Electronic Arts: Online-Pass kann "ablaufen" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EA: Online-Pass kann ablaufen

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Die mittlerweile bei vielen Spielen beiliegenden Online-Pässe, um Mehrspieler-Funktionen freizuschalten, scheinen bei einigen Titeln aus dem Hause Electronic Arts nur eine begrenzte Zeit lang "haltbar" zu sein bzw. nur in einem bestimmten Zeitrahmen aktiviert werden können - dies haben nun mehrere Nutzer herausgefunden.

So konnte der Online-Pass einer gerade erst im Laden gekauften PS3-Version von Need for Speed: Hot Pursuit (Erscheinungsdatum: 18. November 2010) nicht mehr freigeschaltet werden. Solche Berichte häuften sich in der letzten Zeit. Kurz darauf wurde bei Sony nachgehakt, doch ein Sprecher des Unternehmens sagte gegenüber Shacknews, dass dieses Problem mit dem Spiele-Publisher in Zusammenhang stehen müsste und nicht mit dem Plattformbetreiber.

Ein offizielles Statement von Electronic Arts ließ nicht lange auf sich warten und zwar bestätigte der Publisher bei Joystiq, dass die Online-Pass-Codes tatsächlich "ablaufen" können. Beispielsweise seien die Pässe von Dragon Age II nur bis zum 31. März 2012 gültig. Weiterführend wird erklärt, dass die Online-Pässe keinesfalls ihren Wert verlieren würden, sondern bloß (im Falle einiger Spiele) in einem bestimmten Zeitrahmen aktiviert werden könnten. Betroffene Spieler, also Spieler bei denen der Code abgelaufen ist, sollen bei Electronic Arts kostenfrei einen Ersatz erhalten können.

Quelle: Joystiq, NeoGAF, Shacknews

Kommentare

6zentertainment schrieb am
ChriZ_d3luXe hat geschrieben:Shhh... sie sind gerade mit ewas anderem beschäftigt. ;) Nicht stören, ja?
mit was den die community ignorieren?
ChriZd3luXe schrieb am
Shhh... sie sind gerade mit ewas anderem beschäftigt. ;) Nicht stören, ja?
eduke schrieb am
Dagegen gibts nur ein Mittel: Finger weg von Spielen dieser Publisher.
Leider sehen das zu viele Spieler anscheinend anders... :|
Zum Glück gibts aber alternativen en masse. Je schlimmer und dreisten die großen Publisher werden, desto bessere Karten haben die kleinen und unabhängigen. Jedenfalls drücke ich die Daumen für dieses nötige Gleichgewicht. Der Erfolg von gog.com spricht da Bände.
johndoe803702 schrieb am
Lamperouge hat geschrieben:leute ehrlich lasst es doch, grab eure super nintendos und psx aus, spielt die spiele die aus einer zeit stammen in der gaming noch "echt" war und seid damit glücklich... oder eine nintendo wii
Das ist wirklich eine tolle Idee, das mache ich, ich spiele Spiele, die ich schon ewig nicht mehr gespielt habe und fast in Vergessenheit geraten sind. Habe mein Super Nintendo aus dem Keller gekramt und spiele wieder Terranigma.
Damals war Gaming noch richtig echtes Gaming und nicht son Armutszeugnis was EA heutzutage an den Tag legt. Bei mir war es der Online-Pass in Fifa 11, der plötzlich nicht mehr funktionierte, ich wurde gegängelt mir einen neuen zu kaufen, aber nicht mit mir, ab sofort habe ich sämtliches Online-Gaming was EA-Spiele betrifft eingestellt, wenn viele nachziehen, dann kann EA das nciht mehr ignorieren, deshalb vergnüge mich jetzt auch wieder mit meinen Nintendo-Konsolen, EA-Spiele werden für mich vorerst nicht mehr in Frage kommen, es sei denn EA überdenkt die Geschäftspolitik noch einmal.
schrieb am

Facebook

Google+