Verkaufscharts: USA: März 2017: Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildlands schlägt The Legend of Zelda: Breath of the Wild; Gesamtumsatz deutlich gestiegen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: Diverse
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Verkaufscharts: USA - März 2017: Gesamtumsatz deutlich gestiegen; Switch schlägt PlayStation 4; Ghost Recon Wildlands schlägt The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse
Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse - Bildquelle: Diverse
Im März 2017 legten die Software- und Hardwareverkäufe im Bereich der Computer- und Videospiele in den USA im Vergleich zum Vorjahr deutlich zu (um 24 Prozent). Vor allem der Verkaufsstart von Nintendo Switch und die Spiele The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Ghost Recon Wildlands, Horizon Zero Dawn und Mass Effect: Andromeda werden als Erfolgsfaktoren genannt (Quelle: NPD Group via Venture Beat). Insgesamt betrug der Umsatz 1,36 Milliarden Dollar (Vorjahr: 1,09 Mrd. Dollar). Die Daten basieren auf dem Umsatz der verkauften Produkte im Einzelhandel und von ausgewählten Digitalvertriebsplattformen (Nintendo, PlayStation Store, Xbox Store).

Im Hardware-Bereich wurden 485 Millionen Dollar umgesetzt - eine Steigerung um 91 Prozent im Vergleich zum März 2016 (235 Mio. Dollar). Im März gingen 906.000 Switch-Exemplare über die US-Ladentheken. Laut dem Marktforschungsunternehmen NPD Group ist dies der erfolgreichste Start einer Nintendo-Konsole in den USA. Nintendo Switch hat sich im ersten Monat ca. 31.000 Mal häufiger als der Game Boy Advance verkauft (bisher die schnellstverkaufte Nintendo-Konsole in den USA). Die NPD Group meint, dass es der zweiterfolgreichste Konsolenstart (nach der PlayStation 4) überhaupt sei - seit dem Start der Datenerfassung (1995). Die meistverkaufte Konsole hinter Switch (im März 2017) war die PlayStation 4 gefolgt von der Xbox One.

Der Umsatz bei den Konsolenspielen stieg um fünf Prozent auf 612 Mio. Dollar im Vergleich zum März 2016 (585 Mio. Dollar). Ghost Recon Wildlands sorgte für den meisten Umsatz. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (ohne Digitalverkäufe; ca. 1,3 Mio. Verkäufe auf Switch und Wii U; 460.000 Verkäufe auf Wii U), Mass Effect: Andromeda, Horizon Zero Dawn (ohne Digitalverkäufe), MLB The Show 17 (ohne Digitalverkäufe) und Grand Theft Auto 5 folgen auf den weiteren Plätzen. NieR: Automata debütiert auf Platz 9. 1-2-Switch! feiert seinen Einsatz auf Platz 13, Super Bomberman R auf Platz 17 - jeweils ohne Digitalverkäufe. 19 Prozent der Käufer einer Switch-Konsole kauften auch 1-2-Switch. The Legend of Zelda: Breath of the Wild sei laut Nintendo das meistverkaufe Spiele zum Start einer neuen Konsole, das nicht mit in einem Bundle angeboten wurde. Mass Effect: Andromeda blieb hingegen hinter dem Verkaufsstart von Mass Effect 3 zurück. Horizon Zero Dawn ist der bisher schnellstverkaufte Titel von Guerrilla Games und verkaufte sich doppelt so oft wie Killzone: Shadow Fall im gleichen Zeitraum.

Top 20: Software-Verkaufscharts in den USA im März 2017
  1. Ghost Recon: Wildlands
  2. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (ohne Digitalverkäufe)
  3. Mass Effect: Andromeda
  4. Horizon Zero Dawn (ohne Digitalverkäufe)
  5. MLB 17: The Show (ohne Digitalverkäufe)
  6. Grand Theft Auto 5
  7. For Honor
  8. NBA 2K17
  9. Nier: Automata
  10. Call of Duty: Infinite Warfare
  11. Kingdom Hearts HD 1.5 + 2.5 Remix
  12. Battlefield 1
  13. 1-2 Switch (ohne Digitalverkäufe)
  14. Resident Evil 7: Biohazard
  15. Overwatch
  16. Tom Clancy's Rainbow Six: Siege
  17. Super Bomberman R (ohne Digitalverkäufe)
  18. Fifa 17
  19. Lego Worlds
  20. Madden NFL 17

