeitintensiv und daher neigen sehr viele...
Freakstyles schrieb am
Minando hat geschrieben:
Rickenbacker hat geschrieben:
atmosphärisch hinkt das Spiel WoW zumindest in Sachen Grafik (bisher) hinterher

Das ist aber ein wirklich, wirklich, wiiirklich, WIRKLICH vernichtendes Urteil! :P

8) Ach komm schon, du WEISST wie ich das meine. WoW hat seinen Comic-Stil, das passt einfach.

Igitt, da wurden aus brutalen dämonisch gut aussehenden Warhammer Figuren, kleine Comic Orks gebastelt, wie kann man das toll finden ^^ ??
schrieb am

Facebook

Google+