Electronic Arts: Wegen Battlefield-4-Problemen und "irreführender Angaben" von Investoren verklagt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Wegen Battlefield-4-Problemen und "irreführender Angaben" von Investoren verklagt

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Die zahlreichen Probleme bei Battlefield 4 haben wohl ein gerichtliches Nachspiel, denn eine Gruppe von Investoren hat eine Sammelklage gegen Electronic Arts eingereicht. Die Sammelklage wurde stellvertretend für "sämtliche Anleger eingereicht, die Aktien zwischen dem 24. Juli nach der Meldung der Quartalsergebnisse bis zum 4. Dezember erworben haben." Die Kläger werfen Electronic Arts vor, der Publisher habe im Vorfeld der Veröffentlichung "falsche bzw. irreführende Angaben" über den Entwicklungszustand des Shooters gemacht, um den Börsenkurs des Unternehmens zu stärken - schließlich sei Battlefield ein wichtiger Umsatz-Eckpfeiler.

EA bzw. der Führungsriege wird vorgeworfen, dass sie über den Zustand und die qualitativen Mängel des Spiels vollständig informiert gewesen sein sollen und auch darüber, dass das Spiel in diesem Zustand keinesfalls die anvisierten Verkaufsziele erreichen würde. Bei GamesIndustry heißt es weiter: "Mehrere Führungskräfte wie CEO Andrew Wilson, EA-Games-Chef Patrick Soderlund und EA-President Peter Moore hätten Aktienpakete im Wert von jeweils mindestens einer Million Dollar verkauft. EAs Label-Chef Frank Gibeau habe dabei am meisten profitiert. Gibeau hatte zwei Tage nach Erscheinen von Battlefield 4 am 31. Oktober 5,69 Mio. Dollar aus Aktienverkäufen erlöst."

Nach der Veröffentlichung des Shooters sank der EA-Aktienkurs sukzessive, und zwar von 28,13 Dollar am 23. August 2013 auf 21,01 Dollar am 05. Dezember 2013 - der 05. Dezember war übrigens der Tag, an dem EA verkündete, dass die Arbeit an anderen Projekten ruhen soll, bis die gröbsten Probleme behoben seien (wir berichteten).

Ein Sprecher von EA hat sich bereits zu Wort gemeldet und kündigte an, dass man aggressiv gegen die Klage vorgehen werde.

Verlauf des Aktienkurses von EA (April bis Dezember 2013):

(Quelle: businessweek.com)

"According to the complaint, defendants' Class Period statements were materially false and misleading because they failed to disclose and misrepresented the following adverse facts which were known to or recklessly disregarded by defendants: (a) Battlefield 4 was riddled with bugs and multiple other problems, including downloadable content that allowed players access to more levels of the game, a myriad of connectivity issues, server limitations, lost data and repeated sudden crashes, among other things; (b) as a result, Electronic Arts would not achieve a successful holiday season 2013 rollout of Battlefield 4; (c) the performance of the Electronic Arts unit publishing Battlefield 4 was so deficient that all other projects that unit was involved in had to be put on hold to permit it to focus its efforts on fixing Battlefield 4; and (d) as a result, Electronic Arts was not on track to achieve the financial results it had told the market it was on track to achieve during the Class Period."

Quelle: gamesindustry.biz, businesswire, businessweek

Kommentare

Nuracus schrieb am
Neee, CoD kommt auch nur 1x im Jahr raus.
Bambi0815 schrieb am
Temeter  hat geschrieben:
T???|?? hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:So so, Battlefield war also mal anspruchsvoll? :ugly:

Naja, auf jeden Fall schon mal anspruchsvoller als aktuell BF4 :D

Gut, das kann man gelten lassen :wink:

Ich vermisse immernoch das markieren aus bf2 und andere dinge. Ich bin aber eher ein bfbc2 fan vom gameplay. Es war das beste bf meiner meinung nach. Bf3 ist auch geil so ist das ncht. Aber bf4 .... die hätten nicht sofort einen direkten nachfolger bringen sollen von bf3. Das kam nicht gut an bei der community.
Cod hat einen halbes jahre rythmus und bf versucht gerade das tempo eines cods zu bekomme auch wenn die erstmal 1 jahr anstreben.
An sieht aber das sie noch probleme haben dabei.
Bambi0815 schrieb am
Ganz ehrlich ich warte auf ein bf5. Hatte bf4 zurueckgegeben weil ich das gefuehl hatte beraubt zu werden von EA.
Bf4 ist sicherlich nicht schlecht wenn man noch nie ein bf gespielt hat. Der netcode ist auch besser als die der vorgänger. Auch die animationen sind super und die grafik.
Aber auf der anderen seite spielt es sich nicht mehr so gut und die maps finde ich persoenlich alle sehr kark und teils auch sehr klein. Es sind nur snipers unterwegs und damals hatte ich das gefuehl ich spiel ein rollenspiel weil die lebenseneegie so abartig war und man oft durch kritikal hits sofort starb.
Das letztere war ein bug wohl der gefixt wurde. Aber bf4 ist nicht mein game gewesen. Ich muss auf ein bf5 warten.
Bedameister schrieb am
Zinssm hat geschrieben:Das Game läuft mittlerweile klasse auch auf ps4!Nur weils einige Forenknechte nicht schnallen wird's dadurch nicht schlechter!EA macht Serien kaputt mimimi...evtl mal überlegt das es diese nie gegeben hätte....schöne gefrustete Weihnachten@ Dauernörgler ;)

Ok, EA hat nie ein Spiel zerstört. Dann kann ich mir den ganzen Rotz ja doch kaufen, Gott sei dank!
Wie konnte ich nur die ganzen Jahre so blind sein :cry:
Zinssm schrieb am
Das Game läuft mittlerweile klasse auch auf ps4!Nur weils einige Forenknechte nicht schnallen wird's dadurch nicht schlechter!EA macht Serien kaputt mimimi...evtl mal überlegt das es diese nie gegeben hätte....schöne gefrustete Weihnachten@ Dauernörgler ;)
schrieb am

Facebook

Google+