Electronic Arts: Daran arbeitet Steven Spielberg - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Daran arbeitet Steven Spielberg

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Newsweek konnte im Vorfeld der E3 schon einmal erste Informationen zu den Spielprojekten in Erfahrung bringen, an denen Steven Spielberg derzeit für Electronic Arts arbeitet. Schon in einer früheren Telefonkonferenz hatte das Management des Publishers angedeutet, dass einer der beiden Titel für Wii entwickelt wird.

Dabei handelt es sich um einen unter dem Codenamen PQRS laufendes Action-Puzzle-Spiel, das sich an die ganze Familie richtet. Der Spieler muss dabei Blöcke aufbauen - PQRS soll die "Kreativität des Blockbauens eines Spiels wie Jenga mit dem Scharm einer am Samstagmorgen laufenden Trickfilmserie verbinden." Und wie bei Jenga spielt auch Physik eine zentrale Rolle. Die Wiimote soll dabei quasi als Verlängerung der Hand dienen, mit der man mit den einzelnen Teilen interagiert. 

Das zweite Projekt, dessen Arbeitstitel LMNO ebenfalls dem Alphabet entliehen wurde, wird derzeit für Xbox 360 und PS3 entwickelt. Das Ganze, so Spielberg, könne man sich als Mischung als Hitchcocks "Der Unsichtbare Dritte" und "E.T." vorstellen - "wenn E.T. volljährig, weiblich und, ähm, echt scharf wäre."

Diese ist nämlich die KI-gesteuerte Begleiterin des Spielers, der selbst in die Rolle eines ehemaligen Geheimagenten schlüpft. Die Art der Bindung, die man zur Partnerin aufbaut und pflegt, soll ihre Spezialfähigkeiten bestimmen. Dabei wollen Spielberg & Co. Emotionen beim Spieler erzeugen, auch der Gefühlszustand jener Begleiterin soll per Gesichtsausdruck und durch die Änderung ihrer Hautfarbe - was wohl auf ihre außerirdische Natur hinweist - vermittelt werden.

Wann die beiden Spiele erscheinen soll ist nicht bekannt, auch gibt es noch keine Informationen über Spielbergs drittes Projekt, von dem man höchstens vermuten kann, dass es unter den Codenamen HIJK oder TUVW läuft.





Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+