Xbox 360: Kalkulierter Hype? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005
Jetzt kaufen ab 179,95€ bei

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox 360: Kalkulierter Hype?

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Interessante Neuigkeiten zum Xbox 360-Launch ereilen uns aus Norwegen: Wie die US-Webseite Gizmodo.com von einem Informanten erfahren haben will, plant Microsoft offenbar, den Ausverkauf der Konsole am Launchtag zu forcieren. So sollen nur solche Händler 20 Konsolen (vierzehn Premium- und sechs Core-Editions) bekommen, die in einer Vereinbarung mit Microsoft garantieren, alle Konsolen am ersten Verkaufstag abzusetzen und zudem mindestens zwei Spiele pro Konsole zu verkaufen.

Angeblich soll Microsoft dabei selbst zugegeben haben, diese Ausverkaufs-Marketing-Strategie einzusetzen, um den Hype um die Xbox 360 weiter zu schüren. Auch soll die Konsole in manchen Geschäften anscheinend nur noch als Bundle angeboten werden.

Auch wenn diese Informationen angeblich von einem Ladenbesitzer stammen, gilt auch hier, dass die Aussagen mit Vorsicht zu genießen sind und in die Gerüchteküche gehören. 


Xbox 360
ab 179,95€ bei

Kommentare

Alpha eXcalibur schrieb am
Jupp, aber wenn MS das macht sind sie Böse. Aber gut das Leute die solchen Schwachsinn verbreiten nix zu melden haben. Ich finde wir haben schon genug dumme Arschlöcher in der Politik. :D
johndoe-freename-77888 schrieb am
Geschäft ist Geschäft ,kappiert es ,
es ist verlogen und verstohlen!
Mir egal ,ich hab Kohle genug!
johndoe-freename-82921 schrieb am
Naja... ich finde jede Firma hat irgendwo das Recht zu versuchen seine Artikel an möglichst viele Kunden zu bringen... ;)
Zierfish schrieb am
der Preis kann dadurch gar nicht reguliert werden, weil M$ selber den Preis bestimmt! Und wenn sich die Konsole schlecht verkauft sinkt der Preis halt. Aber dies ist auch der Fall, wenn sie diese marketingstrategie nicht verfolgen würden. Also in Anbetracht, dass JEDER Konzern versucht einen größtmöglichen Gewinn zu erzielen verstehe ich diese Strategie voll und ganz.
Sony ist da nicht anders!
(und Nintendo is auch kein Wohlfahrtsverein!)
johndoe-freename-82921 schrieb am
amiga_md hat geschrieben:@ 4P|EVIN
wenn du nicht der meinung bist, dass man durch ein "künstliche" verknappung (oder auch nur dessen vorgabe) versucht einen preis am markt zu erzeugen welcher eben nicht durch den markt bestimmt wird, eine echte sauerei im schilde führt, solltest du mal deine meinung checken.
Was wird denn verknappt? Die Konsolen werden nur verteilt.
Wo wird ein hoher Preis erzeugt?

der eigentliche aufhänger sind für mich diese normalen volltrottelkonsumenten, die eben genau darauf anspringen. nicht die firma sondern die konsumenten werden für mich langsam echt zum problem.
Ich sehe dein Problem noch immer nicht.
Die vorhandene Menge von Konsolen wird auf die Märkte verteilt. Dadurch wollen sie haben dass ALLE belieferten Märkte ALLE Konsolen verkaufen, und nirgendwo mehr welche auf Lager sind.
Was ist daran schlecht und dem Kunden unfair gegenüber?
Mir als Kunde ist es wie gesagt lieber, es gibt einfach keine mehr, als dass alle Märkte in der Umgebung keine mehr haben und irgendwo liegen noch 1000 Stück im Lager rum.
Mit der momentan Ausverkaufsstrategie werden wesentlich mehr Kunden bedient. Wo ist das Problem?
schrieb am

Facebook

Google+