The Peterson Case: Horror für PC, PS4 und Xbox One: Eine verschwundene Familie in der Nähe von Roswell (1947) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Peterson Case - Horror für PC, PS4 und Xbox One: Eine verschwundene Familie in der Nähe von Roswell (1947)

The Peterson Case (Action) von
The Peterson Case (Action) von - Bildquelle: Quarter Circle Games
Das britische Studio Quarter Circle Games hat The Peterson Case für PC, PlayStation 4 und Xbox One angekündigt. In dem Horrorspiel (auf Basis der Unity 5 Engine) versucht man als Detektiv Franklin Reinhardt das Verschwinden einer Familie in einem verlassenen Haus aufzuklären. Aber Franklin entdeckt bald, dass es in dem Haus eine überirdische Präsenz gibt. Das Spielgeschehen ist im Jahr 1947 angesiedelt und findet ganz in der Nähe des "Roswell-UFO-Ereignisses" in den USA statt.

Die Entwickler versprechen eine Mischung aus Horror, Erzählung und Rätseln. Der Schauplatz (das Haus) wird bei jedem Spielstart zufallsbasiert neu zusammengestellt. P.T, Signs, The Mcphearson Tape, Alien Abduction Stories und The Vanishing of Ethan Carter werden als Inspirationen für The Peterson Case genannt.


Screenshot - The Peterson Case (PC)

Screenshot - The Peterson Case (PC)

Screenshot - The Peterson Case (PC)

Screenshot - The Peterson Case (PC)



Quelle: Quarter Circle Games

Kommentare

SdKfz186 schrieb am
Und warum brauchte man dann die Verifizierung der paperclip Leute?
AkaSuzaku schrieb am
SdKfz186 hat geschrieben: ?
05.02.2018 18:34
Nun ja, die ewige Mär von Aliens, die in Roswell abgestürzt sein sollen. Bis heute sind die Dokumente nicht freigegeben worden! Aber, immerhin kann man in dem Trailer deutsche Stahlhelme erkennen - vielleicht der erste Versuch einer Aufarbeitung?
Klar sind die freigegeben worden.
Hier ist der Bericht von der Air Force (1000 Seiten, 1995). Man behauptete in den 40ern noch, dass es ein Wetterballon gewesen sei, tatsächlich erforschte man aber Möglichkeiten Atomtests der Sowjets aufzeichnen zu können. Ein Ballon war es trotzdem.
SdKfz186 schrieb am
Nun ja, die ewige Mär von Aliens, die in Roswell abgestürzt sein sollen. Bis heute sind die Dokumente nicht freigegeben worden! Aber, immerhin kann man in dem Trailer deutsche Stahlhelme erkennen - vielleicht der erste Versuch einer Aufarbeitung?
manu! schrieb am
Kauf ich.Sieht Prima aus.
stormgamer schrieb am
Ich wünsch den Entwicklern viel Glück! Atm kommen ja recht viele Horror-Games raus. Aber genauso wie in der Filmindustrie sind die meisten ja stümperhaft gemacht und hielten nie das, was sie versprachen. Ich hoffe natürlich immer das Gegenteil, weil ich das Genre eigentlich sehr gerne mag
schrieb am

Facebook

Google+