Electronic Arts: 650 Mio. Dollar Umsatz mit Ultimate Team; fast 30 Prozent des gesamten Digitalumsatzes stammt aus diesem Modus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts macht 650 Mio. Dollar Umsatz mit Ultimate Team und fast 30 Prozent des gesamten Digitalumsatzes stammt aus diesem Modus

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Ungefähr 650 Millionen Dollar Jahresumsatz machte Electronic Arts mit Ultimate Team bzw. den Ultimate-Team-Modi in FIFA, Madden und NHL, dies erklärte Blake Jorgensen (CFO von EA) bei einer Investorenkonferenz bei Morgan Stanley. Damit machte dieser Modus ungefähr die Hälfte des Jahresumsatzes aus, den der Publisher mit "Zusatzinhalten" erzielte. Jorgensen sprach von 1,3 Mrd. Dollar Umsatz in dem Bereich, der neben Ultimate Team noch sonstige Download-Erweiterungen z.B. für Battlefield 4, Battlefield Hardline, Dragon Age Inquisition und Star Wars Battlefront umfasst. GamesIndustry.biz hat den Betrag in Relation zu dem Gesamtumsatz des Digitalbereichs des letzten Geschäftsjahres gesetzt. In dem Sektor verzeichnete der Publisher einen Umsatz in Höhe von 2,23 Mrd. Dollar und damit entfallen knapp 30 Prozent des Umsatzes der gesamten Digitalsparte auf Ultimate Team. Last but not least sagte der Chief Financial Officer, dass auch die Mobile-Abteilung zugelegt hätte und den letztjährigen Rekord von 524 Mio. Dollar um weitere 126 Mio. Dollar übertroffen hätte (650 Mio. Dollar).


Quelle: GamesIndustry.biz

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:
Coffeecup hat geschrieben:Ich verstehe das Problem nicht - wir reden hier über Gestaltung von Freizeit und Hobby. Mal an alle "Oh Gott - wie kann man dafür nur Geld ausgeben". Wo ist hier das Problem? Es wird Geld investiert um einen Dienst zu nutzen und seine Freizeit zu gestalten und Spaß zu haben.

Das Problem daran ist das andere Bereiche nicht mehr gepflegt werden ...
Was jemand mit seinem Geld macht ist mir sicherlich sch... egal, aber dadurch das so viele scheinbar zu blöde sind mit Geld umzugehen beeinflusst das auch mein Spielerlebnis.

Ganz genau.
Stalkingwolf schrieb am
berntovic hat geschrieben:
Coffeecup hat geschrieben:Ich verstehe das Problem nicht - wir reden hier über Gestaltung von Freizeit und Hobby. Mal an alle "Oh Gott - wie kann man dafür nur Geld ausgeben". Wo ist hier das Problem? Es wird Geld investiert um einen Dienst zu nutzen und seine Freizeit zu gestalten und Spaß zu haben.
Kino, Saufen, Essen gehen, Urlaub usw. Hier kann man ne Menge Geld ausgeben ohne nachher eine "physischen Gegenwert" zu haben. Sind das auch alles Idioten? Ich wette, eines dieser "Dinge" habt ihr auch schon getan. Ich verstehe die Leute auch nicht die für 8 ? nen blöden Cocktail saufen, und? Leute kommt mal runter und spielt euch nicht so auf.

leider ziemlich unpassende vergleiche. ein richtiger vergleich wäre, wenn jemand für 8 euro einen cocktail kauft und sich dazu für nen weiteren euro das lustige schirmchen, für 50 cent den strohhalm und für noch nen euro die ananas besorgt, die auf das glas gepackt wird. und danach kippt er besoffen um, weil er keinen alkohol verträgt.

Eigentlich noch anders. Du kaufst einen Cocktail für 8? und es ist nur der Softdrink drin. Den Alkohol kaufst du in kleinen schwarzen Verpackungen für 2? und du weißt nicht was drin ist. Wenn du Glück hast reichen 2, wenn du Pech hast, brauchst du mehr.
Nach 2 schlucken darfst du dann aber nicht weitertrinken, weil der Kellner dir einen Deckel drauf legt und du musst wieder Päckchen kaufen, damit du weiter trinken darfst.
Stalkingwolf schrieb am
Coffeecup hat geschrieben:Ich verstehe das Problem nicht - wir reden hier über Gestaltung von Freizeit und Hobby. Mal an alle "Oh Gott - wie kann man dafür nur Geld ausgeben". Wo ist hier das Problem? Es wird Geld investiert um einen Dienst zu nutzen und seine Freizeit zu gestalten und Spaß zu haben.

Das Problem daran ist das andere Bereiche nicht mehr gepflegt werden, weil der Fokus auf den Bereichen liegt wo EA den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen kann.
Als langjähriger Kunde der NHL Reihe ist das für mich ein Problem. Dazu hat EA jede Konkurrenz aus dem Weg geräumt. In der Regel durch kaufen der Lizenzen und langjährige Deals.
Was jemand mit seinem Geld macht ist mir sicherlich sch... egal, aber dadurch das so viele scheinbar zu blöde sind mit Geld umzugehen beinflusst das auch mein Spielerlebnis.
Dr. Fritte schrieb am
otothegoglu hat geschrieben:Das stimmt. Man hat halt auch (runtergebrochen) für das eine Sticker deutlich mehr gezahlt als für den eigentlichen Preis (im Gesamtpaket eines Boosters).

Korrekt. Aber war immer noch wesentlich günstiger als weitere 400 Booster zu kaufen, in der Hoffnung, dass der fehlende Sticker drin ist. :lol:
otothegoglu schrieb am
Dr. Fritte hat geschrieben:
Onekles hat geschrieben:Darauf kommt doch kein 10-jähriger! Die haben die Info auch aus gutem Grund so gut versteckt, dass kaum jemand drauf kommt. =P

???? :lol:
Hast du die Alben denn nie komplett durchgeblättert? :D
Also bei mir war bei den Panini-Alben (ich habe immer die von den Disney-Filmen gesammelt) immer eine Karte in der Mitte oder auf der letzten Seite mit eingeheftet, auf der man maximal 20 oder 30 Sticker nachbestellen konnte.
Man musste in das Gitterraster dann die Zahlen eintragen, dann bekamen die Eltern einen Brief mit einer Rechnung und wenn das überwiesen war, bekam man die Sticker geschickt. :lol:

Das stimmt. Man hat halt auch (runtergebrochen) für das eine Sticker deutlich mehr gezahlt als für den eigentlichen Preis (im Gesamtpaket eines Boosters).
schrieb am

Facebook

Google+