Electronic Arts: Neue Actionspiel-Marke à la Assassin's Creed in der Mache - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: Neue Actionspiel-Marke à la Assassin's Creed in der Mache

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Bereits Mitte Oktober hatte EA-Studios-Leiter Patrick Soderlund ein verstärktes Engagement im Bereich großer Actionspiele wie Assassin's Creed, Batman oder Grand Theft Auto angekündigt. Auf einer UBS-Konferenz habe Finanzchef Blake Jorgensen nun sogar mitgeteilt, dass die Entwicklung einer neuen Marke in diesem Bereich bereits begonnen habe und zwar unter der Leitung von Jade Raymond, die schon bei Ubisoft die Assassin's-Creed-Reihe betreut hatte. Die diesen Sommer unter ihrer Führung in Montréal gegründeten Motive Studios (wir berichteten) sollen für die Umsetzung verantwortlich zeichnen.

Quelle: Gamespot / IGN

Kommentare

Erdbeermännchen schrieb am
Juhu, jippi, jawoll!
Darauf hat die Welt gewartet! Ein Spiel von EA welches sich an einer Spieleserie orientiert welche schon seit Monaten eher mau vor sich hin dümpelt! Na Hauptsache noch ne Kuh zum melken!
key0512 schrieb am
Die meinen nicht "Assassins Creed" sondern "EA's Greed" nach noch mehr Geld, für schlechte Spiele.
Pit|Nix Treff schrieb am
Eisenherz hat geschrieben:Ich seh schon Darth Vader, wie er einen Turbolaser-Geschützturm hinaufkraxelt und dann kopfüber in seinen TIE-X1 hechtet.
Made my Day :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
die-wc-ente schrieb am
Hab mir damals Assassin's Creed 2 gekauft und es nie durchgespielt, es hat mir einfach nicht gefallen.
Vielleicht wird ja was draus, auch wenn EA drauf steht.
3nfant 7errible schrieb am
nawarI hat geschrieben:Man sollte die Überschrift eher lesen wie "Electronic Arts: Neue Actionspiel-Marke à la Arkham Asylum in der Mache." Dann klingt das ganze viel positiver.
Wegen der bekannten Schwächen habe ich bei Assassin's Creed auch schon aufgehört neue Teile zu kaufen (mein letztes AC war Revelations), aber ansich sind die Spiele ja allesamt recht gelungen und haben nicht umsonst eine eingefleischte Fanbase.
Ein Spiel dieser Art ohne die bekannten Assassin's Creed-Schwächen ist für mich definitiv einen Blick wert. Ein Spiel, das sich an Batman orientiert sowieso.
Ist auch schon egal, ob da AC oder Batman steht. Es hört sich trotzdem so an als würde man hier ein Frankensteinmonster der Marketing-Abteilung bauen. Die nehmen einfach ne Formel, die gerade relativ populär und erfolgreich ist und basteln da was drum, was höchstwahrscheinlich auch nur auf halbärschigen Erkenntnissen der Marketing-Fritzen basiert.
Ich denke nicht, dass es Raymond erlaubt sein wird, ihre ganz persönliche Vision mit charakteristischen Ecken und Kanten zu erschaffen. Das Ding wird glatt geschliffen wie sonstwas. Für jedermann leicht verdauliche Kost, geeignet für Diabetiker, Lactose-Intolerante und glutenfrei. Und so schmeckts dann auch, wie ein trockener Reiskeks... : P
schrieb am

Facebook

Google+