Electronic Arts: Bertelsmann bekundet Interesse - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: Bertelsmann bekundet Interesse

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Wie unsere Kollegen von Gamestar unter Berufung auf die SZ berichten, plant Medienriese Bertelsmann den Einstieg in die Spieleindustrie. Angeblich favorisiere man eine Beteiligung am Branchenprimus Electronic Arts, der gut zu Bertelsmann passen würde. Zudem könnte man dadurch im Bereich lizenzierter Spiele-Soundtracks eng mit der Musik-Tochter BMG kooperieren. Allerdings würde man gerne auch selbst Spiele entwicklen und vermarkten. Vielleicht kommen hier die bereits geplanten Akquisitionen ins Spiel, den Vorstandschef Thielen und Finanzchef Luther für dieses Jahr mit einem finanziellen Spielraum von 1,5 Milliarden Euro bereits vage angekündigt haben.

Kommentare

haldolium schrieb am
es ist echt pervers, wo solln das hinführen ? Werbung in Spielen, Bertelsmann als monopol publisher ... wtf :O
johndoe-freename-64354 schrieb am
...was kann man bloß mit den immmer größer werdenen Massenproduktionen machen? Irgendwann sagt Aldi: Wir haben Geld und kaufen mal ein paar Studios ab, wir wissen nichts vom Thema, haben aber Geld und darauf kommt es na, noch mehr Geld können wir damit auch machen, und Deppen kaufen unsere Games sowieso. Ich vermisse die alten (SNES)- Zeiten wo man nur ein Spiel machen konnte wenn man gewusst hat wie es auch ging.Aber heutzutage kommts halt aufs Geld an.
Die Zeiten waren damals unter anderem besser weil es z.B nicht für jeden Film ein (Schrott)Spiel gab. Hat soweit ich weiß erst seit ca. 6 Jahren angefangen das die Spielstudios wie Infogames(Atari), Vivendi und die ganzen anderen unverzichtbaren Studios sich einbilden mussten das jeder Mensch ein Spiel zum Film braucht.
Nestromo schrieb am
HA HA
Mir währe es lieber die kaufen EA auf und gehen dann Pleite. Ach was ne, währe aber abgefahren!
hiroschiwaga schrieb am
glaube kaum das sich bertelsman eine feindliche übernahme leisten kann, machen kann, machen will. die wollen sich halt nur beteiligen am gewinn. und ihre eigenen games unter dem label ea rausbringen
rtl gehört doch zu bertelsmann, dann können wir uns schon auf ein alarm für cobra 11 unter dem ea logo freuen
dermoritz schrieb am
das wär ja was - der alles verschlingende superriese ea wird von einem noch riesigeren extremsuperriesen geschluckt :-). so läufts halt in der wilden natur: einer is immer größer.
schrieb am

Facebook

Google+