Electronic Arts: Extremsport-Spiel von Criterion eingestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: Extremsport-Spiel von Criterion eingestellt

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Das namenlose Extremsport-Spiel, das bei den Burnout-Entwicklern von Criterion Games entstehen sollte, wird nicht mehr erscheinen. Wie EA gegenüber Gamespot bestätigt, wurden die Arbeiten an dem Projekt eingestellt, das ursprünglich auf der E3 2014 im Rahmen der EA-Pressekonferenz als Prototyp-Konzept vorgestellt wurde. Im Spiel sollten alle erdenklichen Extremsportarten miteinander kombiniert werden, darunter das Rasen auf ATVs, Jet Ski, Flugzeuge, Drachenflieger und Wingsuits.

Criterion wird sich zwar laut EA weiter mit der Entwicklung neuer Konzepte und Marken beschäftigen, aber seinen Schwerpunkt auf die Unterstützung bei den kommenden Spielen rund um Star Wars legen. Bereits bei Star Wars Battlefront unterstützte das Studio das Team von DICE bei der Umsetzung der beeindruckenden Speederbike-Szenen.

Quelle: Gamespot

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Da es in den letzten Jahren ja eigentlich einen relativ großen Mangel an Star Wars-Spielen gab, seh ich nix falsches daran, dass man uns jetzt mal ne Masse an SW-Spielen um die Ohren Haut. Vielleicht kommt ja der ein oder andere gute Titel bei rum.
Er!c\'Delux3 schrieb am
nawarI hat geschrieben:Weil Fußball in aller Munde ist: Das ist so als würde ich Christiano Ronaldo in meinem Team haben und ich lasse den nur auf der Bank sitzen.

wenn man auf der position einen besseren hat (z.b. neymar) ist da gar nix schlimmes dran :)
über ein neues burnout würde ich mich mal freuen, oder ein gutes need for speed.... aber hauptsache 3 oder 4 star wars spiele machen und alle teams dran arbeiten lassen...
nawarI schrieb am
Criterion hat mit Burnout einen Klassiker sondergleichen geliefert und danach das beste Need for Speed seit Underground 2 gemacht und jetzt dürfen die HELFEN andere Spiele zu machen? EA soll denen freie Bahn lassen -Teufel nochmal!!
Weil Fußball in aller Munde ist: Das ist so als würde ich Christiano Ronaldo in meinem Team haben und ich lasse den nur auf der Bank sitzen.
MrLetiso schrieb am
Mal sehen, wann sich Criterion Westwood, Maxis und Bullfrog anschließt.
Bedameister schrieb am
Wundert nicht nachdem man davon seit der vorletzten (!) E3 kein Sterbenswörtchen gehört hat und Criterion mitlerweile auch an Star Wars Spielen arbeiten darf
schrieb am

Facebook

Google+