Electronic Arts: Schickt Medal of Honor (wieder) in Rente - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: Schickt Medal of Honor (wieder) in Rente

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Dass man unzufrieden mit dem Absatz und dem Wertungsschnitt von Medal of Honor: Warfighter ist, hat Electronic Arts schon vor drei Monaten nicht verheimlicht. Fast schon lustlos und ohne weitere Bemühungen veröffentlichte der Hersteller im Dezember noch das vor längerer Zeit angekündigte um Zero Dark Thirty herum gestrickte DLC-Paket The Hunt - sicherlich auch, weil man schon zuvor die Axt bei Danger Close Games angesetzt und den Support für das Spiel eingestellt hatte. Der Shooter war zudem schon vor seiner Veröffentlichung durch die eine oder andere Marketingaktion negativ aufgefallen, nach dem Amoklauf in Newton wurde dem Publisher dann auch noch die Nähe zu Waffenherstellern unangenehm.

Nach der Veröffentlichung des jüngsten Geschäftsberichts - in dem das Ende Oktober veröffentlichte MoH: Warfighter mit keiner Silbe erwähnt wurde - verkündete Peter Moore dann wenig Überraschendes: Man werde die Marke Medal of Honor "aus der Rotation entfernen." Man habe mit dem Spiel seine Ziele offensichtlich verfehlt. Der Shooter sei "solide, aber der Fokus auf Gefechtsauthentizität ist von den Kunden nicht gut aufgenommen worden", so die rechte Hand John Riccitiellos. Das Spiel hätte letztendlich polarisiert und auch deswegen geringere Wertungen bekommen, "als es eigentlich verdient hatte."

"Das liegt jetzt hinter uns. Wir entfernen Medal of Honor aus der Rotation und haben vor, mehr Kontinuität bei unseren jährlichen Shooter-Bemühungen zu haben."

Neben der allgemeinen Flaute im Konsolenmarkt wurde das Spiel auch als Hauptgrund dafür angegeben, dass EA im vergangenen Quartal seine Geschäftsprognosen verfehlt hatte.

Es ist die zweite Auszeit der Marke. EA hatte die Serie aufgrund stagnierender Umsätze bereits vor Jahren erstmals in den Ruhestand geschickt und ihr vor zwei Jahren dann einen Reboot verpasst. Sicherlich auch vom Erfolg der jüngeren Call of Duty-Titel angetrieben hatte der Publisher das Geschehen bei Medal of Honor aus dem Zweiten Weltkrieg in die Moderne gehievt. Das Revival der Reihe sollte nur zwei Spiele währen.

Kommentare

TP-Skeletor schrieb am
Battlefield war noch nie realistisch, auch nicht BF1942. Die wirklich lustigen Sachen werden aber trotzdem immer rausgepatcht :(
crewmate schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
TP-Skeletor hat geschrieben:Aber auch Jets, die Baeume zum Abbremsen benutzen sind nicht so clever umgesetzt ;)
Hey, wenn ihr Realimus haben wollt, spielt Red Orchestra :)
Die wollen keinen wirklichen Realismus. Wer hat denn ernsthaft das PR bla bla ernst genommen. außer wohl:
Bild
Das alles (das PR Ding und Spunkgargleweewee...) ist auch kein Problem für mich. solange sowas wie Hard Reset und Resistance 3 erscheint. Dem Shooter gehts echt gut.
TP-Skeletor schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
TP-Skeletor hat geschrieben:Aber auch Jets, die Baeume zum Abbremsen benutzen sind nicht so clever umgesetzt ;)
Hey, wenn ihr Realimus haben wollt, spielt Red Orchestra :)
Da warte ich lieber auf Arma 3 :)
Kajetan schrieb am
TP-Skeletor hat geschrieben:Aber auch Jets, die Baeume zum Abbremsen benutzen sind nicht so clever umgesetzt ;)
Hey, wenn ihr Realimus haben wollt, spielt Red Orchestra :)
TP-Skeletor schrieb am
Randum hat geschrieben:Ich hab ne 16000er Leitung, das muss doch wohl reichen. Es ist einfach keine Art, ein Spiel so zu programmieren, das ich abhängig von irgendwelchen Amis bin, die mich mit ihrem Ping totlaggen. Wozu hab ich denn ne einigermaßen schnelle Verbindung? Ich sehe da eher die Schuld bei Dice und ihrem bescheuertem "wir wollen das alle die gleiche Spielerfahrung haben, und deshalb laggt es dann halt bei allen"...ich mein ernsthaft?! Wenn man n schlechten Ping hat, dann geht man einfach vom Server. So kenn ich das.
Mit Kollisionsabfrage meine ich, das ich mit meinem Buggy unter nen Panzer fahren kann, und denn durch die Gegend schiebe...Nächstes Problem ist, wenn 2 Panzer oder Jeeps oder was auch immer nebeneinander fahren, sich dann auch noch knapp berühren wird es zum Lagfest. Gibts das auf Pc etwa nicht???
Das Problem mit Spielern aus anderen Laendern kenne ich auch, aber hauptsaechlich nachts. Das nervt in der Tat. Das ist jetzt aber auch definitiv kein BF3 exklusives Problem, das gibt's genauso in vielen anderen Shootern auch. Konsolenspieler sind da wahrscheinlich auch noch mal extra benachteiligt, auf PC Servern lassen sich extra Scripts im Admin-Tool einbinden, um High Pinger direkt aus dem Spiel zu werfen. So wie es eben auch in BF2 ueblich war. Ping von 100? Tschuess. Nur nutzen zu wenig Serverbetreiber diesen Segen von Plugin.
Zur Kollisionsabfrage: Stimmt, das ist in der Tat nicht so gut geloest. Insbesondere die Sache mit den Buggies / Jeeps und Panzern. Aber auch Jets, die Baeume zum Abbremsen benutzen sind nicht so clever umgesetzt ;) Das macht das Spiel jetzt aber auch nicht so schlecht, dass ich es unter "unspielbar" einstufen wuerde.
Da finde ich das Problem, das oppenheimer offenbar hat, viel schlimmer. Davon lese ich auch immer mal wieder, auch bei PC...
schrieb am

Facebook

Google+