Verkaufscharts: USA: Turtle Beach: PUBG und Fortnite: Battle Royale fachen die Verkäufe von Gaming-Headsets an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: Diverse
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Turtle Beach: PUBG und Fortnite: Battle Royale fachen die Verkäufe von Gaming-Headsets an

Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse
Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse - Bildquelle: Diverse
Turtle Beach, Hersteller von Gaming-Headsets, freut sich über rege Nachfrage in den USA und kämpft mit Nachschublieferungen. Als Gründe für das hohe Interesse an Gaming-Headsets macht der Unternehmenschef die beiden Battle-Royale-Titel PlayerUnknown's Battlegrounds und Fortnite: Battle Royale aus - wobei vornehmlich Zubehör für Konsolen verkauft wird.

"Das Geschäft läuft wirklich, wirklich gut und das, was unsere Verkäufe über unsere Strategie und die guten Qualitätsprodukte hinaus antreibt, ist die Begeisterung für Fortnite und PUBG und der ganze Battle-Royale-Irrsinn, der viele neue Leute in die Welt der Spiele eingeführt hat", sagte Juergen Stark, CEO von Turtle Beach, gegenüber Variety.
 
Turtle Beach hat einen US-Marktanteil von fast 46 Prozent bei Gaming-Headsets. Das Unternehmen verzeichnete im ersten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Anstieg des Nettoumsatzes um 185 Prozent. Das Unternehmen verkaufte so viele Headsets, dass im besagten Quartal mehr als vier Millionen Dollar für Luftfracht in die USA ausgeben werden musste. "Wir haben alle Register gezogen, um unseren Nachschub zu holen", sagte Stark. Der Aktienkurs des Unternehmens stieg in den vergangenen Wochen um das Dreifache.

Juergen Stark erklärte weiter, dass ihre Analysen und Verkaufsdaten ganz klar zeigen würden, dass dieser Nachfrageschwung im Januar 2018 begann und nur diese beiden Spiele auf PlayStation 4 und Xbox One dafür verantwortlich sein könnten. "Und es ist den Spielern klar, dass das Spielen dieser Spiele mit Headsets einen Überlebensvorteil bietet, weil man die Audio-Hinweise [z. B. auf Bewegungen] besser hören kann", sagte Stark. Außerdem meinte er: "Weil Fortnite kostenlos ist, gibt es die Chance, Peripheriegeräte zu kaufen. Anstatt 60 Dollar für ein Spiel auszugeben, können sie 60 Dollar für ein Headset ausgeben."

In den USA sind die Verkäufe von Gaming-Headsets im März um 96 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Im ersten Quartal (Januar bis März) stieg der Absatz um 78 Prozent. Der führende Hersteller in den USA ist Turtle Beach. Das bestverkaufte Headset in diesem Jahr ist das "Ear Force Stealth 600" (Preis: ca. 100 Euro). Die Angaben stammen von Mat Piscatella (Video Games Industry Analyst bei der NPD Group).

Quelle: Variety, Resetera

Kommentare

Veldrin schrieb am
Solidussnake hat geschrieben: ?
14.05.2018 00:41
Bin ja mehr der Single-Player, deshalb meine Frage, verpass ich was wenn ich keine Battle Royale Titel spiel oder ist es doch einfach nur ein Hype?
Ich kenne Fortnite nicht, aber PUBG ist für mich ein Gelegenheitsspiel. Es halt halt runtergebrochen nur einen Modus, was es nochmal weniger interessant macht auf Dauer. Aber ab und zu ist es ganz nett. 30? ist aber völlig überteuert, da die Performance nicht gut ist, es ja wie gesagt im Prinzip nur einen Modus hat und dann noch kostenpflichtige Lootboxen enthält. Ich habe zwar weniger bezahlt, glaube 20 Euro, aber selbst das halt für das Gebotene, was zwar durchaus Spaß macht, trotzdem noch zu viel Geld. Hab es mir dummerweise ohne Vorabinformationen gekauft, was ich häufiger bei Multiplayerspielen mache, und auch eigentlich im Nachhinein bereue. Hier wie gesagt es macht Spaß Gameplay und Gunplay ist perfekt aber wie gesagt? man bekommt einen Modus Battle Royal und sonst nix.
Finsterfrost schrieb am
Atlan- hat geschrieben: ?
13.05.2018 21:33
Boah gerade mal die Headsets angeschaut, extrem überteuert.
Aber klanglich auch sehr, sehr gut. Hatte mir vor Jahren mal ein Headset von Turtle Beach gekauft. Frag mich jetzt nicht nach der Bezeichnung, kostete um die 80?. Und der Klang war, auch beim normalen Musik Hören, besser als bei meinen Studiokopfhörern von Sony, die in etwa der gleichen Preisklasse lagen.
Aan Zee schrieb am
Solidussnake hat geschrieben: ?
14.05.2018 00:41
Bin ja mehr der Single-Player, deshalb meine Frage, verpass ich was wenn ich keine Battle Royale Titel spiel oder ist es doch einfach nur ein Hype?
Da der Battle Royal Modus von Fortnite kostenlos ist: Probier es doch einfach einmal aus. =)
Solidussnake schrieb am
Bin ja mehr der Single-Player, deshalb meine Frage, verpass ich was wenn ich keine Battle Royale Titel spiel oder ist es doch einfach nur ein Hype?
Flojoe schrieb am
Weiß nicht finde jetzt für jeden Geldbeutel passende Headsets von denen. Qualität kann ich nicht beurteilen.
schrieb am