Electronic Arts: Weniger Umsatz und Profit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Electronic Arts: Umsatz und Gewinn geschrumpft

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Die Verkaufszahlen im am 30. September zu Ende gegangenen Geschäftsquartal waren besser als von den Analysten erwartet. Electronic Arts machte einen Umsatz von 675 Mio. US-Dollar bei 51 Mio. Dollar Nettogewinn, erwartet worden waren nur 640 Mio. Dollar. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass EA nicht die Zahlen des Vorjahres erreichen konnte, als der Umsatz noch 716 Mio. Dollar bei einem Nettogewinn von 97 Mio. Dollar betrug. Topseller waren u.a. Die Sims 2: Nightlife , Madden NFL 06   und FIFA 06 . Überhaupt waren es wieder einmal die Sportspiele, die sich gut verkauften. Auch im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft hofft EA auf bekannte Marken, die nun auch auf der Xbox 360 ihre Premiere feiern werden. Dennoch ist man bei EA fürs gesamte Geschäftsjahr nicht mehr ganz so zuversichtlich, weshalb der niedrigste erwartete Jahresumsatz von 3,3 auf 3,25 Mrd. Dollar gesenkt wurde.     

Quelle: GamesIndustry

Kommentare

Black_Hand schrieb am
C&C 1-3 waren in Ordnung Alarmstufe Rot 2 is so nen ding zwischen gut und schlecht. Generals is ja mal nur mist.
PS: EA hat wircklich erst ab RedAlert 2 ihre finger im Spiel gehabt.
johndoe-freename-85413 schrieb am
@Black Hand
Würde mich mal interessieren ob,sich ein FiFa oder was auch immer ohne Lizensen genauso gut verkauft wird^^
Das einzige Serie die ich von EA wirklich schätze ist die C&C Serie,auch wenn sie Westwood verschluckt haben,und es eigentlich nicht ihre Serie ist^^
Black_Hand schrieb am
Gut so, weniger Nettogewinn bedeutet das sie weniger Spielestudios (deren Patent/Lizen für Spielenamen) kaufen können aus ihrer Portokasse.
johndoe-freename-83893 schrieb am
Also ich hab echt kein Mitleid mit EA. Erst alle geilen Firmen (Westwood u.ä.) kaufen, dann Schrott aus den Serien machen und noch Gewinn machen wollen. Siehe Battlefield 2 - bin ich Betatester oder was!?!?!?!
Also ich schließ mich den Vorschreibern an ... KEIN MITLEID FÜR DIESEN SAUPUBLISHER!
johndoe-freename-62183 schrieb am
is doch klar das die nciht andauernd gewinn machen, wenn die andauernd nur fortsetzungen rausbringen die zudem auf pc noch verbugt sind. typisch EA sag ich da mal!!!
schrieb am

Facebook

Google+