Electronic Arts: Next-Generation verändert Entertainmentwelt? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Electronic Arts: 25 Spiele für die nächste Generation

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts

Seit zwei Jahren bastelt und probiert EA schon an Software für die Next-Generation-Konsolen von Sony, Microsoft und Nintendo herum. Jetzt verkündet der Branchenriese, dass sich 25 konkrete Spiele bereits in Arbeit befinden. Kaum erstaunlich, dass EA aus diesen vor allem realistische Grafik, Sound und Charaktere hervorhebt. Dr. Jens Uwe Intat, Vice President Central Region, meint: "Die Kombination aus Kreativität, Technologie und dem Talent der Entwicklungsteams von EA wird eine neue Ära der Videospielentwicklung einleiten", und fügt hinzu, dass die nächste Generation der Spiele "die Bedeutung der interaktiven Unterhaltung innerhalb der gesamten Entertainmentindustrie dramatisch erhöhen" wird. Wie sich all das im Ergebnis darstellt, muss die Zukunft zeigen, schon nächste Woche aber wird eine Auswahl der Titel auf der E3 zu sehen sein: Der Pate , Need for Speed: Most Wanted , FIFA 06, Tiger Woods PGA Tour 06 und NBA Live 06 werden auf der Messe vorgestellt.


Quelle: Pressemitteilung Electronic Arts

Kommentare

HerrSchmidt schrieb am
Max_Headroom hat geschrieben:NHL 2007, NHL 2008, NHL 2009 und NHL 2010. Noch fragen ? (^,-).
Scherz beiseite, die haben zwar Geld bis zur Decke, nur ist auch EA ein Konzern... Risikofreudig sind sie anscheinend weniger. Warten wir mal ab was passiert, wenn *alle* Konsolen da sind und sich einige Hersteller auf die Hardware spezialisieren. Mal sehen ob sie auf Multiplattform-Games setzen oder ein paar risikoreichere Schritte unternehmen. Ein paar Alleingänge wie FarCry haben z.Bsp. gezeigt, dass es lukrativ genug sein kann...
Trotzdem wird wohl kaum einer weinend nach Hause gehen, wenn *sameprocedureaseveryyear* EA Burnout 5 aus dem Hut zabert. Flugs sind "plötzlich" ganze Online-Ligen entstanden und man spielt das Game weltweit...
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
FarCry ist aber von UbiSoft.
Max Headroom schrieb am
NHL 2007, NHL 2008, NHL 2009 und NHL 2010. Noch fragen ? (^,-).
Scherz beiseite, die haben zwar Geld bis zur Decke, nur ist auch EA ein Konzern... Risikofreudig sind sie anscheinend weniger. Warten wir mal ab was passiert, wenn *alle* Konsolen da sind und sich einige Hersteller auf die Hardware spezialisieren. Mal sehen ob sie auf Multiplattform-Games setzen oder ein paar risikoreichere Schritte unternehmen. Ein paar Alleingänge wie FarCry haben z.Bsp. gezeigt, dass es lukrativ genug sein kann...
Trotzdem wird wohl kaum einer weinend nach Hause gehen, wenn *sameprocedureaseveryyear* EA Burnout 5 aus dem Hut zabert. Flugs sind \"plötzlich\" ganze Online-Ligen entstanden und man spielt das Game weltweit...
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
Seth666 schrieb am
@Toastman23
Also ich schließe mich deinem zynismus an!!! (war saugeil deinen Kommentar zu lesen).
EA braucht eigentlich keine Pressemeldungen abzuhalten, denn jeder Depp kann die neuen Titel schon erraten.
EA sollte in einer Pressekonferenz schon mal alle Titel für die nächsten 10 Jahre ankündigen, dann hätten wir wenigstens einige Zeit unsere Ruhe.
MfG
Toastman23 schrieb am
Sind ja richtige Überraschungstitel die EA da angekündigt hat. Eins innovativer als das andere. Eins muss man der Firma lassen, die weiss wie man neue Spielkonzepte erstellt und unters Volk bringt. Bin begeistert.
Max Headroom schrieb am
Komisch, dass bei Spielen wie Need 4 Speed (Underground) gleich alle wieder wach sind (^,-).
War ja mehr als klar, dass das Windows der Videospiele sich gleich mit einem Haufen an Spielen anmeldet. Andersrum wäre es mehr als verdächtig gewesen.
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
schrieb am

Facebook

Google+