Electronic Arts: Klage gegen verkorksten Battlefield-4-Launch abgewiesen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Electronic Arts: Klage gegen verkorksten Battlefield-4-Launch abgewiesen

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Ein US-Gericht hat die Klage der EA-Investoren Ryan Kelly und Louis Mastro abgewiesen. Die beiden werfen dem Publisher vor, für den verpatzten Start von Battlefield 4 verantwortlich zu sein sowie im Vorfeld bewusst zu viel Optimismus hinsichtlich der Qualität und Verkaufszahlen verbreitet und sie damit zum Kauf von Aktien verführt zu haben. Nach der von Problemen geplagten Veröffentlichung des Shooters brach der Aktienkurs von Electronic Arts spürbar ein.

Doch Bundesrichterin Susan Illston war nach einem Bericht vom Courthouse News Service (via Gamespot) anderer Meinung: Für sie gehören die Aussagen des Publishers zu Werbeversprechen und / oder Meinungsäußerungen, die man juristisch nicht beanstanden könne. Es gehöre zur Pflicht von verantwortungsvoll handelnden Investoren, sich von solchen Aussagen nicht blenden zu lassen. Zusätzlich konnte EA nachweisen, dass fünf der insgesamt sechs beanstandeten Statements des Publishers erst getätigt wurden, nachdem Kelly und Mastro bereits die Aktien erworben hatten.

Endgültig abgeschlossen ist der Fall allerdings noch nicht: Die Richterin gestattet den Klägern, ihre Anschuldigungen bis zum 3. November mit weiteren Beweisen und Haupt-Klägern nachzubessern.

Quelle: Courthouse News Service; Gamespot

Kommentare

Oernest Hemingway schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Hey, da ist ne Newsmeldung über EA. Schnell, irgendwas Negatives über EA schreiben, ganz egal, ob das zur News relevant ist oder EA es aktuell verdient hat ... *seufz*

Genau, dabei ist EA doch so ein toller Entwickler, welcher weder die Spieler abzockt noch unfertige Produkte auf den Markt schmeißt. Wie kann man es da nur wagen etwas Negatives ueber diese Firma zu berichten :evil:
oppenheimer schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Hey, da ist ne Newsmeldung über EA. Schnell, irgendwas Negatives über EA schreiben, ganz egal, ob das zur News relevant ist oder EA es aktuell verdient hat ... *seufz*
Eben. Man sollte sich lieber mal DICE zur Brust nehmen. Was die hier abgeliefert haben, ist unglaublich. Selbst ein Jahr nach release hat das Ding noch bugs, die der Vorgänger in der Alpha hatte.
Anstatt auf BF3 im finalen Zustand aufzubauen, hauen die trotz ihrer Erfahrung so eine Rotze raus.
JCD_Bionicman schrieb am
Jupp_GER hat geschrieben:Geldgeile Säcke (Aktionäre) an der Börse, die ohnehin mit wahnwitzigen summen zum sich schmeißen und denken sie seien der Mittelpunkt der Welt, haben sich an (wie immer) schnellen Millionen versucht[...]
Ich vermute mal, du deponierst dein Geld aus reiner Nächstenliebe bei der Bank?
otothegoglu schrieb am
Eladamri hat geschrieben:
Jupp_GER hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:Hey, da ist ne Newsmeldung über EA. Schnell, irgendwas Negatives über EA schreiben, ganz egal, ob das zur News relevant ist oder EA es aktuell verdient hat ... *seufz*
Richtig!!! Zumal es bei dieser News noch nicht einmal eine Rolle spielt, ob es EA, Ubisoft, Aldi, BP, Burger King, oder sonstwer ist. Geldgeile Säcke (Aktionäre) an der Börse, die ohnehin mit wahnwitzigen summen zum sich schmeißen und denken sie seien der Mittelpunkt der Welt, haben sich an (wie immer) schnellen Millionen versucht. Das ging schief und nun werden die Schuldigen gesucht. Sehr gut, dass die Klage abgewiesen wurde....
Wo würden wir denn bitteschön hin kommen, wenn solche Methoden Erfolg hätten... Tze!
'murica!
Ne, schließe mich dem an, klingt so wie es ist ziemlich lächerlich. EA hin oder her, nach ner Fehlinvestition weinen, das hab ich auch schon mal gemacht. In der 2. Klasse oder so.
Aber hauptsache Red Bull wird in den US und A erfolgreich verklagt. ;-)
Eladamri schrieb am
Jupp_GER hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:Hey, da ist ne Newsmeldung über EA. Schnell, irgendwas Negatives über EA schreiben, ganz egal, ob das zur News relevant ist oder EA es aktuell verdient hat ... *seufz*
Richtig!!! Zumal es bei dieser News noch nicht einmal eine Rolle spielt, ob es EA, Ubisoft, Aldi, BP, Burger King, oder sonstwer ist. Geldgeile Säcke (Aktionäre) an der Börse, die ohnehin mit wahnwitzigen summen zum sich schmeißen und denken sie seien der Mittelpunkt der Welt, haben sich an (wie immer) schnellen Millionen versucht. Das ging schief und nun werden die Schuldigen gesucht. Sehr gut, dass die Klage abgewiesen wurde....
Wo würden wir denn bitteschön hin kommen, wenn solche Methoden Erfolg hätten... Tze!
'murica!
Ne, schließe mich dem an, klingt so wie es ist ziemlich lächerlich. EA hin oder her, nach ner Fehlinvestition weinen, das hab ich auch schon mal gemacht. In der 2. Klasse oder so.
schrieb am

Facebook

Google+