Verkaufscharts: USA: Verkaufte Konsolen und Spiele am Black Friday: Xbox One & CoD: Ghosts in Führung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: Diverse
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Verkaufte Konsolen und Spiele am Black Friday

Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse
Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse - Bildquelle: Diverse
Am vergangenen Freitag begann die traditionelle Weihnachtseinkaufssaison in den Vereinigten Staaten. An diesem "Black Friday" nach Thanksgiving werden in der Regel sehr hohe Umsatzzahlen verzeichnet. "Viele Läden und Handelsketten öffnen schon in den frühen Morgenstunden - üblicherweise um fünf Uhr - und bieten Sonderangebote, Rabatte und Werbegeschenke. Deshalb warten viele Menschen nachts in langen Schlangen vor den Geschäften, um Schnäppchen (sog. doorbusters) zu ergattern" (Wikipedia). Welche Konsolen und Spiele an diesem Tag über die Ladentheken gegangen sind, hat das Marktforschungsunternehmen InfoScout bei den großen Einzelhandelskonzernen Walmart und Target erhoben.



Beim Marktanteil der am Black Friday verkauften Konsolen liegt Microsoft klar in Führung. Bei 31 Prozent der Konsolen handelte es sich um die Xbox One - einen ähnlich hohen Wert erzielte die Xbox 360, u.a. da das Gerät bei Walmart für 99 Dollar angeboten wurde. Dieser Erfolg ist aber auch darauf zurückzuführen, dass die PlayStation 4 vergleichsweise selten verfügbar war und kaum Konsolen in den Regalen standen. Daher machte die PS4 auch nur 15 Prozent des Black-Friday-Konsolen-Marktanteils aus. Die Wii U landete übrigens bei sechs Prozentpunkten.



Bei den verkauften Spielen liegt Call of Duty: Ghosts klar in Führung, gefolgt von Disney Infinity, Skylanders: Swap Force und Grand Theft Auto 5 (InfoScout hat die Daten nicht nach Plattformen kategorisiert). Erwähnenswert ist ebenfalls Platz 19 ("Killzone: Shadow Fail"), denn Marktforschungsunternehmen sollten die Titel der Spiele schon korrekt schreiben können ...

85 Prozent der Konsolenkäufer wollen in der Weihnachtszeit zwei oder mehr Spiele kaufen.

Quelle: InfoScout

Kommentare

thedoubletime schrieb am
neue konsole kommt, eine woche vorbei, PS hat "bis jetz" mehr verkauft und deswegen ist die xbox scheise....ihr leute braucht hilfe..ohne scheiß
Beam02 schrieb am
Die Erhebung finde ich leicht seltsam. Wäre schön, wenn man bei Konsolen auch die Handhelds eingeschlossen hätte. Einmal aus reinem Interesse, vor allem aber weil ich nicht glauben kann, dass sich der 3DS schlechter verkauft hat als die Wii (U).
Und das Pokémon nicht in den Top 20 Software Charts ist kommt mir auch seltsam vor. Aber vielleicht warten die Leute auch nur auf das 2DS Bundle, das im Dezember (wohl auch in den USA) erscheint.
Drake Junior schrieb am
Die PS4 kam in den USA eine Woche früher raus und war zu dieser Zeit praktisch ausverkauft. Punkt!
Hat es MS jetzt nötig, mit selektiven Verkaufszahlen hausieren zu gehen? :roll: (In Europa z.B. mit denen von Großbritannien - dem einundfünfzigsten Bundesstaat, den man irrtümlich in die EU aufgenommen hat :wink: )
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Also ich hatte diese Woche viel Spaß mit der PS4 und der WiiU. Beides tolle Konsolen. Wobei die PS4 vieles richtig macht zum Vorgänger, vor allem der grandiose Dualshock 4, der endlich nach tausenden Jahren des Wartens gut in der Hand liegt; vielleicht sogar besser als der 360 Controller. Und die U ist natürlich die absolute Evolution zur Wii. Nintendo in 1080p ist schon was feines.
Und nachdem ich in den vergangenen Monaten auf der Suche nach einem guten Singleplayer-Shooter war, habe ich diesen in Killzone: SF endlich gefunden. Für mich der beste Shooter seit Half Life 2: Episode 2. Die Geschichte startet zwar extrem unrealistisch und schwach, nimmt aber Fahrt auf und entwicklet sich. Die Waffensounds, das Leveldesign, die Grafik, die Gegner-KI, die sehr gute Atmosphäre sind so beeindruckend, dass ich wirklich froh bin, da zugeschlagen zu haben. Und immerhin ist es in der List vertreten, BF4 sehe ich nicht (oder bin ich auf dem EA-Auge blind?).
Hiri schrieb am
Sitzen doch nach wie vor 2 Millionen Vorbesteller in den USA auf dem trockenen mit der PS4.
Wenn M$ nix am Preis ändern wird der Xbone wird die PS4 deutlich davon ziehen langfristig. Diese 100 Euro/Dollar machen sehr viel aus bei sehr vielen Menschen. Sah man ja am Europa Launch :D
schrieb am

Facebook

Google+