Electronic Arts: Entwicklungsstudio Danger Close existiert nicht mehr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Entwicklungsstudio Danger Close existiert nicht mehr

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Das Entwicklungsstudio Danger Close, das für Electronic Arts sowohl Medal of Honor als auch Medal of Honor: Warfighter produziert hat, existiert nicht mehr, dies sagte Patrick Söderlund (Executive Vice President, EA Games Label). Die Mitarbeiter von Danger Close arbeiten mittlerweile bei DICE in Los Angeles oder in anderen Abteilungen des Publishers.

Für die Schließung von Danger Close waren wohl u.a. die schlechten Verkaufszahlen und die unter den Erwartungen liegenden Bewertungen (Presse und Spieler) von Medal of Honor: Warfighter verantwortlich. Electronic Arts hat daher die Medal of Honor-Reihe "aus der Rotation" entfernt und (mal wieder) aufs Abstellgleis geschoben.

Quelle: eurogamer.net

Kommentare

DitDit schrieb am
also ich werd bei der news wieder an westwood und bullfrog errinert
hach ja da wurde innovation und spielspaß noch groß geschrieben und nicht die massenmarktanpassung
auch wenn ich ea nich so toll finde weil sie sehr viele meiner lieblingsserien verwurstet haben so muss ich denen doch zugute halten das die schließung des studios nich ausgenutzt wurdeum arbeitsplätze abzubauen und die jungs wo anders untergebracht werden statt auf der straße
DonPeon schrieb am
keldana hat geschrieben:Warfighter war ein richtig gutes Spiel. Besser jedenfalls als CoD ... zumindest der Singleplayer. Aber leider wollen die Leute ja tausende Gegner wegpusten ... oder schauen nur auf den Multiplayer. Schade !!!

Danke für die Erhellung. Ich lag so lange falsch, als ich die unzähligen CODs spielte und MoH nicht einmal beachtet habe. Wir alle lagen falsch. Lasst uns zu EA marschieren und ihnen sagen, dass wir MoH eigentlich doch mögen und sie das Studio bitte nicht schließen sollen. Wir lassen uns nicht mehr von CoD blenden und erkennen jetzt die Genialität des neuen medal of Honor.
Shevy-C schrieb am
brent hat geschrieben:
Shevy-C hat geschrieben:Weil Majors nicht bei jeglicher News verteufeln = Huldigen ist.......
Natürlich ist das hier keine erfreuliche Nachricht, aber Umstrukturierungen passieren ständig und die Jungs verlieren ihren Job ja nicht. MoH war sicherlich ein Griff ins Klo, aber ich wette, dass jeder, der gebetsmühlenartig EA hasst, schon einmal Spaß mit einem ihrer Titel hatte.
Es ist einfach nur noch nervig, dass man sich durch das immer gleiche Gesabbel "lesen" muss, auch wenn die News positiv ist, nur um vielleicht einen gescheiten Diskussionspartner zu finden.

Auf der einen Seite passt es dir nicht, wenn man EA konsequent die Quittung für ihr Tun, vor allem ihr jüngstes Tun, ausstellt, auf der anderen Seite hättest du aber gerne, dass man ihnen für ein gutes Spiel vor zehn Jahren so richtig tief in den Arsch kriecht.
Ich hoffe, es ist wenigstens geil, wenn er ordentlich tief drin steckt.

Wie erwartet ein Textverständnis, das gegen Null tangiert. War aus deinen anderen Beiträgen eigentlich schon zu erahnen.
crewmate schrieb am
brent hat geschrieben:
Elbarista hat geschrieben:EA ist ein sehr guter Publisher und ohne EA würden viele Spiele gar nicht erst existieren.

Spoiler: anzeigen
Bild

Zitieren ·
brent schrieb am
Shevy-C hat geschrieben:Weil Majors nicht bei jeglicher News verteufeln = Huldigen ist.......
Natürlich ist das hier keine erfreuliche Nachricht, aber Umstrukturierungen passieren ständig und die Jungs verlieren ihren Job ja nicht. MoH war sicherlich ein Griff ins Klo, aber ich wette, dass jeder, der gebetsmühlenartig EA hasst, schon einmal Spaß mit einem ihrer Titel hatte.
Es ist einfach nur noch nervig, dass man sich durch das immer gleiche Gesabbel "lesen" muss, auch wenn die News positiv ist, nur um vielleicht einen gescheiten Diskussionspartner zu finden.

Auf der einen Seite passt es dir nicht, wenn man EA konsequent die Quittung für ihr Tun, vor allem ihr jüngstes Tun, ausstellt, auf der anderen Seite hättest du aber gerne, dass man ihnen für ein gutes Spiel vor zehn Jahren so richtig tief in den Arsch kriecht.
Ich hoffe, es ist wenigstens geil, wenn er ordentlich tief drin steckt.
schrieb am

Facebook

Google+