Electronic Arts: Criterion gehörig umgebaut - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: Criterion gehörig umgebaut

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Per Twitter teilt Alex Ward mit, dass Criterion derzeit nur aus 16 Entwicklern besteht. Das Gros des Teams wurde abgezogen und ist als Schwesterstudio des in Göteborg ansässigen Ghost Games weiterhin in die Need-for-Speed-Serie involviert. Und werkelt derzeit mit an Need for Speed Rivals.

Besorgten Fans sagt der Mitgründer des Teams: Criterion existiere noch. Man habe eben einfach beschlossen, nicht weiter an der NFS-Marke zu arbeiten. Criterion sei nach wie vor Criterion - und darauf komme es an. Man sei letztendlich in guter Form und genieße die Unterstützung eines großen Unternehmens.

Ward hatte schon vor einiger Zeit angedeutet, dass das Studio NFS den Rücken gekehrt hat und an einer neuen Marke arbeitet. Welche wohl nicht im Rennspielgenre verortet ist. Der Umstand, dass der Creative Director derzeit nur mit einem sehr kleinen Team daran sitzt, legt nahe, dass sich das Spiel noch in der Konzeptphase befindet und/oder einen anderen Ansatz verfolgt und insgesamt einen kleineren Rahmen hat und auf Download-Kanäle abzielt.

Kommentare

Nero7 schrieb am
Dennütz hat geschrieben:
Nero7 hat geschrieben:Für ein Burnout Revenge 2 würd ich morden. das ist für mich einfach das beste was es gibt. wenn die typen die da arbeiten das spiel auch nur ein mal im leben gezockt haben dann versteh ich nicht wie sie ihre zeit mit was anderem als nem weiteren teil davon verschwenden können.
Ganz genau so siehts aus!
Allein für dieses Spiel hab ich mir die schrottige 360 gekauft.
Aber ich denk nicht das EA in naher Zukunft hauseigene Konkurrenz für NFS haben möchte.
Amen Bruder.
Ging mir genau so, als ich mich entscheiden musste zwischen den konsolen fand ich raus das die HD version nur für x360 kam damit war der fall für mich klar. Abgesehen davon spiel ich grad mal noch 2 arcade titel ansonsten könnte mir die konsole gestohlen bleiben. Es war es wert, auch wenn es etwas schmerzt. Dafür war die ps3 dann etwas billiger als ich sie mir dann später geholt hab.
Jointorino schrieb am
Nero7 hat geschrieben:Für ein Burnout Revenge 2 würd ich morden. das ist für mich einfach das beste was es gibt. wenn die typen die da arbeiten das spiel auch nur ein mal im leben gezockt haben dann versteh ich nicht wie sie ihre zeit mit was anderem als nem weiteren teil davon verschwenden können.
Ganz genau so siehts aus!
Allein für dieses Spiel hab ich mir die schrottige 360 gekauft.
Aber ich denk nicht das EA in naher Zukunft hauseigene Konkurrenz für NFS haben möchte.
dx1 schrieb am
Was Neues bedeutet wohl leider auch: Kein Black 2.
Temeter  schrieb am
Weavel[GER] hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Abgesehen davon macht Criterion jetzt keine NFS's mehr, sondern macht ein völlig neues Spiel. Wie viel Grund mehr braucht man, um sich zu freuen :D
Das kommt natürlich darauf an welche Art von Spiel das Resultat sein wird. Wenn Criterion nun für eine Auftragsarbeit abgestellt wurde, die die Beisteuerung eines Medal of Honor-Ersatzes für "die Rotation" zum Gegenstand hat, wäre kollektives Kotzen meiner Auffassung nach durchaus angebracht. :Hüpf:
Dafür ist momentan Battlefield 4 da, wo man nach dem bescheuerten Warfighter auf Biegen und Brechen eine Solokampagne reinhaut. So pessimistisch würde ich das nicht sehen :wink:
Weavel[GER] schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Abgesehen davon macht Criterion jetzt keine NFS's mehr, sondern macht ein völlig neues Spiel. Wie viel Grund mehr braucht man, um sich zu freuen :D
Das kommt natürlich darauf an welche Art von Spiel das Resultat sein wird. Wenn Criterion nun für eine Auftragsarbeit abgestellt wurde, die die Beisteuerung eines Medal of Honor-Ersatzes für "die Rotation" zum Gegenstand hat, wäre kollektives Kotzen meiner Auffassung nach durchaus angebracht. :Hüpf:
schrieb am

Facebook

Google+