Electronic Arts: Entlassungen in Montreal - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: Entlassungen in Montreal

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Nachdem Electronic Arts vor einem Monat bereits BioWare San Francisco eingemottet hatte, setzt der Hersteller jetzt den Rotstift in Montreal an. Laut Quellen von Gamasutra wurden dort gestern 200 bis 250 Stellen in der Mobile-Abteilung von EA Montreal gestrichen und sämtliche Projekte eingestampft. Die restlichen Stellen sollen nach und nach abgebaut und die Sparte irgendwann komplett geschlossen werden.

EA bestätigte auf Anfrage Kürzungsmaßnahmen, behauptet aber, die genannten Zahlen seien zu hoch. Welche Teams genau betroffen sind, verriet der Hersteller nicht. Er merkte nur an: EA Montreal werde nicht geschlossen.

BioWare Montreal blieb laut Yanick Roy verschont. Einem weiteren Bericht zufolge trennte sich der Publisher aber noch von seinem in Brasilien ansässigen Studio EA Digital, welches auf Mobile- und Social-Titel spezialisiert war.

EA sei dabei, seinen Fokus zu schärfen, um Spiele für neue Plattformen und Mobile liefern zu können, so das Unternehmen in seiner Stellungnahme. Trotz des Umstands, dass dem Vernehmen nach gerade im Mobile-Bereich gekürzt wurde. 

"EA is sharpening its focus to provide games for new platforms and mobile. In some cases, this involves reducing team sizes as we evolve into a more efficient organization.

These are difficult decisions to let go of good people who have made important contributions to EA, and whenever possible we retrain or relocate employees to new roles. Streamlining our operations will help ensure EA is bringing the best next-generation games to players around the world."


Kommentare

SectionOne schrieb am
Lazuli hat geschrieben:Kann denen bitte irgend wer BIOWARE abkaufen??? :angst:
Blizzard? UBISOFT? Irgendwer?
Ich hab echt Angst um die Zukunft meiner Lieblingsspieleschmiede! :steinigen:
Diejenigen, die Bioware zu dem gemacht haben was sie mal waren haben den Laden schon lange verlassen! Daher würde ein Verkauf an ein anderen Publisher auch nichts mehr retten!
Obstdieb schrieb am
Ti.Rocco hat geschrieben:was an EA schlimmer ist, als an ubisoft oder blizz etc?!
EA kauft alle studios auf und fährt die gegen die wand, genauso wie das der typ von the consumerist gesagt hat, außerdem kommt es mir so vor als ob EA den entwicklern keine freiheiten lässt
Klar die anderen Majors sind da natürlich weiter :roll:
Ob das jetzt interne Produktionen, gerade erst aufgekaufte oder Lizenzen sind, spielt doch keine Rolle. Fakt ist das überall Kreativität fehlt. Das Endresultat ist meistens bei allen Majors das selbe. EA stellt sich teilweise nur deutlich beschränkter an, und macht ganz offensichtliche Fehler. Fehler die besonders für ein erfolgsorientiertes Unternehmen, unzumutbar sind.
DaBigD schrieb am
Ti.Rocco hat geschrieben:was an EA schlimmer ist, als an ubisoft oder blizz etc?!
EA kauft alle studios auf und fährt die gegen die wand, genauso wie das der typ von the consumerist gesagt hat, außerdem kommt es mir so vor als ob EA den entwicklern keine freiheiten lässt
Nun die Verkaufszahlen sagen etwas anderes wenn diese sogenannten "Kritischen Konsumenten" wirklich so schlau wären, würden sie Spiele wie Mass Effect Sim City etc abwarten und nicht sofort kaufen.
Am ende des Tages kann man gegen EA schreien und treten wie man will sie bringen Spiele und Leute kaufen die Produkte bereitwillig sie liefern nur was die Mehrheit anscheinend will. Nur die Praktiken die sie verwenden wie immer online DRM sind untragbar und die haben auch UBI und Blizz.
brent schrieb am
AkaSuzaku hat geschrieben: Mass Effect war und ist - LucasArts sei dank - auch eines der Franchises, die in ihrem Genre praktisch konkurrenzlos waren.
Da komm ich nicht ganz mit. Star Wars-Spiel waren nie so richtig dominant irgendwo und es gibt genug SF-Franchises, wie hat grade LA hier Mass Effect geholfen?
AkaSuzaku schrieb am
Gib mal "Ubisoft" bei Google ein und dann sieh mal, was das seit ca. einer Stunde unter "News" steht. ;)
schrieb am

Facebook

Google+