Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Electronic Arts - Geschäftsbericht: Nettogewinn vervielfacht; Digitalgeschäft wächst stark; Unterstützung von Xbox 360 und PS3 wird zurückgefahren

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Electronic Arts hat seine Geschäftsergebnisse für das vergangene Geschäftsjahr von April 2014 bis März 2015 bekanntgegeben. Der Jahresumsatz stieg im Vorjahresvergleich um 26 Prozent von 3,575 Mrd. Dollar auf 4,515 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn legte deutlich zu und stieg von 8 Mio. Dollar (zwei Quartale mit Verlust) auf 875 Mio. Dollar. Alle Angaben nach GAAP. Knapp die Hälfte des Umsatzes wurde im Digitalgeschäft erwirtschaftet (2,23 Mrd. Dollar; Non-GAAP-Umsatz) und fast 525 Mio. Dollar Umsatz stammen von Mobile-Titeln.

Im Anschluss sagte Blake Jorgensen (CFO Electronic Arts), dass ungefähr 80 Prozent aller gekauften Versionen von Battlefield Hardline auf die PlayStation 4 und die Xbox One entfallen - konkrete Zahlen des Shooters nannte das Unternehmen nicht. Dafür erklärte Jorgensen, dass sie nur noch wenige Spiele für die alte Konsolengeneration anbieten wollen - abgesehen von den Sportmarken wie FIFA. EA begründet diesen Schritt damit, dass der Generationswechsel (auf PS4 und Xbox One) deutlich schneller verlaufen würde als in der Vergangenheit. Andrew Wilson (CEO) geht vielmehr davon aus, dass bis zum Jahresende insgesamt 50 Mio. Konsolen (PS4 + Xbox One) im Umlauf sein werden.

Der Veröffentlichungsplan von Electronic Arts sieht wie folgt aus (Termine können sich aber noch verändern):

2. Quartal 2015 (April bis Juni)
-keine Titel-

3. Quartal 2015 (Juli bis September)
  • FIFA 16 für Konsolen und PC
  • Madden 16 für Konsolen
  • NHL 16 für Konsolen
  • Rory McIlroy PGA Tour 16 für Konsolen

4. Quartal 2015 (Oktober bis Dezember)
  • NBA Live 16 für Konsolen
  • Need for Speed für Konsolen und PC
  • Star Wars Battlefront für Konsolen und PC

1. Quartal 2016 (Januar bis März)
  • Mirror's Edge für Konsolen und PC
  • Plants vs. Zombies für Konsolen und PC

Quelle: EA, GamesIndustry, GameSpot

Kommentare

Captain Obvious schrieb am
Elderbunnie hat geschrieben:BF Hardline zu 80% auf Konsolen? Es ist mir immernoch schleierhaft wie man einen Shooter ansatzweise gut mit 'nem Pad zocken kann. Ok, die Vehikel lassen sich vielleicht tatsächlich feinfühliger steuern aber sobald man zu Fuß unterwegs ist wäre man für jeden Maus+Tastatur Zocker Freiwild. Aber naja, wem's Spaß macht... :Blauesauge:
Das ist ein Fall von "Lost in translation":
EA chief financial officer Blake Jorgensen said, "approximately four out of every five copies of Battlefield Hardline sold for consoles were for Xbox One or PlayStation 4," and dubbed the transition to the current generation of consoles as "much faster growth than in previous generations."
Es wurden also 80% aller *Konsolenverkäufe* auf der aktuellen Generation gemacht und nur 20% auf der Alten. Daraus wird für EA wahrscheinlich folgen ihre last gen unterstützung zurückzufahren.
Twan schrieb am
breakibuu hat geschrieben:Da muss sich intern aber einiges bei EA getan haben.
Durch 25% mehr Umsatz verhunderfacht man nicht den Vorjahresgewinn, bzw. macht knapp 10 mal mehr Gewinn als im vorvorletzten Jahr. Hat man bei EA einfach nur weniger Lizenzgebühren, Rückstellungen als letztes Jahr und\oder viel Eigenkapital verkauft? Wenn ich nich zu faul wäre, könnte ich ja mal in den Geschäftsbericht gucken und mir die Fragen selbst beantworten :D

Bestimmt alles gesparte Serverkosten. Gefühlt stellt EA ja immer eine Woche nach Release die Server ab.
James Dean schrieb am
Gönne EA jeden Cent. Gibt eben keinen besseren Publisher, der bessere Spiele raushaut. Jedes Game ein Knaller, weiter so <3
ChrisJumper schrieb am
Elderbunnie hat geschrieben:BF Hardline zu 80% auf Konsolen? Es ist mir immernoch schleierhaft wie man einen Shooter ansatzweise gut mit 'nem Pad zocken kann. Ok, die Vehikel lassen sich vielleicht tatsächlich feinfühliger steuern aber sobald man zu Fuß unterwegs ist wäre man für jeden Maus+Tastatur Zocker Freiwild. Aber naja, wem's Spaß macht... :Blauesauge:
Bisschen OT jetzt aber...:
Ich kenne Halo noch nicht (wollte das mal nach holen irgendwann), vermute aber es ist von der Waffensteuerung ähnlich wie Destiny. Auch weiß ich nicht ob das jetzt am Entwickler und der Waffen-Engine leigt. Aber bei Destiny ist mir aufgefallen das ich zuvor noch NIE einen Shooter mit so präziser Waffensteuerung gespielt habe.
Damit meine ich jetzt nicht höhere FPS/bessere Maus und Mausempfindlichkeit... sondern das die "Mausempfindlichkeit" bei Destiny eine Waffeneigenschaft ist. Genauso wie schnell sich der Spieler bewegen kann. Ja auf dem PC.. gibt es auch einige Shooter wo der Spieler in der Hocke besser Zielen kann. Generell war das Wall-Jump Feeling auch gut. Das kann Destiny aber auch wunderbar. Jedenfalls ich würde dir wirklich mal Destiny und die ersten 100 Stunden spielen ans Herz legen (1x bis Lvl 25 + Exo-Waffen, dann PvP).
Battlefield 4, Far Cry, Crysis, Modern Warfare (1!)... waren zwar immer genial auf dem PC aber die Waffen mehr oder weniger gleich.
Ich habe auch gerne am PC mit Maus und Tastatur gespielt und werde das bei UT4 auch wieder machen, aber alles in allem ist die Steuerung dort ziemlich eindimensional.. mit der linke Hand tasten drücken, rechte Hand vor, zurück rechts und Links schieben und bisschen Klicken. Gamepad macht mir meistens mehr Spaß, beide Daumen dezentral bewegen, gegebenfalls noch den Controller neigen und die Schultertasten drücken.. oder wischen auf dem...
Boesor schrieb am
Klarer Fall, die Welt wäre ein besserer Ort wenn alle Menschen so schlau wären wie das Forum hier...
schrieb am

Facebook

Google+