Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: Diverse
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Konsolen-Verkäufe im Dezember 2017: Switch schlägt Xbox One, Xbox One schlägt PlayStation 4

Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse
Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse - Bildquelle: Diverse
Im Dezember 2017 hatte Nindendo Switch bei den Konsolen-Hardware-Verkäufen in den USA wieder die Nase vorn, dies twitterte Aaron Greenberg (Xbox Games Marketing General Manager) auf Basis der erhobenen Daten der NPD Group, die wiederum noch nicht publiziert wurden. Greenberg wollte eigentlich darauf aufmerksam machen, dass die Xbox One im letzten Monat des Jahres 2017 die PlayStation 4 geschlagen hat. Er schreibt weiter, dass die Xbox One den höchsten Marktanteil bei den verkauften Konsolen in einem Dezember überhaupt hatte. Der Microsoft-Manager bedankte sich bei den Käufern für die Unterstützung. Konkrete Verkaufszahlen nannte er jedoch nicht. Die größte Xbox-Veröffentlichung im Dezember 2017 war PlayerUnknown's Battlegrounds. PUBG ist derzeit nur auf PC und Xbox One verfügbar.


Im November 2017 war die PlayStation 4 die meistverkaufte Konsole in den Vereinigten Staaten. Der November war vielmehr der beste Verkaufsmonat (auf Basis der Anzahl der Verkäufe) der PS4 seit der Markteinführung 2013. Während Sony die größte Anzahl an Konsolen abgesetzt hat, lag Microsoft mit der Xbox One (inkl. Xbox One X) beim generierten Umsatz in Führung.

Quelle: Aaron Greenberg, NPD Group

Kommentare

yopparai schrieb am
Ich bin mehr Käufer. Insbesondere zum Ende einer Konsolengeneration hol ich noch Titel nach, die ich irgendwie verpasst hab und die es anders auch meist gar nicht mehr gäbe... Meine PS2-Bibliothek besteht aus 95% gebraucht gekaufter uralter JRPGs, weil ich die erst nach der PS3 hatte...
Erdbeermännchen schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
16.01.2018 16:37
Ich weiß nicht ob Leute ständig den Aufwand betreiben Spiele immer wieder eimzeln schnell zu verkaufen. Hetzt man durch nur damit der Zeitwert nicht sinkt. Bei Gamestop usw bekommst doch keine 50-55,- mehr wenn du da hinrennst.
Selbst über die Online Plattformen wird dir eher 35-39,- angeboten.
Sicher kann man sich so viel wiederholen. Mir persönlich ist es Mittlerweile aber schon etwas zu viel da ständig wegen paar Games rumzulaufen oder ein Paket zu verschicken.
Ab und an macht man es mal beim Ausmisten.
So viele Andere kenn ich da auch nicht die es hichstens mal über ebay Kleinanzeigen verticken.
Mag bei Jedem im Bekanntenkreis anders sein.
ALso ich hetze nicht durch die Spiele durch aber ich verkaufe ziemlich oft Spiele di mir Spaß bereitet haben aber bei denen ich weiß das ich sie nicht mehr spielen werde. Und mit dem Geld finanziere ich dann teilweise neue Spiele. Z.B. bei Sportspielen mache ich das regelmäßig wenn der neuste Ableger erscheint. Natürlich kann ich mit dem Verkauf nicht den Nachfolger komplett finanzieren aber 20-30? sind da schon mal drin.
Das ist auch mit einer der Gründe warum ich fast nur Retail Versionen kaufe.
Ijon Tichy schrieb am
Wenn das gebrauchte Spiele zu verkaufen so wenig genutzt wird, dann kann man den Gebraucht-Markt ja aushebeln (ohne Murren) wie Linux auf der PS3. ;)
yopparai schrieb am
Ich renn höchstens alle paar Jahre zum nächsten IKEA und kauf ein neues Billy-Regal wenn die Spiele mal wieder zu viel werden ...
Nuracus schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
16.01.2018 16:37
Ich weiß nicht ob Leute ständig den Aufwand betreiben Spiele immer wieder eimzeln schnell zu verkaufen. Hetzt man durch nur damit der Zeitwert nicht sinkt. Bei Gamestop usw bekommst doch keine 50-55,- mehr wenn du da hinrennst.
Selbst über die Online Plattformen wird dir eher 35-39,- angeboten.
Sicher kann man sich so viel wiederholen. Mir persönlich ist es Mittlerweile aber schon etwas zu viel da ständig wegen paar Games rumzulaufen oder ein Paket zu verschicken.
Ab und an macht man es mal beim Ausmisten.
So viele Andere kenn ich da auch nicht die es hichstens mal über ebay Kleinanzeigen verticken.
Mag bei Jedem im Bekanntenkreis anders sein.
Ich kenne persönlich überhaupt keinen außer den Mann einer Freundin, wie mir gerade einfällt. Versteigert es dann bei eBay oder verkauft es über ne Facebook Gruppe oder ähnliches.
Hab das aber schon paar mal in Foren gelesen.
schrieb am

Facebook

Google+