Top 10: Software-Verkaufscharts in den USA von Januar bis einschließlich März 2017
  1. Ghost Recon: Wildlands
  2. For Honor
  3. The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  4. Resident Evil 7: Biohazard
  5. Mass Effect: Andromeda
  6. Grand Theft Auto 5
  7. Horizon Zero Dawn
  8. Call of Duty: Infinite Warfare
  9. NBA 2K17
  10. Battlefield 1

Quelle: NPD Group via Venture Beat

Kommentare

noggaman schrieb am
Falsch, weil alle die sich eine Switch kaufen sind dumm.
War irgendwie klar das am Ende wieder jemand wegen den bösen PS4 hatern rum heult.
Dizzle schrieb am
Was bringt es mir wenn die PS4 weniger exklusive "System-Seller" (Wort des Jahres 2017) hat, als die Switch in einem Jahr? :D Ich spiele lieber das was mir gefällt als "System-Seller".
Gaspedal hat geschrieben: ?
24.04.2017 20:39
Ist ja wie im Kindergarten hier... schrecklich!!
Nichts als Mimimi... und mein Spielzeug ist viel besser als deins. OMG
kommt mal alle wieder runter!
Falsch, weil alles außer Nintendo ist scheiße.
Gaspedal schrieb am
Ist ja wie im Kindergarten hier... schrecklich!!
Nichts als Mimimi... und mein Spielzeug ist viel besser als deins. OMG
kommt mal alle wieder runter!
Leuenkönig schrieb am
DEMDEM hat geschrieben: ?
24.04.2017 07:58

Aber merkst du was? Du kannst gleich mehrere Spiele aufzählen und dabei hast du noch nicht alle aufgezählt. Das sind alles Massenmarkt-Spiele, die den Massen-Geschmack getroffen haben. Daher sind Aussagen wie "dass es bei der PS4 am Anfang halt auch nicht so richtig toll aussah" einfach nur falsch. Ein richtig schlechten Line-Launchup sehen wir jetzt aktuell auf der Switch. Den letzten bei Sony gab es auf der PS3. Aber seit der PS3-Ära hat nun mal ein kompletter Umschwung Richtung Multiplatt stattgefunden, wovon PS4 und Xbox One zum Launch profitiert haben. Und genau dieser Schwung fehlt auf der Switch und wird aller Voraussicht nach weiterhin fehlen.
Was genau merke ich? Dass die einzigen "System-seller" auf jetzigen Konsolen, Fifa GTA und CoD ist? Und das Zelda eine Attachrate von 100% hat? Das Mario Kart auf der Wii sich mehr verkauft hat als jedes Sony exklusiv Spiel? Dass WiiSports mit jedem Spiel den Boden aufgewischt hat wenns um verkäufe geht?
und willst du mir jetzt allen ernstes weißmachen, dass es bei der ps4 voll toll aussah von den Spielen her? Außer Knack und KZ konnte man doch sogut wie jedes Spiel auch einfach auf der ps3 spielen. Und woher willst du wissen, dass der Multiplatt Schwung fehlt?
Mich kümmern westliche 3rds kein bisschen, ich will die japanischen und da gibt es bis jetzt sehr gute Anzeichen :)
sourcOr schrieb am
Alanthir hat geschrieben: ?
24.04.2017 12:47
Man kann es auch so betrachten:
Wer sich eine PS4 oder eine XBone innerhalb der ersten drei Jahre nach release gekauft hat war wohl ein ziemlicher Vollpfosten. Immerhin gab es alle, bis auf jeweils zwei oder drei mäßig gute Exclusives, Spiele in besser und günstiger auf einem mittelstarken PC zu spielen.
Ja, diese mäßigen Spiele wie Uncharted 4, Bloodborne und Forza. Als hoffnungslos verkappter Fanboy kommt einem da natürlich nicht mehr als ein "mäßig" über die Lippen.
schrieb am

Facebook

Google+