Electronic Arts: Laut Peter Moore gibt es keine On-Disc-Erweiterungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Electronic Arts: Laut Peter Moore gibt es keine On-Disc-Erweiterungen

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
In einem Interview mit Gamespot äußerte sich EA-Manager Peter Moore zu den Vorwürfen, dass Entwickler einen Teil des Spiels auf der Disk zurückhalten, um ihn später als kostenpflichtigen DLC anbieten zu können. Moore schwört, dass das absoluter Unsinn sei. Erweiterungen für Battlefield Hardline zu entwickeln sei mit viel Arbeit verbunden, außerdem fließe die Arbeitskraft zusätzlich in kostenlose Updates und Optimierung am Balancing. Zum Thema DLC allgemein betonte er, dass heutige Triple-A-Titel stets aktuell bleiben müssen und DLCs die Möglichkeit bieten, Spieler stets mit dem Spiel zu beschäftigen.

"A lot of [fan] resistance comes from the erroneous belief that somehow companies will ship a game incomplete, and then try to sell you stuff they have already made and held back. Nonsense," Moore said. My desk in the office is about fifty feet away from Visceral, and it's a hive of activity developing extra content for Battlefield Hardline. You come and stand where I am, and you see the work that is being done right now. And it's not just DLC, this is free updates and ongoing balance changes. The big games drive so much engagement nowadays, because they are not games you play for a while and then walk away from. Triple-A games today have live elements to them, and things like season passes are a way of keeping people engaged."

Quelle: Gamespot.com

Kommentare

old z3r0 schrieb am
Dafuh hat geschrieben:Scheiß egal, ob im Vorhinein schon eingeplant oder nicht, wenn ein Spiel vor seinem Release schon mit Seasonpass- und DLC-Trailern um sich wirft, kann das nur einen schlechten Eindruck machen.
Dass dies Publisher und sogar manche Entwickler, wie es scheint, nicht einsehen wollen, ist beinahe schon armselig.
Solange es sich weiterhin verkaufen wird, wird sich daran auch nicht ändern. Wenn ich mich richtig erinnere, sind DLCs u.U. profitabler als das eigentliche Grundspiel zu dem sie gehören.
no need no flag olulz schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:Mass Effect 3.
Ich hab mich auch echt kaputt gelacht, aber es ist eben von EA, überraschen tut einen so was ja nicht.
Todesglubsch schrieb am
Im falle von PreOrder DLCs ist das aber halt so
Eben nicht. Es ist nur so, wenn der Publisher zum Entwickler gegangen wäre "Hey Leute, wir haben noch keine Pre-Order-DLCs, schneidet mal schnell was raus!". Wenn auf der ToDo-Liste der Entwicklung von Anfang an stand "Pre-Order-DLCs entwerfen", dann sind diese Inhalte eben auch zu diesem Zweck entwickelt, bzw. bestimmt worden.
SethSteiner schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Um Himmels Willen, EA verteidige ich nicht. Ich schreib hier vollkommen allgemein, ohne mich auf einen Publisher zu beziehen. Ich empfinde nur die Paranoia vieler, dass alle DLCs und Vorbestellerboni ausnahmlos und pauschal aus dem Spiel geschnitten sein müssen als äußert anstrengend.
Im falle von PreOrder DLCs ist das aber halt so. Es ist ganz egal was der Publisher meint, was das Spiel seie. Bei diesen Day One DLCs, die oft schon Monate vorher zusehen sind, handelt es sich nicht um Inhalte die nach Release hergestellt würden, sondern gleichzeitig mit dem Spiel, für das Spiel und sie gehören auch dazu, sonst würde es ja nicht für Vorbesteller oder Collectors Edition Besitzer freigeschaltet/downloadbar und meist direkt auch für alle kaufbar sein. Natürlich merkt man nicht dass es fehlt. Nahezu bei keinem DLC merkt man jemals dass etwas nicht da ist. Videospiele bestehen ja nicht aus einem linearen Gang und wenn was fehlt, fällt man in ein schwares Loch.
Styregar schrieb am
Diese Firma... hat in den letzten Jahren soviel gelogen, eigentlich haben die nichts anderes gemacht als Lügen und Leute verarschen.
Denen kann ich keinen Glauben mehr schenken.
Die sollen sich einfach ihr Marketing Geblubber in den Allerwertesten schieben.
schrieb am

Facebook

Google+