Electronic Arts: Über Handy-Mythen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: Über Handy-Mythen

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Auf dem DICE Summit 2011 plauderte Travis Boatman von EA Mobile über einige Vorurteile und falsche Vorstellungen, die es hinsichtlich des Mobil-Marktes gebe.

So sei es z.B. eine falsche Annahme, dass Handy-Besitzer ständig irgendwo unterwegs spielen würden. 47 Prozent der Nutzer würden nämlich daheim spielen. 14 Prozent spielen am Arbeitsplatz - nur 12 Prozent würden Spiele konsumieren, während sie sich von einem Ort zu einem anderen bewegen.

Ebenfalls inkorrekt sei die Vorstellung, dass Spiele für iOS, Android & Co. nur etwas für Gelegenheitsspieler sind. Erfolgreiche Titel wie Angry Birds oder EAs Scrabble würden jenen Eindruck vielleicht verstärken - grundsätzlich könnten sie sich aber an alle Spielernaturen richten. Der jüngste Mobile-Ableger der Dead Space-Reihe sei mit Sicherheit kein Casual-Titel, habe es aber dennoch in die Charts geschafft. Es gebe da einen Markt für tiefgründige und immersive Produktionen - derzeit würden Core-Spieler aber nur ungenügend mit Software versorgt.

Etablierte Marken seien auch auf Mobiltelefonen nicht unwichtig. Ein bekannter Name allein würde allerdings kaum Erfolg garantieren. Es sei aber durchaus schwierig, gegen Marken anzutreten, die auf Smartphones entstanden und groß geworden sind.

Der Mobile-Bereich stehe erst am Anfang und habe keineswegs sein Maximum erreicht - in drei Jahren werde er nicht mehr wiederzuerkennen sein, orakelt Boatman. Die junge Entwicklergeneration würde mit Smartphones aufwachsen und dann auch eine völlig neue Herangehensweise an den Tag legen können.

Kommentare

Wuschel666 schrieb am
boah nee bitte net. ich hab kein bock das iwelche ableger meiner lieblingsspieleserien auf iphone und co erscheinen. ich möchte diese spiele nähnlich spielen. jedoch hab ich nicht vor mir irgendwann son scheiß gerät zu holen da ich mit nem normalen handy auch genau das tun kann was ich brauch: telefoniern und sms schreiben. Und das wesentlich günstiger.
Ich glaube auch nich das der markt so is wie beschrieben. die minigames kommen an klar, das is eben was für unterwegs. die 47% die zuhause spielen sind die leute die in ihr iphone verliebt sind uns net aus der hand legen können oder menschen die keine konsole haben aber durch diese minigames gefallen an videospielen gefunden haben.
Würden richtige core produktionen entwickelt werden, um sie mal so zu nennen, würden die entwickel diese sicher nich für diese 5,99 oder 2,99 preise vertreiben wollen. Aber für 30 euro lädt das garantiert niemand runter.
crewmate schrieb am
Und die Entwicklung von Battlefield 3 durch DICE wird durch die EA Mobile Studios wie aufgehalten?
ChickForLife schrieb am
Wär mir lieber, wenn sie einfach an Battlefield 3 arbeiten würden.
KeinName schrieb am
tadL:
Äpfel und Birnen?
johndoe1082890 schrieb am
Ein bekannter Name würde kaum erfolg garantieren...und das von der Marke die Dank ihren LIZENZSPIELEN nicht schon längst Weg vom Fenster sein müsste...
Sollen die doch mal bei ihren SportSpielen für ein Jahr die Lizenzen entfernen...mal schauen ob der Patch zum Vollpreis noch klappt.
schrieb am

Facebook

Google+