Electronic Arts: Wehrt sich gegen Fan-Video für Donald Trump im Mass-Effect-Stil - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: Wehrt sich gegen Fan-Video für Donald Trump im Mass-Effect-Stil

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Gestern sorgte ein kurzer Trailer über Donald Trump in den US-amerikanischen Videospielmedien für Aufsehen: Wie PCGamer.com berichtet, hatte ein Unterstützer des Präsidentschaftskandidaten ein kleines Video für Trump produziert, inklusive des abgewandelten Schriftzugs aus Mass Effect (Trump Effect) sowie Musik und Snychro-Passagen aus dem Spiel. An sich nichts ungewöhnliches, doch als das Video von Donald Trump persönlich einen Retweet bekam, habe auch Mass-Effect-3-Designer Manveer Heir davon Wind bekommen und sprach sich auf Twitter gegen das Video aus: Es sei "höllisch ekelhaft". Kurze Zeit später ergänzte er: "ich liebe die Idee, dass Trump denken könnte, er sei der Illusive Man, der nachweisbar der Bösewicht im Spiel ist."



Mittlerweile schaltete sich EA ein, woraufhin Donald Trumps Retweet entfernt wurde - das Original vom Ersteller ist dagegen nach wie vor erreichbar. In einem kurzen Statement an Gameinformer.com erklärt das Unternehmen: "Das Video nutzte unsere Marke ohne Autorisierung. Wir unterstützen es nicht, dass unsere Assets in politischen Kampagnen genutzt werden."

Quelle: PCGamer.com, Gameinformer.com, Twitter

Kommentare

DonDonat schrieb am
Ich finde ja die Antwort von Manveer Heir schon lustig:
"ich liebe die Idee, dass Trump denken könnte, er sei der Illusive Man, der nachweisbar der Bösewicht im Spiel ist."

Nur würde das suggerieren das Trump schlau genug wäre der Bösewicht zu sein :roll:
Gottseidank ist dem aber nicht so :wink:
Der gute Trumpf ist wohl eher eine Art "Aufmerksamkeits-Zombie": innen leer und ohne eigenes Denkvermögen, der sich nur von Aufmerksamkeit ernähert und dadurch immer mehr Zombies generiert....
Hokurn schrieb am
Hätte es lustig gefunden, wenn es eine Aktion von EA gewesen wäre...
Das hätte diesen Thread einfach zum überlaufen gebracht.
Naja überlaufen wird er nicht, aber Stimmen wird es trotzdem in diese Richtung geben. ;)
AkaSuzaku schrieb am
Global Player sind aber nicht gerade die Firmen, die gerne mit Trump in Verbindung gebracht werden wollen. Dazu kann man sich sicher sein, dass EA mit Wilson keinen US-Patrioten an der Spitze hat. Der Mann ist nämlich Australier.
Und "schlechte Publicity ist auch Publicity" ist höchstwahrscheinlich nicht der Maßstab, den er angesetzt hat. Immerhin wurden seine Vorgänger abgesägt, weil man hätte meinen können, dass das ihr Lebensmotto sei.
MÖP MÖP MÖP schrieb am
EA traue ich zu, dass sie das Video selbst produziert haben, um irgendwie im Gespräch zu bleiben. Ich will nicht behaupten, dass es so ist, aber es würde mich nicht wundern.
schrieb am

Facebook

Google+