Electronic Arts: "Alle EA-Marken werden Online-Universen" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

"Alle EA-Marken werden Online-Universen"

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Electronic Arts möchte alle eigenen Marken - wie FIFA, Battlefield, Medal of Honor, Star Wars, Die Sims und Need for Speed - in sogenannte "Online-Universen" überführen bzw. transformieren, dies sagte Keith Ramsdale (Northern Europe Boss bei EA). Ramsdale meint mit diesem Begriff aber nicht nur Online-Spiele zu jeder hauseigenen Franchise, sondern vielmehr, dass es möglich sein soll, Spiele (einer EA-Reihe) auf unterschiedlichen Geräten zu spielen und jeder einzelne Titel würde zu einem großen Ziel bzw. zu einem Profil führen.

Er erklärt es an einem FIFA-Beispiel: "Stellen sie sich einen Spieler vor, der morgens ein Online-Match auf seiner 360 spielt - vor der Arbeit. Im Bus und auf dem Weg zur Arbeit übt er Freistöße auf seinem Tablet. Mittags benutzt er seinen PC, um auf dem Transfermarkt nachzuschauen. Auf dem Heimweg beschäftigt er sich mit der Ausstattung bzw. Aufstellung seiner Mannschaft via Smartphone. Und jetzt kommt der Clou: Wenn er am Abend wieder nach Hause kommt und wieder FIFA auf seiner 360 spielen möchte, werden all diese Errungenschaften und Upgrades (aus dem Tagesverlauf) in seinem Spiel verfügbar sein." Diese "Online-Universen" sollen es dem Spieler ermöglichen, dass er in einer "Welt voller Inhalte" immer dann spielen kann, wo, wann und wie er möchte.

Solch ein Plattformen-übergreifendes System wurde bereits bei Mass Effect 3 eingesetzt. Die Spieler konnten ihre "Galactic Readiness" durch die "Mass Effect 3: Datapad App" auf Smartphones steigern. "Durch Antippen kannst du Schiffsflotten einsetzen, um deine Chancen im Kampf gegen die Reaper beim Einzelspieler-Modus von Mass Effect 3 zu verbessern. Beeinflusse die Bereitschaftswertung deiner Truppen direkt von deinem iOS-Gerät aus!"

Quelle: Eurogamer.net

Kommentare

Ghettoglamour schrieb am
Also ich habe schon mal mein Ultimate Team auf dem PC verwaltet, uA auch Transfers gemacht. Sowas ist sehr praktisch :)
Worrelix schrieb am
Bloody Sn0w hat geschrieben:Meint ihr nicht, der Kommentar von brent war sarkastischer Natur? Würde zumindest im Kontext und zum Adressat passen. :lol:
So, wie es da steht, wirkt es für mich ironiefrei.
Es gibt so viele Spinner im Internet, daß selbst der größte Blödsinn ernst gemeint sein könnte. Deswegen sollte man ggfalls Ironie/Sarkasmus & Co durch Smilies oä kennzeichnen.
Bloody Sn0w schrieb am
Meint ihr nicht, der Kommentar von brent war sarkastischer Natur? Würde zumindest im Kontext und zum Adressat passen. :lol:
Worrelix schrieb am
brent hat geschrieben:Aber so ne Xbox sollte schon jeder im Haus haben.
Kann mir jetzt ebenfalls keinen Grund vorstellen, wieso es XBoxen in jedem Haushalt geben sollte.
Schliesslich ist an-der-XBox-Spielen a) nicht essentiell zum Leben und b) gibt es genug Unterschiede in Vorlieben, Hardware Ausstattung und Platzierung von Multimedia Geräten in den eigenen vier Wänden, so daß es diverse Konfigurationen gibt, in denen eine XBox überflüssig ist.
Mein Multimedia Gerät ist der PC - damit kann ich Musik hören, DVDs/BluRays schauen, Spiele spielen, Office Arbeiten durchführen, Musik aufnehmen & arrangieren, ...
Wofür sollte ich mir ein zusätzliches Gerät in die Wohnung stellen, wenn ich doch schon alles machen kann, was ich mit dem zusätzlichen Gerät machen würde?
("Am Fernseher zocken" ist in meinem Fall kein Argument, weil ich einen rund 20 Zoll Röhren Fernseher habe und die Auflösung meines PC Monitors, der direkt daneben steht, wesentlich höher ist.)
mindfaQ schrieb am
brent hat geschrieben:Aber so ne Xbox sollte schon jeder im Haus haben.
ähm, nein? Dass so gut wie jeder einen Pc haben sollte (oder etwas, womit er eigene Dokumente erstellen kann) kann ich verstehen, Xbox ist eher überflüssig. Zumal PC und Konsolenversion in diesem Netzwerk wohl beidemale die "Hauptversion" darstellen würden und die Minispiele sich eher auf mobilen Geräten abspielen werden.
schrieb am

Facebook

Google+